aktiv für gesunden Schlaf
Schon 30.665.441 Besucher
und 70.943.166 Seitenaufrufe
Kennen Sie Comedy im Bett?
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen

- Promotion -
Umfrageergebnisse der Kantar Emnid Befragung 10 / 2018 zu dem Thema Matratzenkauf

Kantar Emnid - Kurze Trendbefragung Matratzenkauf

01.11.2018 von Markus Kamps

Foto © Schlafkampagne UG

Die Schlafkampagne hat das Meinungsforschungsinstitut Kantar Emnid beauftragt, eine Umfrage zu dem Thema Matratze durchzuführen. Hierbei wurden die nachfolgenden Fragen an über 500 Befragten gestellt:

  1. Alter der Matratze: Wie alt ist Ihre Matratze zuhause, auf der Sie normalerweise schlafen?
  2. Bewertung der Matratze: Welche Schulnote würden Sie Ihrer Matratze geben?
  3. Faktoren beim Matratzenkauf: Was ist Ihnen beim Matratzenkauf besonders wichtig?

Autor: Markus Kamps

Unterteilt wurden die Ergebnisse nach Region, Geschlecht, Alter, Schulbildung, Berufstätigkeit des Befragten, Anzahl der Personen im Haushalt sowie das Haushaltsnettoeinkommen.Nachfolgend zeigen wir Ihnen die wichtigsten kumulierten Umfrageergebnisse auf. Weitere Details werden wir in der nächsten Zeit weiter verfeinern und aufbereiten.

1) Alter der Matratze

Informationsgrafik wird geladen...

Etwas mehr als die Hälfte der Befragten haben oder nutzen eine Matratze die bis zu 5 Jahren alt ist. Hier ist bereits ein positiver Trend zu erkennen. Ob es immer auch positiv ist kann in dem Quervergleich nicht direkt erkannt werden. Vor allem weil mit der Zeit Staub, Hautschuppen und Schweiß jede Matratze zu schaffen macht. In Abhängigkeit von der Qualität, beträgt die Lebensdauer von Matratzen durchschnittlich 5-8 Jahre. Aber ganz klar nach 8-12 Jahren sollten auch Qualitätsprodukte getauscht werden. Danach ist selbst die beste Matratze bei täglicher Nutzung irgendwann durchgelegen und oder verliert an Stützkraft. Das Ergebnis der Studie zeigt auf, dass immerhin noch 35 Prozent der Befragten auf einer Matratze schlafen, welche bereits 5 bis 10 Jahre oder mehr alt oder weiß nicht sind. Hier besteht Handlungsbedarf. Wie kann das sein? Ist das Thema Bett wirklich nicht so wichtig? Fehlt es an Aufklärungsarbeit oder werden diese potenziellen Kunden nicht richtig abgeholt? Auch wenn keine sichtbaren Verschleißerscheinungen vorhanden sind, ist der Matratzenwechsel aus hygienischen Gründen anzuraten. Experten empfehlen sogar, die Matratze ab dem 7. Jahr oder zumindest den Matratzenbezug nach ca. dem 5. Jahr auszutauschen.

2. Bewertung der eigenen Matratze nach Schulnoten

Informationsgrafik wird geladen...

Immerhin sind fast 70 Prozent der Befragten mit Ihrer Matratze soweit erstmal zufrieden. Jedoch vergaben ca. 31 % der Befragten für Ihre jetzige Matratze Noten von befriedigend bis ungenügend. Woran kann das liegen? Betrachtet man das Gesamtergebnis der Befragung, so könnte man vermuten, dass es nicht nur an fehlender kompetenter Beratung oder der Qualität der Matratzen liegen kann sondern auch schlicht am Alter der Nutzung. Außerdem könnte es auch sein, dass es sich evtl. bei dieser Gruppe um Fehlkäufe mit fehlender Beratung oder dem fehlenden Probeliegen handelt?

3. Faktoren beim Matratzenkauf

 

Den Befragten ist die Beratung und das Probeliegen fast doppelt so wichtig wie irgendwelche Testergebnisse. Dies schwankt jedoch sehr nach dem Einkommen und dem Bildungsgrad. Hier stimmten 76 Prozent mit „kompetente Beratung“ und 73 Prozent mit „persönliches Probeliegen vor Ort“. Diese Zahlen zeigen auf, dass es sich bei dem Thema Matratze um ein Produkt handelt, welches der Kunde vor dem Kauf unbedingt erleben möchte.

Die 3 Topthemen, die Kunden beim Matratzenkauf interessant und wichtig finden

 

Top 1- echte Qualität und Langlebigkeit
Top 2- kompetente, fachliche Beratung
Top 3- persönliches geführtes Probeliegen

Betrachtet man die Top 3 Themen etwas genauer, so fällt ein interessanter Bezug auf: Denn nur durch geführtes Probeliegen finde ich mit fachlicher Beratung mein passendes Produkt. Wenn dieses dann auch noch eine gute Qualität aufweist, ist ein langlebiges Produkt mit gleichbleibenden guten Lagerungsergebnissen vorprogrammiert.

Probeliegen ist den meisten wichtiger als eben nur der günstigste Preis!

Weit abgeschlagen landeten die Antworten „günstiger Preis“ (54 Prozent) und „Orientierung an Testergebnissen“ (45 Prozent). Sicherlich freut man sich als Verbraucher das ein oder andere Schnäppchen zu machen und durch viele unterschiedliche Aussagen ist Irgendeine Art der Orientierung durch Tests, Referenzen, Empfehlungen oder Portalen immer nützlich. Aber auch hier zeigt sich, dass bei bestimmten Produktgruppen der Verbraucher einfach anders tickt und dass das eigene Gefühl und die eigene Wahrnehmung durch nichts zu ersetzen ist. Das Thema guter erholsamer Schlaf wird immer wichtiger in unserer Leistungsgesellschafft. Der Verbraucher investiert in seinem Schlaf und das für eine gewisse Zeitspanne: Beide Parteien, Verkäufer und Käufer müssen nicht nur Geld sondern auch Zeit für ein gutes Endergebnis leisten. 

Das darf – wie die Studie der Kurzbefragung zeigt – auch ruhig dann mal etwas kosten, wenn es dann passt.
 

 

 


Die Ergebnisse dieser Studie oder Teilergebnisse dieser Studie sowie dieser Artikel oder Teile dieses Artikels dürfen nicht ohne vorheriger Zustimmung der Schlafkampagne veröffentlicht werden. Bei Interesse einer Veröffentlichung, sprechen Sie uns gerne an.