aktiv für gesunden Schlaf
Schon 37.358.783 Besucher
und 77.896.754 Seitenaufrufe
Kennen Sie Comedy im Bett?
Startseite > Forum > Träume deuten und bewußt erleben > Alpträume verändern sich, seit neustem schreiend oder sprechend aufgewacht
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Forum

Die letzten Posts:

›› Tellerlattenrost - gut oder schlecht?
›› Welche TFK Matratze? Rummel My 500 T oder Röwa Etera Boston
›› Rummel 1300 oder 1600 Lattenrost
›› Rummel Sensoflex 60 Latex Kissen
›› Selbstregulierender Lattenrost
›› Community für Schlaflose - Owlchat.de Erfahrung
›› Welches Schlafsystem für Seitenschlafer?
›› Welches Material Nackenstützkissen?
›› Einschlafstörung - Sofortiger Weckimpuls beim Einschlafen
›› Welcher Lattenrost mit weicher Schulterzone?
›› Welche Decke wärmt am besten?
›› Der NDR sucht Dich!
›› Ich höre weder Wecker, Anrufe noch Stimmen
›› Brauche Ersatz für meine Werkmeister Matratze
››  Alpträume verändern sich, seit neustem schreiend oder sprechend aufgewacht






Träume deuten und bewußt erleben

Hier gehts um Träume, Traumdeutung, Traumsymbole, Traumarten, träumen lernen, usw.


Stelsch schrieb am 20.11.2019 12:13:

Alpträume verändern sich, seit neustem schreiend oder sprechend aufgewacht

544 x angesehen - 2 Antworten

Ich bin 26 Jahre alt und habe schon seit meiner Jugend Alpträume. Bisher hatte das aber keine all zu große Auswirkung auf das Reale Leben, natürlich haben mich diese Träume teilweise belastet da ich beispielsweise starke schmerzen im Traum spüre ( keine Ahnung ob das bei jedem so ist). Ein gutes Beispiel dafür sind Träume die im letzten Jahr begonnen haben, in denen kann ich mich nicht bewegen und reden, in diesen Träumen liege ich in meinem Bett und meist liegt eine Person neben mir oder auch auf mir und drückt Ihre Fingerspitzen in meinen Körper (Brust, Schulter ect.) manchmal sehe ich diese Person und manchmal spüre ich nur deren Körper oder Hände auf mir. (Früher hatte ich auch solche Träume, aber ohne eine weitere Person oder schmerzen, ich konnte mich einfach nicht bewegen und nicht meine Augen öffnen während um mich herum Dinge passierten).
Wenn diese Träume auftauchen versuche ich meist so lange zu schreien bis es klappt, dann schreie ich das ich aufwachen will und dies nicht real ist. Leider ist es oft so das wenn ich so einen Traum habe, sich regelrecht eine endlosschleife startet in der ich denke aufgewacht zu sein aber wieder in so einem Alptraum gelandet bin. In einer Nacht hatte ich mal 8 aufeinanderfolgende Träume dieser Art und musste am Ende Fernsehr und Licht einschalten um nicht wieder einzuschlafen.
Sonst habe ich auch normale Alpträume, in denen ich mich bewegen kann. Seltsamerweise ist mir in fast jedem Traum bewusst das ich schlafe, aber wenn ich versuche die Kontrolle zu übernehmen ist es so als würde sich mein Unterbewusstsein dagegen wehren.

