aktiv für gesunden Schlaf
Schon 35.101.219 Besucher
und 75.559.596 Seitenaufrufe
Kennen Sie Comedy im Bett?
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

- Werbung -

Schnarch - und du schläfst allein

von Markus Kamps

Kleine Hilfen für große akustische Probleme ...
Schnarchen ist und bleibt ein unbeachtetes aber wichtiges Thema www.Schlafkampagne.de informiert

WAS IST SCHNARCHEN GENAU UND WAS SIND DIE URSACHEN:

Bei den meisten Betroffenen tritt das Schnarchen abhängig von der Körperlage auf. So kommt es häufig in der Rückenlage zum Schnarchen, wenn der Unterkiefer des Schlafenden nicht gestützt ist und er durch den geöffneten Mund atmet. Registriert der Körper einen durch die erschwerte Atmung hervorgerufenen Mangel an Sauerstoff, löst er eine Positionsänderung aus. Manchmal muss man jedoch mit Hilfsmitteln wie Shirts oder Impulsgebern nachhelfen.
Das Schnarchgeräusch selber entsteht durch flatternde Bewegungen des Gaumens und des Zäpfchens, zum Teil auch des Zungengrundes und des Rachens beim Atmen.
Es könnte in Einzelfällen auch durch Nasenatmungsbehinderungen hervorgerufen sein.
Bei diesen oft leichtem schnarchen und schnurren, helfen dann oft eher die Nasenflügelheber oder Nasencreme oder unterschiedliche Schnarchöle! Beim Schnarchenden selber und gerade beim starken Schnarcher liegt generell eine Blockade der Atemwege vor, meist schwingt das infolge der Entspannung des Körpers im Schlaf erschlaffte Gaumensegel flatternd im Sog der Atemluft. Es kann aber auch der hintere Bereich der Zunge in den Rachen zurückfallen. Schnarchen kann auch mit Allergien einhergehen. Es gibt also nicht nur einen Faktor, der als Ursache für dieses Symptom in Frage kommt.
Besonders auch Übergewicht oder genetische Veranlagung können dafür verantwortlich sein, dass eine anatomische Besonderheit vorliegt, die das Schnarchen letztlich bewirkt.
Das Team vom Schnarchshop empfiehlt deshalb neben den eigenen Hilfsmitteln unbedingt wenn möglich 3-5 Kilo abzunehmen um den Flattereffekt gerade im Rachen zu verbessern und zusätzlich unbedingt auf Alkohol zu verzichten, denn sonst funktionieren Anti-Schnarchhilfen viel weniger!
VORSICHT bei stärkeren Ausprägungen.
Der Schnarcher kann sogar von seinem eigenen Schnarchgeräusch aufwachen, außerdem können gefährliche Atemstillstände infolge vollständigen Zusammenfallens des Rachens von 30 Sekunden und mehr auftreten. Solch eine extreme Ausprägung des Schnarchens verbunden mit Atemstillständen nennt man obstruktives Schlafapnoe-Syndrom (OSAS) und muss als erhebliche Schlafstörung betrachtet werden und sollte ärztlich abgeklärt werden.

Einige Regeln für Schnarcher

Jeglicher Alkoholgenuss sollte zumindest am Abend vermieden werden. Schlaf- und Beruhigungsmitteln sollten möglichst vermieden werden. Übergewicht vermeiden und ggf. eine Gewichtsreduktion anzustreben. Bei Hausstaubmilbenallergie sollten auf entsprechendes Bettzeug achten
Ihr Raumklima sollte als Temperatur 16-18 C° und als Fechte 55-65 RLF anstreben.
Wenn ein Rost mit Rückenanhebung besteht (länger als 60cm) dann 1.Stufe anheben
Bitte, feste Schlafenszeiten anstreben .


Seit nunmehr 7 Jahren gibt es Personen, die kleine Hilfen für Ihr großes Problem suchen.Oft finden Sie es Online oder am Telefon im pharmaneutralen und herstellerunabhängigen Schnarchshop.
Weitere Infos unter www.Schnarchshop.de