aktiv für gesunden Schlaf
Schon 36.081.256 Besucher
und 76.572.625 Seitenaufrufe
Kennen Sie Comedy im Bett?
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Entspannung

- Werbung -
Schlafen ist cool!

Tag des Schlafes 21.06.19

15.06.2019 von Markus Kamps

Foto © Schlafkampagne
Am 21.06.2019 ist der Tag des Schlafes.

Vor 19 Jahren wurde der Tag des Schlafes ins Leben gerufen um auf die Bedeutung des Schlafes für die eigene Gesundheit aufmerksam zu machen. Das Datum wurde von den Initiatoren geschickt gewählt, denn der 21.06. ist in unseren Breitengraden der längste Tag und folglich die kürzeste Nacht, auch bekannt als die Sonnenwende.

Dieser Tag soll uns daran erinnern, wie wichtig der Schlaf für Gehirn und Körper, also unsere Gesundheit ist.
Das Verpassen eines guten Nachtschlafes führt dazu, dass man sich tagsüber schläfrig fühlt. Doch warum ist das so?

Während ein Mensch schläft, laufen im Gehirn wesentliche Prozesse zum Erhalt der Leistungsfähigkeit ab.
Eingangs befindet sich das Gehirn in einer Phase der Verjüngung, analog zum Körper. Man kann es sich als die Wiederherstellung seiner Ressourcen vorstellen.

Im weiteren Verlauf bringt unser Gehirn den Müll raus. Zu erkennen an schnellen Augenbewegungen, dem träumenden Segment der Nacht. Auch bekannt unter der Bezeichnung REM-Schlaf. Dieser Prozess findet in etwa 90 Minuten nach Beginn des Schlafes statt.

So sind an einem Tag viele Dinge passiert. Die Summe all dieser Ereignisse führt dazu, dass im Gehirn sinnbildlich der "Lärmpegel" ansteigt. Doch ein Gehirn wäre kein Gehirn, wenn es hierzu nicht eine wirklich wunderbare und erstaunliche Strategie zur "Lärmreduzierung" entwickelt hätte. Feinsäuberlich wird alles Erlebte vom Tag abgearbeitet und versucht, die wichtigen Dinge zu indizieren und zu verarbeiten. Dieses geschieht während des Tiefschlafabschnitts. Ganz schön fleißig unser Gehirn. Aber nur, wenn wir ihm genügend Zeit zur Verarbeitung zur Verfügung stellen, also ausreichend Schlaf!

Und genau darum geht es an dem Tag des Schlafens. Rufen Sie sich diesen und viele weitere Regenerationsprozesse - die unserem Körper Gutes tun - und nur der Schlaf liefern kann immer und immer wieder vor Augen. Denn die Folgen kommen erst später.

Was aber viele nicht wissen: Wie lange man Schläft entscheidet nicht über guten Schlaf!
Wichtig ist die Schlafqualität und der rechtzeitige Zeitpunkt auch den Schlaf zu bekommen. Das kann man lernen. Hat man nicht alle Schlafzyklen durchlaufen, also die Dinge noch nicht alle abgearbeitet, wird das schnell durch einen nächsten Tag voller Gähnen abgestraft.
.
Aber keine Panik. Wir alle schlafen nicht immer gut. Eine Nacht hier oder dort ohne ausreichenden Schlaf wird keine nennenswerten Schäden verursachen, aber wenn es wiederholt und ständig passiert, ist das Gehirn mit der Situation und dem eingangs erwähnten "Lärmpegel" überfordert. Hier sollte man sich unbedingt Hilfe von Profis, z.B. einer Schlafklinik einholen.

Also beherzigen Sie einfach ein paar kleine Tipps, wie z.B. richtiges Lüften, Einschlafrituale, leichte Kost am Abend, Entspannungsübungen etc., dann wird es auch mit dem erholsamen Schlaf klappen.

 






30.03.2019

Mache einen Spaziergang im Park Tag

30.03.2019 von Markus Kamps

Foto © Viktor Juric | Unsplash

Nein, wir meinen nicht den Hit "A Walk in the Park" von der Nick Straker Band und Sie befinden sich auch immer noch auf den Seiten der Schlafkampagne.

Heute geht es mal wieder um einen kleinen Weckruf an die Nation: "Mache einen Spaziergang im Park". Klingt einfach, ist in der Regel kostenlos und macht den Kopf frei.

Über den Sinn derartiger Mottotage lässt sich natürlich streiten. Aber es sind genau diese kleinen Dinge und Aufforderungen, die man einfach mal regelmäßig machen sollte. Spaziergänge können der Entspannung, der Erholung oder der beobachtenden und gedankenvollen Muße dienen. Wissenschaftlich erwiesen ist, dass ein Spaziergang zum Abend hin, die Schlafqualität deutlich verbessert. Regelmässige Bewegung kann eine Alternative zu pharmazeutischen Schlafmitteln sein.

