aktiv für gesunden Schlaf
Schon 35.121.348 Besucher
und 75.580.356 Seitenaufrufe
Kennen Sie Comedy im Bett?
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

- Werbung -

Michael Jackson litt unter großen Schlafstörungen

von Frank Chudoba

Die Trauerfeier um den Mega-Star Michael Jackson sprengt alle Dimensionen. Während seine Fans noch immer trauern, berichtet sein Trainer, dass er unter grossen Schlafstörungen litt. Dieses hatte erheblichen Einfluss auf seinen gesundheitlichen Zustand.

  • Der Stern berichtete online am 07.07.2009 im Lifeticker zur Trauerfeier von Michael Jackson: Michaels persönlicher Trainer Lou Ferrigno ist auch am Staples Center. Er sagt, dass Jackson einfach "viel zu hart trainiert hat, vier fünf Stunden am Tag, das hat das Herz nicht mehr mitgemacht". Waren Drogen im Spiel? - "Glaube ich nicht, er hat mir aber erzählt, dass er grosse Schlafstörungen hatte", sagt Ferrigno.


Auch die persönliche Ernährungsberaterin des Sängers berichtete von der Verzweiflung Michael Jacksons, endlich wieder schlafen zu können und besorgte angeblich ein Schlafmittel, welches in verdacht steht, Ursache für seinen Tod zu sein.

Über die Ursachen für seine Schlafstörungen können wir zum jetzigen Zeitpunkt nur spekulieren. Der Psychische Stress, Schmerzen wegen seiner Gesichts-OPs?

Das in den vergangenden Wochen starke Training für sein geplantes Bühnencomeback hat seinen durch mangelnden Schlaf geschwächten Körper sicher zusätzlich belastet.

Zweifelsohne zeigt uns der King of Pop, dass selbst oder vielleicht auch gerade große Stars unter erheblichen Schlafstörungen leiden und keine qualifizierte Hilfe erhalten.

Allein in Deutschland sollen geschätzte zehn Prozent der Bundesbürger unter ernsten Schlafstörungen leiden. Eine gezielte Behandlung sollen die Wenigsten von Ihnen erhalten haben.
Zu wenig Ansprechpartner stehen Betroffenen zur Verfügung. Die meisten Ärzte sind nicht dafür qualifiziert und verschreiben zu häufig Schlafmittel. Die meisten initiativen gehen als Selbsthilfegruppe von Betroffenen selbst aus. Dabei ist die Ursachenforschung grundlegend für die Beseitigung von Schlafproblemen. Schlaflabore und Schlafmediziner berichten immer wieder, dass oftmals verhaltenstherapeutische Maßnahmen ausreichen. Falsches Verhalten am Tage und beim Schlafengehen sind nicht selten für Probleme beim Ein- und Durchschlafen verantwortlich. Ein ausgeprägteres Bewusstsein, wie wichtig der Schlaf ist und was den Schlaf negativ beeinflusst ist notwendig.

Aufklärung und qualifizierte medizinische Ausbildung kostet Geld, welche seitens der Regierung bereitgestellt werden sollte. Vielleicht sind in Zeiten des Wahlkampfes die entscheidenden Leute so wach, die Weichen für ein ausgeschlafenes und leistungsfähigeres Deutschland zu stellen.

Der Fall Michael Jackson zeigt deutlich auf, wie gestörter Schlaf selbst Leute zur Verzweiflung bringen, die doch jeden Arzt, jede Behandlung bekommen dürften.

Die Schlafkampagne setzt sich nun noch intensiver für einen guten Schlaf ein.