Nun aber zu meinem eigentlichen Problem. Seit neustem passiert es, dass ich, wenn ich versuche aus so einem Traum aufzuwachen, also schreie, dies auch im RL tue. Letzte Nacht hatte ich einen Alptraum, war aber nur Zuschauer.
Zwei Kinder waren in einem Zimmer und wurden von etwas nicht sichtbaren bedroht. Plötzlich sah das kleinere Mädchen etwas unter dem Bett vorblitzen und beide guckten unters Bett. Dort lag eine seltsam verdrehte komplett schwarze Gestalt die sie ansah und sagte "Was stimmt mit mir nicht".
Eigentlich war es eine recht witzige Situation da ich mir nur dachte "ne man das tu ich mir nicht an!" und hab dann kurz geschrien. Merkte aber im selben Moment wie ich im echten Leben schrie. Mein Freund war auch sehr überrascht.
Ein anderesmal war ein kleiner Junge in meinem Zimmer und greifte meinen Arm, ich spürte einen schrecklichen schmerz und schrie ihn an das ich aufwachen will. Wieder spürte ich im selben Moment das ich das auch im echten Leben sagte. Was mein Freund wieder bestätigte.

Nun habe ich Angst das es sich häufen wird und ich irgendwann evt. im Schlaf schreie und nicht direkt davon aufwache. DIe Träume sind so schon nicht so toll, nun möchte ich aber nicht noch anderen mit meinem Geschrei sorgen machen.
Vielleicht hat ja jemand Erfahrungen in dieser Hinsicht oder es gibt andere Techniken aus einem Alptraum zu erwachen außer zu schreien.


Kati Prinzessin

Profil anzeigen
Weitere Beiträge
03.12.2019 14:33
Eine Technik kann ich dir leider nicht sagen, um das zu verhindern. Aber deine Seele / dein Unterbewusstsein scheint da mit allen Mitteln auf etwas aufmerksam machen zu wollen und regelrecht nach Heilung zu „schreien“ (im wahrsten Sinne des Wortes). Vielleicht wird es Zeit, sich auf den Weg der Heilung zu machen, ich denke, du kannst das nicht noch länger verdrängen. Das hört sich ja wirklich erschreckend an mit deinen Träumen ... ich musste da an Horrorfilm denken ... vielleicht könnte dir Hypnose oder etwas in der Art helfen? Reiki? Energiearbeit? Bachblütentherapie? Homöopathie? Traumatherapie? Ich weiß nicht, fühlst du dich zu einem der Vorschläge oder etwas Ähnlichem hingezogen?
Ich wünsche dir auf jeden Fall alles Gute und dass du die Ursache für diese Träume herausfinden wirst. Es ist nicht leicht, sich solchen Dingen zu stellen, aber es lohnt sich! ⭐️
 


- Werbung -

Boxspringbetten Fachgeschäft in Dortmund

Rarität in Deutschland! BB Boxspringbetten hat sich komplett auf die Beratung von Boxspringbetten spezialisiert. Lassen Sie sich beraten. Ihre Vorteile: zertifizierte Schlafberater, 111 Nächten Probeschlafen, Bestpreisgarantie, Liefer-, Montage- und Entsorgungsservise, bis zu 25 Jahre Garantie.

Stelsch

Profil anzeigen
Weitere Beiträge
17.12.2019 17:27
Vielen dank für deine Antwort!
Ich habe schon oft darüber nachgedacht mich mit meinem Unterbewusstsein mehr auseinander zu setzen. Das interessante ist, dass ich dieses Jahr sogar entschieden habe mich nun unterdrückten Gefühlen zu stellen denn davon habe ich leider eine Menge. Wahrscheinlich sind deswegen diese Träume auch schlimmer geworden und kommen häufiger vor, da ich nun bereit bin sie als Hilferuf zu sehen. Ich hatte nur gehofft das ich all das mehr mit mir selber klären kann, als andere da mit rein zu ziehen, aber ich hab langsam verstanden das es nicht darum geht Probleme mit sich selber zu klären und es ok ist um Hilfe zu bitten.
Hypnose ist denke ich auch etwas das mir helfen könnte, da es einige Kindheitserinnerungen gibt die mich mehr geprägt haben als ich weiß.
Ich werd aufjedenfall mein bestes geben und mich auf den Weg der Heilung begeben! Danke für deine Ratschläge und das du geantwortet hast! :)
 

| Kontakt | Newsletter | Impressum | Datenschutz | AGB | Login