aktiv für gesunden Schlaf
Schon 35.109.459 Besucher
und 75.568.189 Seitenaufrufe
Kennen Sie Comedy im Bett?
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

- Werbung -

Ökotest April 2009 - Schlaf ohne Verspannungen

von Frank Chudoba

Ökotest hat 15 unterschiedliche Nackenstützkissen in den Preislagen 9,99 - 139,- EUR getestet und das Ergebnis in der aktuellen April-Ausgabe veröffentlicht. IKEA will daraufhin Kissen vom Markt nehmen.

Ein Nackenstützkissen kann eine Möglichkeit sein, etwas gegen Nackenverspannungen zu tun, so Dr. Martin Talke, Orthopäde und Rheumatologe in Berlin, im Interview mit Ökotest. Besonders mit zunehmenden Alter werde ein dem Körper in der Höhe angepasstes Kissen notwendig.
8 Probanten beurteilten subjektiv u.a. die Festigkeit, Kuscheligkeit und Geruch in Seiten- und Rückenlage. Die Abstützeigenschaften wurden mit Hilfe einer fotogrammetrsichen Auswertungsmethode entwickelt. Ökotest ist ja auch dafür bekannt, die Inhaltsstoffe genauestens unter die Lupe zu nehmen. Negativ ist dabei wieder IKEA aufgefallen. Es wurden beim Kissen Gosa Hägg phosphororganische Verbindungen gefunden. Phosphororganische Verbindungen werden als Flammschutzmittel eingesetzt und stehen unter dem Verdacht, krebserregend zu sein. IKEA möchte laut Aussage gegenüber Ökotest den Verkauf dieser belasteten Kissens umgehend stoppen. Schon 2007 rief IKEA die Matratze Sultan Hamnö wegen gesundheitsgefährdender Flammschutzmittel zurück.

TIPPS:

 

  • Testen sie ein Nackenstützkissen während einer Liegeprobe, in der Schlaflage, wie sie es gewohnt sind.
  • Kaufen sie das das Kissen zusammen mit der neuen Matratze, zumal das Einsinkverhalten in die Matratze die Höhe des Kissens bestimmt
  • Achten Sie auf das Füllmaterial
  • Wählen Sie das Kissen nicht zu fest.