Also, genug gelesen und ab nach draußen in den Park!

Ihr Markus Kamps





Hauke Nissen

Reingehört: Natur-Entspannungsmusik

05.03.2019 von Markus Kamps

Autor: Markus Kamps

Die Entspannungsmusik vom Insulaner Hauke Nissen ist sanft untermalt mit Klängen seiner Insel- und Meeresnatur wie Meeresrauschen, Insel- und Seevögeln.

Durch den ruhigen, intuitiv eingespielten Musikfluß taucht man ein in wunderschöne Melodie- und Klangwelten. Unruhe und Gedanken verschwinden innerhalb kurzer Zeit und man kommt wirksam zur Ruhe und zum angenehmen Schlaf. Ein Gefühl von Frieden und Geborgenheit stellt sich ein.

Bei Interesse können die CD's von Hauke Nissen im Schnarchshop erworben werden.

 







Duftdiffuser

von Markus Kamps

Foto © @aroma

Entspannung pur mit dem Sleep Sheep

Das Sleep Sheep ist ein Filzdiffuser aus natürlicher Wolle der in Handarbeit in Japan hergestellt wird. Er wird mit einem 10ml Öl bestückt,das in ein Schraubgewinde eingedreht wird. Durch umdrehen gelangen einige Tropfen ätherisches Öl in das Filz, das anschließend angenehm zu duften beginnt. Neben beige ist das Sleep Sheep auch in den Farben grau und rosa verfügbar. Das ätherische Öl ist separat erhältlich. Das Sleep Sheep wird vor allem mit Entspannungsdüften verwendet die beruhigen und beim Einschlafen helfen.
Weiterführende Informationen: Externer Link zum Anbieter





Schlafexperte Markus Kamps auf der Heim und Handwerk München !

Unterwegs für guten Schlaf

von Markus Kamps
Markus Kamps, Schlafberater und Coach für Stress & Schlaf

„Das Kissen hat einen großen Einfluss auf das ergonomische Liegen. Beim Kissenkauf kommt es darum vor allem darauf an, den Kopf in allen Schlaflagen zu stützen. Dadurch wird verhindert, dass Hals- und Nackenmuskulatur gedreht oder gedehnt werden. Die individuellen Anforderungen an das Kissen sind dabei sehr verschieden. So gibt es unterschiedliche Formen für Bauch-, Seiten- oder Rückenschläfer. Aber kein Kissen ersetzt eine Matratze. Alle Komponenten einer Bettausstattung sind für einen erholsamen Schlaf wichtig. Es kommt auch darauf an, beim Einschlafen gut loslassen und entspannen zu können. Darum empfehle ich ein Tagebuch vor dem Einschlafen. Darin sollte man drei Dinge notieren, die am Tag negativ waren, drei Dinge, die man am Morgen erledigen muss oder darf, sowie drei Dinge, die am Tag positiv waren. So sind neun Dinge, die süße Träume fernhalten, im Handumdrehen aus dem Kopf verschwunden. Außerdem sind Bananen für mich eine Art Wunderschlafmittel. Sie enthalten Tryptophan, das kombiniert mit ein wenig Honig die Einschlafzeit um bis zu 50 Prozent verkürzen kann. Weitere Einschlaftipps verrate ich auf der Heim+Handwerk.“ Am Freitag, 2.12.2011 um 18.30 referiert Markus Kamps zum Thema „Schlaftipps und Schlafkiller, gut einschlafen und besser durchschlafen im Forum Wohnen und Wohlfühlen.“





BURN OUT

Einheit mal anders / Burn Out oder Balance

von Markus Kamps

Einheit mal anders / Burn Out oder Balance Burn Out – jetzt im Gespräch bei Sport, Politik und Wirtschaft Gerade auch heute... die innere Einheit heist Blanace finden zwischen Tag & Nacht, Arbeit & Schlaf!

Bei der Schlafkampagne haben wir schon oft Vorträge oder Themen in Firmen zur
Überschrift: -Burn Out- Prophylaxe – durch Schlafkompetenz umgesetzt.

Es fehlt oft die Einsicht, es muss jeder selber die Existenz von Positiv und Negativ anerkennen, die es immer und in allem im Leben gibt, sagt Markus Kamps
Präventologe für Schlaf & Stress

Weiterlesen ...




LOSLASSEN und sich wohlfühlen

Entspannung ist der Grundstein für einen erholsamen Schlaf

von Markus Kamps

Wer gestresst ins Bett geht wird nicht Schlafen können. 70% der Schlafstörungen sollen sogar stressbedingt sein. Wir verraten Ihnen, wie Sie abschalten können.

Weiterlesen ...