aktiv für gesunden Schlaf
Schon 35.110.800 Besucher
und 75.569.532 Seitenaufrufe
Kennen Sie Comedy im Bett?
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Billig, preiswert, Qualität: Wie man „sein“ Bett findet

von Sabine Krömer

 Wer sich für ein Wasserbett interessiert, recherchiert oft zunächst im Internet und stößt hier auf eine Fülle an Informationen. Aber ist der Kunde nach der Recherche wirklich schlauer und weiß nun, welches genau „sein“ Bett ist? Dieser Fall dürfte in etwa so wahrscheinlich sein wie ein Lotteriegewinn. Denn manche Produkte muss man im wahrsten Sinne des Wortes „be-greifen“, um eine Entscheidung treffen zu können. Und das Wasserbett gehört eindeutig in diese Kategorie. 

Wie fühlt es sich an? Wie liege ich persönlich darauf? Wie wirken sich die unterschiedlichen Beruhigungsstufen für mein persönliches Empfinden aus? Wie liegt man auf einer getrennten Matratze und wie auf einer durchgehenden? Wie drehe ich mich und wie fühlt es sich beim Aufstehen an? Fragen über Fragen – und keine davon kann theoretisch eindeutig beantwortet werden. Menschen sind unterschiedlich, und was für den einen kaum spürbar ist, nimmt ein anderer sehr bewusst wahr. 

Der Fachverband Wasserbett e. V. empfiehlt deshalb allen Kunden, die sich für ein Wasserbett interessieren, ein Fachgeschäft aufzusuchen und hier neben einer qualifizierten Beratung vor allem eigene Erfahrungen durch Probeliegen auf verschiedenen Systemen zu machen. Hinzu kommt, dass ein Fachhändler dem Kunden durch gezielte Fragen nach Schlafgewohnheiten und körperlichen Eigenschaften dem Kunden eine wertvolle Hilfestellung bei der Auswahl geben kann. Es gibt für jeden Kunden das richtige Wasserbett, aber nicht jedes Wasserbett ist für jeden Kunden gleich gut. Einem Fachhändler zu vertrauen, der sich mit diesem Produkt bestens auskennt und über mehrjährige Erfahrung verfügt, ist bei einem Produkt wie dem Wasserbett dringend anzuraten. Das Bett ist das am meisten genutzte Möbel - das sollte sich jeder vor Augen führen. Hier voreilig und rein nach dem Preis zu entscheiden wäre fatal. 

Apropos Preis? Der Fachhandel ist doch sicher teuer…Diese Befürchtung entkräftet der Fachverband Wasserbett mit einer zwingenden Logik: 
Der Fachhändler ist nicht teuer, wenn er mindere Qualität anbietet. Da der Fachhändler aber weniger von der Masse der verkauften Wasserbetten als vom zufriedenen Kunden lebt – der erstens immer wiederkommt und zweitens seinerseits Empfehlungen für den Fachhändler ausspricht – kann er sich mindere Qualität schlicht nicht leisten. Das Qualität sich langfristig immer auszahlt ist eine Erfahrung, die jeder Kunde schon gemacht hat. Bei einem Wasserbett – dessen Hauptkomponente „Wasser“ praktisch ewig hält – ist die Qualität der anderen Komponenten umso wichtiger. Wenn der Kunde wirklich langfristig Freude am gekauften Produkt haben will. So oder so: Ein Produkt ist immer seinen Preis wert, denn in der Wertigkeit der verwendeten Materialien und der Produktion spiegelt sich der daraus resultierende Preis. In diesem Sinne sind auch hochwertige Produkte preiswert – sie sind ihren Preis wert! 

Quelle: www.fachverband-wasserbett.de

Autor: Sabine Krömer




Fachverband Wasserbett e.V.
Kirchstr. 1a
63584 Gründau - Deutschland
Internet: www.fachverband-wasserbett.de
weitere Infos