aktiv für gesunden Schlaf
Schon 35.749.905 Besucher
und 76.231.880 Seitenaufrufe
Kennen Sie Comedy im Bett?
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

- Werbung -

Vorteile

von Markus Kamps

Ein Boxspringbett bietet:

  • gleichen Schlafkomfort für Personen mit unterschiedlichen Körpergewichten. Während bei Betten mit dem Lattenrost immer sowohl der Lattenrost selbst, als auch die Matratze nach dem Gewicht des Benutzers gewählt werden kann, spielt das beim Boxspringbett keine große Rolle. Dies ist ein Grund dafür, dass Boxspringbetten bei Hotels beliebt sind, denn bei einem Boxspringbett ist der hohe Liege- und Schlafkomfort sowohl für leichtgewichtige Personen als auch für Menschen mit einem höheren Körpergewicht durch die Anpassung der mehrfachen Federkerne fast gleich.
    Das heißt nicht, dass immer ein achsengerechtes Liegen stattfindet, aber die Grundanpassung ist automatisch da. Im Hotel wird dieses herausragende Merkmal der Boxspringbetten benötigt, weil dort viele Gäste mit unterschiedlicher Körperstruktur und Gewicht übernachten, die sich selbstverständlich alle besten Schlafkomfort wünschen. 
  • eine vollkommen ebene Auflagefläche. Ein gewöhnlicher Standard-Lattenrahmen hat bedingt durch die Konstruktion eine Wölbung in der Mitte. Bei einem Boxspringbett liegt die Matratze eben auf und die Rückstützkraft des Untergestells ist in allen Bereichen gleichmäßig und sehr hoch.
  • ein optimiertes Schlafklima. Der menschliche Körper verliert im Laufe einer Nacht etwa einen halben Liter Flüssigkeiten wie Schweiß und Speichel. Das Federungssystem eines Boxspringbettes fördert die Luftzirkulation und sorgt für die Trockenheit und Hygiene der Schlafunterlage. Das ist besonders für ältere Menschen interessant. Allerdings: durch die größere Auflagefläche aufgrund der eher weichen Oberfläche, auf der man potentiell tiefer einsinkt, ist auch das Risiko zu schwitzen höher – was wiederum nachteilig für das Schlafklima ist.
  • Komfortplus durch größere Betthöhe. Im Gegensatz zu einem normalen Bett ist das Boxspringbett deutlich höher. Laut Schlafmedizinern und Orthopäden hat ein Bett dann die ideale Höhe, wenn man mit rechtwinkligen Knien auf dem Bett sitzen kann und dabei noch mit den Füßen Stand auf dem Boden hat. Das ist jedoch graue Theorie, denn bei einem Ehebett, in dem der 1,95m große Ehemann neben seiner 1,65m großen Ehefrau liegt, wird sich eine Idealhöhe nicht erzielen lassen.
  • eine Betthöhe die besonders für ältere Menschen interessant ist, die sich sonst nach einem Seniorenbett umsehen, was den Betteinstieg und das Aufstehen ohne körperliche Anstrengung deutlich leichter macht. Auch für jüngere Menschen bringt die höhere Lage Vorteile. Es fällt leichter, das Bett mit einem Bettlaken zu beziehen und außerdem ist es bequemer, wenn man das Bett als Sitzgelegenheit nutzt. Die Betthöhe wächst schnell auf 60cm und mehr.
  • aufgrund seiner soliden Verarbeitung bei hochwertigen Boxsprungs ein langlebiges Schlafsystem.
  • Ein Boxspringbett kann durch modularen Aufbau immer genau dem persönlichen Geschmack entsprechend gestaltet werden, wie unterschiedliche Federungen im Boxspring, verschiedene Matratzentypen, Härtegrade und schließlich Beschaffenheit und Art des Toppers. So passt sich das Boxspringbett maßgeschneidert in den Wohn- und Lebensstil ein. 
  • den Vorteil, dass kein separates Bettgestell gekauft werden muss.
  • durch den aufliegenden durchgängigen Topper als oberen Abschluss auch bei Einzelbetten bietet das Bett auch beiden Partnern eine ebene Liegefläche ohne Besucherritze.
  • Investitionssicherheit bei bestehenden Boxspringbetten, da  bei den meisten Modellen und Herstellern problemlos einzelne Komponenten des Bettsystems separat nachgekauft werden können.