aktiv für gesunden Schlaf
Schon 35.110.809 Besucher
und 75.569.541 Seitenaufrufe
Kennen Sie Comedy im Bett?
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

- Werbung -
Fey&co.

Foto © Fey&co.

Fey & Co Bodyscan

von Markus Kamps

"Gut vermessen besser schlafen" – unter diesem Motto bietet Fey & Co sein Mess-System Bodyscan an. Größe, Gewicht, Körperkontur, Schlaf- und Liegegewohnheiten fließen in die Erhebung mit in, an deren Ende das für den Nutzer bestmögliche Bett stehen soll. Im Stehen tastet ein Infrarotscanner den Körper ab und nimmt dessen Daten auf. Während des Scannens ändert der Kunde dreimal seine Position. So soll die Datenbasis verfeinert werden. Mit gezielten Fragen ergänzt der Fachhandler diese um weitere Parameter, zum Beispiel ob man eher auf dem Rücken oder der Seite liegt. Ebenfalls erfragt wird, ob man harte oder weiche Matratzen bevorzugt, sowie ob man lieber warm oder kühl schläft. Aus diesen Angaben wird aus dem Sortiment von Fey & Co ein individuelles Bett aus verstellbarem Rahmen, Matratze, Kissen (bzw. Nackenstützkissen) und Bettdecke zusammengestellt. Das zentrale Element ist, im Gegensatz zu Anbietern ähnlicher Systeme, nicht die Unterfederung, sondern die Matratze, die je nach Bedarf durch Topper ergänzt werden kann. Die Unterfederung dient dann zur "Feinjustierung".

+ Vorteile::

  • Auswahlsystem beruecksichtigt das Schlafklima und das Druckempfinden durch Abfrage




Dieser Bericht ist Teil einer Beitragsserie

Weitere Berichte zum Thema Messsysteme finden Sie hier