aktiv für gesunden Schlaf
Schon 35.109.252 Besucher
und 75.567.982 Seitenaufrufe
Kennen Sie Comedy im Bett?
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

- Werbung -

Design-Trends 2017

von Markus Kamps

Als Trendfarben dominieren vielfach Töne aus der Natur, die sich harmonisch in floralen Ornamenten und organischen sowie mineralischen Strukturen verbinden. Sowohl leuchtende Farbigkeit als auch erdige Töne spielen eine Rolle. Wichtig ist, dass Gewebetextur und Dessin sich harmonisch ergänzen. Der Heimtextil-Trend, „Well-Being 4.0“, richtet sich im weitesten Sinne auf individuelle Lösungen für Wohlbefinden und Wellness. Dabei werden neue Techniken mit menschlichem Maß eingesetzt, um beispielsweise auch Naturmaterialien zum größtmöglichen Gewinn für die Qualität des Wohnens und Schlafens zu verwenden. Gerade im Bereich gesundheitsfördernder Schlafkultur, die Ruheräume und Wohlfühloasen schaffen will, sind hier hohe Ansprüche zu stellen. Sowohl das Thema Nachhaltigkeit als auch Ausflüge in die digitale Welt sind bei der Gestaltung der verwendeten Materialien und Dessins immer spürbar gewesen.

Der Trend 2017 greift dieses Thema auf und entwickelt es weiter, indem er mit „Explorations“ den forschenden Blick nach innen und, davon ausgehend, wieder in die Umgebung nach draußen lenkt. Der Themenumfang, urban und ursprünglich-natürlich zugleich ausgerichtet, eröffnet einen umfangreichen, für den guten Schlaf so wichtigen individuellen Gestaltungsspielraum beim Schlaf- und Ruhebereich. Denn zur Förderung des erholsamen Schlafs ist es wichtig, dass der Mensch sich sicher und aufgehoben fühlt - in einer Umgebung, die ihn mit angenehmen und vertrauten ästhetischen Eindrücken willkommen heißt. Zugleich stehen nämlich auch 2017 die Themen Nachhaltigkeit sowie Wohn- und Schafgesundheit im Fokus. Ob virtual, natural, cultural oder planetary Explorations, Textur und Dessin der Stoffe werden aufeinander abgestimmt und entsprechen so den in persönlichen Erkundungen gefundenen Vorlieben und Bedürfnissen.