Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
Schon 27.872.875 Besucher
und 68.013.753 Seitenaufrufe
Kennen Sie Comedy im Bett?
aktiv für gesunden Schlaf
- Promotion -

Zitate


“Gebt den Leuten mehr Schlaf,
und sie werden wacher sein,
wenn sie wach sind.”
Kurt Tucholski, Schriftsteller 1912

“Schlaf, den Schmerzen, Schlaf der Kümmernis,
Fremd, nahe mit lieblichem Hauch uns,
Glückspender, komm‘ glückspendender Gott!
Auf, breite die wimperdämmernde Nacht
Über das Auge rings.
Komm‘ heilender, Gott, Komm schnell.”
Sophokles

“Ich bin so knallvergnügt erwacht.
Ich klatsche meine Hüften.
Das Wasser lockt, die Seife lacht.
Es dürstet mich nach Lüften.
Aus meiner tiefsten Seele zieht
Mit Nasenflügel beben
Ein ungeheurer Appetit
Nach Frühstück und nach Leben.”
Joachim Ringelnatz

“Eine Stunde Schlaf vor Mitternacht ist besser als zwei danach.”
Sprichwort

“Der Schlaf ist doch die köstlichste Erfindung! ”
Heinrich Heine

“Der Schlaf ist das Bild des Todes.”
Cicero

“Süßer Schlaf! Du kommst wie ein reines Glück ungebeten, unerfleht am willigsten!”
Goethe

“Schlaf ist wie eine Droge.
Zuviel Schlaf macht dösig
und bringt einen um Zeit,
Kraft und Gelegenheit.”
THOMAS ALVA EDISON

“Allen aus dem Wege gehn, die schlecht schlafen und nachts wachen.”
Friedrich Nietzsche

“Früh schlafen gehen und früh aufstehen schließt viel Krankheiten die Tür zu.”
Sprichwort

“Alles, was man vergessen hat, schreit im Traum um Hilfe.”
ELIAS CANETTI

“Je länger man schläft, je weniger man lebt.”
Sprichwort

“Kein größerer Dieb als der Schlaf, er raubt uns das halbe Leben.”
Spruchweisheit

“Der Himmel hat den Menschen als Gegengewicht gegen die vielen Mühseligkeiten des Lebens drei Dinge gegeben: Die Hoffnung, den Schlaf und das Lachen.”
Immanuel Kant

“Der Schlaf ist für den ganzen Menschen, was das Aufziehen für die Uhr.”
Arthur Schopenhauer

“Die beste Brücke zwischen dem Ufer der Verzweilung und dem Ufer neuer Hoffnung ist eine gut durchschlafene Nacht. ”

“Schlaf ist ein Hineinkriechen des Menschen in sich selbst.”
Hebbel

“Das Kunststück der Lebensweisheit ist, den Schlaf jeder Art zur rechten Zeit einzuschieben wissen.”
Friedrich Nietzsche

“Und wir haben euch als Paare geschaffen und euren Schlaf zum Ausruhen gemacht, die Nacht zu einem Gewand und den Tag, damit ihr euch den Lebensunterhalt beschafft.”
Koran Sure 78:8-11

“Und Gott ist es, der die Nacht zu einem Gewand gemacht hat, und den Schlaf zum Ausruhen, und der den Tag gemacht hat, damit ihr wieder rege werdet.”
Koran Sure 25:47

“Keinen Schlaf findet meine Seele vor Kummer.”
Die Bibel, Psalter - Kapitel: 119 Vers: 28

“Wenn du dich hinlegst, wirst du nicht aufschrecken, und liegst du, erquickt dich dein Schlaf.”
Die Bibel, Sprüche Salomos - Kapitel: 3 Vers: 24

“Der Schlaf sei das tägliche Brot deiner Seele.”
Carl Ludwig Schleich, Arzt und Schriftsteller

“Der Schlaf ist die Nabelschnur, durch die das Individuum mit dem Weltall zusammenhängt.”
Friedrich Hebbel (1813 - 1863)

“Wahrlich, es ist noch immer das Leid für einen zu tragen, der unter Tag wohl weint, den schweren Kummer im Herzen, aber er liegt des Nachts im Schlaf; der läßt ihn vergessen, alles, Gutes und Böses, sobald er die Augen umschattet. ”
Homer

Schlaflos


“Aus Träumen in Ängsten bin ich erwacht;
Was singt doch die Lerche so tief in der Nacht.
Der Tag ist gegangen, der Morgen ist fern,
aufs Kissen hernieder scheinen die Stern'
Und immer hör ich den Lerchengesang;
O Stimme des Tages, mein Herz ist bang.”
Theodor Storm

Beim Einschlafen


“Ein Mensch möchte sich im Bette Strecken,
doch hindern die zu kurzen Decken.
Es friert zuerst ihn an den Füßen,
Abhilfe muss die Schulter büßen.
Er rollt nach rechts und meint, nun gings,
Doch kommt die Kälte prompt von links.
Er rollt nach links herum, jedoch
Entsteht dadurch von rechts ein Loch.
Indem der Mensch nun dies bedenkt,
Hat Schlaf sich mild auf ihn gesenkt,
Und schlummernd ist es ihm geglückt:
Er hat sich warm zurechtgerückt.
Natur vollbringt oft wunderbar,
Was eigentlich nicht möglich war.”
Eugen Roth

“Schlaf ist das einzige Glück, das man erst genießt, wenn es vorbei ist.”
ALFRED POLGAR

“Und süßer strömend quillt der Duft der Nacht
Und träumerischer aus dem Kelch der Pflanzen.
Ich habe immer, immer dein gedacht;
Ich möchte schlafen, aber du mußt tanzen.”
Theodor Storm (1817-1888)

Angekommen?


“Ich kehr in einen Traum zurück
nach dem ich lang gepennt
er ist wie ein Theaterstück
das man hier "Leben" nennt
Lebens - Traum
ich find Dich schön
ich träum Dich mehr und mehr
doch irgendwann da muss ich gehen
es fällt mir wirklich schwer
nur eines sag ich hier zum Schluss
es schlägt bald meine Stund
auch wenn ich wieder gehen muss
so penn ich mich gesund.”
Kurt Hermann Wilhelm Hübner

“Der Schlaf ist die beste Medizin.”
Sprichwort