aktiv für gesunden Schlaf
Schon 30.665.425 Besucher
und 70.943.147 Seitenaufrufe
Kennen Sie Comedy im Bett?
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen

Bettenkampagne

Fachverband Wasserbett zieht Resümee über Messehighlights

17.02.2017 von Sabine Krömer

 Die Messen am Anfang des Jahres wie die IMM in Köln und die Heimtextil in Frankfurt sind Pflichtveranstaltungen für alle Mitglieder der Bettenbranche. Auch der Vorstand des Fachverbandes Wasserbett besuchte beide Veranstaltungen, um Kontakte zu vertiefen und neue zu knüpfen, sowie Informationen über neue Trends zu sammeln.

Die Optik der Boxspringbetten zeigte dabei die deutlichste Änderung. Statt der hohen Box mit darauf liegender Matratze plus Topper sei nun ein eher amerikanischer Stil zu beobachten, bemerkte Roger Lumma – 1. Vorstand des Fachverbandes Wasserbett. „Die Box ist viel filigraner geworden, die Matratze dagegen erscheint sehr hoch. Dass ein Teil der Box in der Matratze integriert ist, ist für den Verbraucher nicht zu erkennen. Besonders der dänische Hersteller Wa`core hat in dieser Hinsicht echt traumhaft schöne Betten, erklärte Roger Lumma. Wa`core selbst sagt dazu: „Wir stellen Schlafsysteme ohne gewöhnungsbedürftigen, wenig gefälligen Unterbau vor und präsentieren technische Lösungen mit Vier-Füße-Optik - und das, obwohl wir es mit einem Wasserbett zu tun haben.“

Auch der holländische Hersteller Sleep 21 B.V. sowie der aus dem deutschen Groß-Bieberau stammende Hersteller Wohnform GmbH & Co. Werkstätten KG zeigten ihre Spitzenmodelle. „Wohnform Betten bestechen neben einer schönen Optik dabei vor allem durch ihre außergewöhnliche und bekannte Qualität. Hier wird dem unsichtbaren Innenleben genauso viel Beachtung und Sorgfalt geschenkt wie den sichtbaren Teilen des Bettes. Die Qualität ist in jeder einzelnen Naht zu erkennen“ bewunderte Roger Lumma das Sortiment von Wohnform. Stoffe seien immer noch Trend und den Betten mit Holz von der Anzahl her deutlich überlegen.

Bei den Holzarten falle vor allem die Zirbe ins Auge. Dies sei mit Sicherheit dem Thema Nachhaltigkeit geschuldet, aber auch den einzigartigen Vorzügen des Zirben Holzes. So reduziert Zirben Holz deutlich die Herzfrequenz - in einem Raum komplett aus Zirbe sogar bis zu 3500 Pulsschläge am Tag weniger! -, reguliert Wetterfühligkeit und stärkt den Kreislauf. Der Einzug von Zirben Fasern halte sogar Einzug in den Bettwarenbereich und sorge für im wahrsten Sinn des Wortes duftende Träume.

Auf der parallel zur IMM laufenden Veranstaltung des MZE im Radisson Blu Hotel informierte sich der Vorstand über die hier gezeigten Wohnideen für jeden Raum, jeden Stil und jeden Anspruch – von den Basics bis zu Design und Luxus. Besonders die „Keno Kent“ Präsentation des belgischen Herstellers Profine N.V. sei sehr beeindruckend gewesen, stellte Christian Allerchen - 2. Vorstand des Fachverbandes Wasserbett - fest. Mit Profine, AKVA, T.B.D. – die ebenfalls zu den Ausstellern der IMM zählten - und weiteren namhaften Herstellern der Wasserbettenbranche verwirkliche der Fachverband Wasserbett derzeit eine Zusammenarbeit mit den djd (deutsche journalisten dienste GmbH & Co. KG). Ziel ist eine breit angelegte Öffentlichkeitsarbeit in den Printmedien, die durch verschiedene Beiträge und Fotos und einer seitens djd zugesicherten dokumentierten Auflage von mindestens 20 Millionen verwirklicht wird. Thomas Wiese – Vertriebsleiter der AKVA Waterbeds A/S – sagt hierzu: „Wir hoffen, dass wir für alle Marktbeteiligten weiter Schwung holen können, um Stück für Stück den Anteil für das Wasserbett zu erhöhen und die Attraktivität und die vielen positiven Eigenschaften des Produkts auf diesem Kommunikationskanal vielen Verbrauchern vor ihrer Entscheidung ein Bett zu kaufen, zugänglich machen.“

 


Autor: Sabine Krömer




Fachverband Wasserbett e.V.
Kirchstr. 1a
63584 Gründau - Deutschland
Internet: www.fachverband-wasserbett.de
weitere Infos