aktiv für gesunden Schlaf
Schon 37.359.207 Besucher
und 77.897.181 Seitenaufrufe
Kennen Sie Comedy im Bett?
Startseite > Forum > Bettdecken, Kissen und Wäsche > Welches Material Nackenstützkissen?
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Forum

Die letzten Posts:

›› Tellerlattenrost - gut oder schlecht?
›› Welche TFK Matratze? Rummel My 500 T oder Röwa Etera Boston
›› Rummel 1300 oder 1600 Lattenrost
›› Rummel Sensoflex 60 Latex Kissen
›› Selbstregulierender Lattenrost
›› Community für Schlaflose - Owlchat.de Erfahrung
›› Welches Schlafsystem für Seitenschlafer?
›› Welches Material Nackenstützkissen?
›› Einschlafstörung - Sofortiger Weckimpuls beim Einschlafen
›› Welcher Lattenrost mit weicher Schulterzone?
›› Welche Decke wärmt am besten?
›› Der NDR sucht Dich!
›› Ich höre weder Wecker, Anrufe noch Stimmen
›› Brauche Ersatz für meine Werkmeister Matratze
››  Alpträume verändern sich, seit neustem schreiend oder sprechend aufgewacht






Bettdecken, Kissen und Wäsche

Hier gehts um Themen wie Bettdecken, Kopfkissen, Oberbetten Schlafbekleidung und Bettwäsche


S.L. schrieb am 21.01.2020 18:13:

Welches Material Nackenstützkissen?

433 x angesehen - 4 Antworten

Ich habe schon einige Nackenstützkissen probiert (Amazon und Fachhändler), leider hat bisher keines gepasst.

Momentan habe ich das Fey und Co. Bodyscan-kissen aus einem Bettengeschäft. Dieses hat in der Mitte ein Loch und soll dadurch gut für Wechselschläfer sein.
Es ist aus Kaltschaum.
Leider habe ich das Gefühl, dass die höhere Seite zu breit von der Wulst ist und die niedrigere Seite zu schmal bzw. kommt mein Hinterkopf oben dann an die höhere Seite und davon bekomm ich Kopfschmerzen.
Ich kann das Kissen nun einmalig gegen ein Anderes aus dem Geschäft tauschen.
Zur Auswahl steht unter Anderem ein Visco-kissen.

Was meint ihr?
Welches Material würdet ihr empfehlen?
Ich bin sehr druckempfindlich und bekomme schnell Kopfschmerzen, wenn es zu hart ist.

Das von euch gelobte Lunaflex hatte ich mir auch schon angesehen. Leider kann man es nicht Probeliegen bzw. Zurückgeben falls es doch nicht passt. Deshalb ist das eher meine allerletzte Lösung.


Goldie65

Profil anzeigen
Weitere Beiträge
22.01.2020 23:26

HWS-Kissen

Hallo L.S.,
auch dein jetziges Kissen hat den Fehler wie viele
Andere, das kann ich gut nachvollziehen.
Ich weiß, es ist kein Trost für Dich, aber es geht
vielen Verbrauchern so, leider zu viele Fehlkäufe.

Als so wie du das schilderst ist die Wulst viel zu breit
und du bekommst einen Druck auf den Atlas -
ja man bräuchte dabei einen Schwanenhals - leider.
Jetzt sagen viele Verkäufer, dad Kissen umdrehen -
Ergebnis es ist nur noch Platz für den Kopf und der
Hals hängt in der Luft.
Leider sind die Kissen auch meist zu hart oder
anatomisch falsch. Berichtige mich wenn meine
Analyse nicht stimmt.
Auch die Visco Kissen bringen keinen Erfolg - traurig
kann ich nicht empfehlen kann dir gerne sagen warum.

Ich kann Dir nur raten lass die Finger davon und lass
dir Dein Geld rausgeben.
Vom Letzeren hab ich nur gutes gehört vor
allem von der guten Beratung, auch nach dem Kauf.

Ich kann es gar nicht glauben was da alles im
Fachhandel so abgeht.
Alles Gute
 


- Werbung -

Hüsler Nest in Erolzheim (Region Biberach, Ulm, Memmingen, Kempten)

Erleben Sie auf unser 1000m² großen Ausstellung mit ausschließlich Naturholzmöbeln und Naturbettsystemen auch u.a. Hüsler Nest, Relax 2000, Talalay Naturlatexmatratzen und Naturbettwaren.
Wir sind Ihr Spezialist für Natur im Illertal direkt an der Ausfahrt Dettingen an der Iller auf der A7.


Wirbel24

Profil anzeigen
Weitere Beiträge
22.01.2020 23:49

Nackenkissen

Hallo,

du hast es richtig geschildert, bei Kissen
mit breitem Wulst ist zu wenig Platz
und man bekommt einen Druck auf den Oberkopf.
Das mit deb Kopfschmerzen habe ich noch nie
gehört, erscheint mir aber logisch
Du scheinst ja im Kopfbereich besonders empfindlich
zu sein, aber vielleicht hat auch die Höhe nicht gestimmt.
Ich würde mich jedenfalls für ein softiges
Kaltschaumkissen wie Lunaflex-HWS oder
das Airflex Nackenkissen entscheiden.
 

S.L.

Profil anzeigen
Weitere Beiträge
26.01.2020 14:27
Vielen Dank für die Antworten.

Leider kann ich das Bodyscan-kissen nicht mehr zurückgeben, lediglich einmal umtauschen :-(

Ich habe nun mal noch wegen der Höhe recherchiert.
Mein derzeitiges Kissen ist nur 6 cm Hoch. Trotzdem habe ich in Rückenlage das Gefühl es stimmt etwas nicht (eher zu hoch). Vielleicht habe ich den Eindruck aber auch nur, weil die Wulst so breit ist.
In Seitenlage ist es etwas zu niedrig und ich lege meistens noch die Hand drunter. Echt schwierig als Mischläfer.
Empfohlen wurde es mir so niedrig, weil ich angeblich sehr tief in die Matratze einsinke. (Sehr weiche Schulterzone).

Das Lunaflex und auch das Airflex sind beide um die 10 cm hoch. Könnte das als Frau nicht schon zu hoch sein bei einer sehr weichen Matratze (Stauchhärte 25)?

In einem anderen Geschäft wurde mir noch das Werkmeister KL 10 aus Latex empfohlen. Dies erschien mir aber eben auch etwas zu hoch in Rückenlage.

Ist Latex generell weicher als Visco und Kaltschaum?
 

Goldie65

Profil anzeigen
Weitere Beiträge
26.01.2020 22:58
Du sagst es ja die Wulst ist zu breit, das kann nicht funktionieren.
Ich habe gerade im Internet nachgeschaut.

Das gleiche Problem wird Dir bei Werkmeister passieren, auch
wenn es besseres Material ist.
Die Kissen Airflex und Lunaflex sind beide Höhenverstellbar
und auf dich und deinem Körper und Schlafhaltung einstellbar.

Im übrigen habe ich die Erfahrung gemacht das Latex in der
Regel auch softig ist aber dann bei Belastung etwas Härter wirkt.
Also für druckempfindliche Personen nicht ganz so zu empfahlen.
Ich wünsch Dir eine Gute Nacht
Goldie65
 

| Kontakt | Newsletter | Impressum | Datenschutz | AGB | Login