aktiv für gesunden Schlaf
Schon 31.211.533 Besucher
und 71.511.497 Seitenaufrufe
Kennen Sie Comedy im Bett?
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen

- Promotion -

Schlaf im Alter: Mehr Komfort für den Körper

20.01.2016 von Gerrit Wustmann

Foto © contrastwerkstatt - fotolia.com

Wir alle wünschen uns, bis ins hohe Alter fit und gesund zu bleiben. Ein gesunder Lebenswandel kann helfen – guter und erholsamer Schlaf ist auf Dauer unverzichtbar. Im Alter verändert sich der Körper mitunter stark, und die Auswirkungen spüren wir. Wir brauchen weniger Schlaf als in jungen und mittleren Jahren, der Stoffwechsel verändert sich, nächtlicher Harndrang kann vermehrt auftreten, unsere innere Uhr gerät leichter aus dem Takt, die Haut wird dünner, was uns leichter frieren lässt, und den Körper druckempfindlicher macht. Die Gelenke lassen nach, weshalb das Bett im Optimalfall so hoch ist wie ein Stuhl – sodass man sich einfach hineinsetzen kann und auch das Aufstehen nicht schwerfällt. Ein zu niedriges Bett kann anstrengend sein. Hilfreich ist auch ein Motorrahmen, der das Aufsetzen erleichtert oder eine erhöhte Beinlagerung ermöglicht, um die Durchblutung zu unterstützen. Jeder Mensch ist anders, hat andere Beschwerden und benötigt andere Hilfsmittel – bis hin zum Pflegebett, das speziell für pflegebedürftige Menschen ausgerüstet ist.

Beim Schlaf sollte man nichts dem Zufall überlassen. Denn ein schlechter Allgemeinzustand kann durch geruhsamen Schlaf verbessert werden, während schlechter Schlaf sich insgesamt negativ auf den Organismus auswirkt – im Alter noch mehr als in jüngeren Jahren. 

Das heißt aber keinesfalls, dass sich Senioren und Silver Ager nur noch funktional betten sollen. Im Gegenteil. Je gemütlicher, angenehmer, komfortabler Bett und Ausstattung sind, desto wohler fühlt man sich und desto ausgeruhter ist man nach einer durchgeschlafenen Nacht. Traumina bietet dafür auch Komfort- und Hygieneauflagen aus edlen Materialien – Daune, Baumwolle, Batist. Oder auch Kissen und Zudecken mit Kamelhaarfüllung. Ein Luxus, der spürbar ist. Denn hochwertige Bezugs- und Füllmaterialien aus natürlichen Rohstoffen oder auch moderne synthetische Fasern sorgen für die richtige Bettwärme und sorgen zugleich dafür, dass das Bett nicht klamm wird. Auf Daune, Naturhaare und weitere qualitativ hochwertige Materialien setzt daher auch Centa Star – das Unternehmen aus Stuttgart wird auf der Heimtextil 2016 einmal mehr seine gemütlichen Neuheiten vorstellen.

Neben den Textilien wird auf der kommenden Messe das Thema Matratzen eine größere Rolle spielen als bisher – mit einer fast doppelt so großen Fläche wie in den Vorjahren. Der schwäbische Bettenhersteller Rössle & Wanner wird zum ersten Mal seit über zehn Jahren wieder dabei sein. Das hundert Jahre alte Traditionsunternehmen präsentiert neue Bettsysteme für jedes Lebensalter und weiß um die richtige Kombination von Matratze und Unterfederung

Doch wie findet der Endkunde das passende Produkt? Und wie kann man ihm als Händler bei der Suche kompetent und fachlich versiert helfen? Welches Bett passt zu wem, welches Kissen, welche Zudecke? Welche Besonderheiten sollten gerade bei älteren Kunden beachtet werden? Besuchen Sie uns!