aktiv für gesunden Schlaf
Schon 35.096.320 Besucher
und 75.554.478 Seitenaufrufe
Kennen Sie Comedy im Bett?
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

- Werbung -
Pro Langschläfer

Weck mich am Arsch

von Markus Kamps

Foto © Ralf Prestenbach / Heyne Verlag

Ein neues Buch macht von sich reden und wir haben mal mit dem Autor gesprochen !
Markus Kamps im Intervierw mit Autor Ralf Prestenbach

> 1.) wie sind Sie zum Thema gelangt ?
> 2.) was ist Ihre Lieblingsstelle ?
> 3.) wer und wann kamen Sie auf den Titel ?
> 4.) was haben Sie für ein Bett
> 5.) wie lange schlafen Sie So. aus ?

Lesen Sie hier ...

Markus Kamps
Herr Presenbach, wie sind Sie zu dem Thema Schlaf gelangt
Ralf Presenbach
Das Thema "Ausschlafen" beschäftigt mich zwangsläufig schon seit meiner Schulzeit. Während meiner Ausbildung dachte ich dann noch: "Das kann doch nicht wahr sein, dieser allmorgendliche Weckerterror soll jetzt ein Leben lang so weiter gehen!?" Das wollte ich einfach nicht hinnehmen und heute kann ich wirklich sage:
Ja, es ist möglich auch als Langschläfer ein artgerechtes Leben zu führen!

Markus Kamps
Was ist Ihre Lieblingsstelle aus Ihrem Buch - WECK mich am Arsch !
Ralf Presenbach
Eine wirklich schwierige Frage, eigentlich gefällt mir das ganze
Buch.:-) Aber wenn's denn sein muß, dann vielleicht das Ende von Kapitel 7. "Berlin oder Brunsbüttel - wo Langschläfer am Besten leben":Am Ende dieses Kapitels noch ein Wort der Warnung: In Zeiten geburtenschwacher Jahrgänge buhlen viele Städte um die Gunst neuer Einwohner. Da wird dann schon einmal tief in die Marketingtrickkiste gegriffen. In Hamburg beispielsweise diskutiert man seit geraumer Zeit medienwirksam über Langschläferparkplätze. Prinzipiell eine tolle Idee, denn wer kennt das nicht: Man ist mit Freunden in einer Kneipe verabredet, der Abend entwickelt sich gesellig und eh man sichs versieht, hat man so viel getrunken, dass man sein Auto stehen lassen muss. Wenn man dann am nächsten Morgen nicht früh genug aufsteht, ist einem der Strafzettel sicher. Insofern wäre ein Langschläferparkplatz durchaus eine feine Sache. Aber das Ganze hat einen Haken: Die Hamburger Stadtväter verstehen unter „Langschläfer“ einen Menschen, der bereits um 9 Uhr morgens, also quasi mitten in der Nacht, in der Lage ist, sein Auto wegzufahren. Hanseatischer Humbug! Den Beginn der Parkraumbewirtschaftung von 8 auf 9 Uhr zu verschieben ist für einen Langschläfer ungefähr so hilfreich wie ein Tritt in den Hintern. Und dieses Beispiel ist beileibe kein Einzelfall. Die Werbung hat erkannt, dass man mit dem Zusatz „langschläfertauglich“ bei vielen Menschen punkten kann. Wer aufmerksam durchs Leben geht, findet daher schon einmal einen „Langschläferflohmarkt“, der um 8 Uhr morgens beginnt oder ein „Langschläferfrühstück“, welches von 7 bis 10 Uhr angeboten wird.
Wir lernen: Nicht überall, wo „Langschläfer“ draufsteht, passt ein Langschläfer auch wirklich rein. Aber das ist ja eigentlich nichts Neues, man erwartet ja auch nicht, dass in dem 500 Einwohner zählenden Dorf Abentheuer wirklich etwas Aufregendes passiert. Oder dass es in 36286 Aua wehtut. Schließlich sind wir ja nicht aus 33619 Deppendorf.
58313 Ende.

Markus Kamps
Wer oder wann kamen Sie auf den Titel ?

Ralf Presenbach
Den Titel habe ich zusammen mit meinem Verlag ausgewählt. Wir hatten mehrere Titel zur Auswahl, aber "Weck mich am Arsch" erschien uns hinsichtlich des Inhaltes am treffendsten.

Markus Kamps
Wer so deutlich schreibt der hat einen eigen Stil beimm schlafen ... Wie schlafen Sie und
was haben Sie für ein Bett?

Ralf Prestenbach
Ich schlafe in einem großen Bett Marke Eigenbau, habe mir aber bezüglich des Schlafsystems sehr viele Gedanken gemacht und selbstverständlich einiges ausprobiert.

Markus Kamps
Wie lange schlafen Sie So. aus als Langschläfer ?

Ralf Prestenbach
Wie bereits erwähnt, habe ich das Glück fast täglich ganz ohne Wecker ausschlafen zu können. In der Regel schlafe ich zwischen sieben und neun Stunden, je nachdem wieviel Schlaf mein Körper braucht. Generell bin ich aber eher ein "Spätaufsteher", da ich meistens nicht vor zwei Uhr schlafen gehe.

Markus Kamps
Ihnen ein Danke scghön und Allzeit guten Schlaf

Ralf Prestenbach
Erst einmal vielen Dank für Ihr Interview und auf bald! :-)
Herzliche Grüße