aktiv für gesunden Schlaf
Schon 35.749.917 Besucher
und 76.231.892 Seitenaufrufe
Kennen Sie Comedy im Bett?
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Forum

Die letzten Posts:

›› Welche Matratze für 1,76 m schlanken V- bzw. I-Typ?
›› 3 Jahre alte Matratze/Ausstellungsstück kaufen oder lieber neu?
›› Hilfe zur Auswahl der Lattenroste
›› Alle Matratzen bisher zu hart ...
›› Frage neue Matratze: Alternative zu Werkmeister Annika auf Lattenrost Innova N
›› Empfehlung gefragt: Neue weiche Matratze für kleine Person, die schnell schwitzt
›› Morgens Bauch- und Magenschmerzen mit neuer Matratze
›› Schmerzen in der HWS
›› Schulterschmerzen bei neuer Werkmeister Matratze
›› Problem mit Werkmeister Matratze
›› Werkmeister M S55 Plus WS - Soft zu hart?
›› Welche Matratzenbreite für Einzelschläfer?
›› Alternative Matratzen gesucht
›› Richtige Matratzenhärte und Topper finden
›› Alternative Selecta FR7 Rost ?






Matratzen, Liegesysteme und Gestelle

Hier gehts um Themen wie Matratzen, Liegesysteme, Lattenroste, Wasserbetten, Luftbetten, Hochbetten und Bettgestelle, etc.


Clarissa83 schrieb am 10.07.2019 18:12:

Schmerzen in der HWS

700 x angesehen - 4 Antworten

Liebes Forum,
ich habe mir vor ein paar wenigen Wochen das Bettgestellt Tojo V gekauft und dazu die Bodyguard Matratze. Ich wache nun jeden Morgen mit Verspannungen im Nacken - und Schulterbereich auf. Bevor ich mir noch zusätzlich ein neues Kissen kaufe, möchte ich euch um Hilfe bitten. Woran kann das nur liegen? Könnte ich das Problem tatsächlich mit einem Kissen (bisher habe ich ein übliches Daunenkissen) beheben? Liegt es an der Umgewöhnung?

Hier noch die benötigten Angaben zu meiner Person:
Geschlecht: w
Grösse: 160cm
Gewicht: ca 55kg
Alter: 35
Ich mag es lieber fest.
Matratzengröße: 140cm
Ich mache viel Sport, weshalb ich mir sicher bin, dass es am neuen Bett liegt.

Über Ratschläge würde ich mich sehr freuen! Danke schon mal!!!


pillow

Profil anzeigen
Weitere Beiträge
11.07.2019 11:02
Hallo,

nach einer Neuanschaffung ist eine Umstellung / Umgewöhnung der Sehnen, Bänder und Muskeln prinzipiell nicht ungewöhnliches.
Je größer der "Material- oder Festigkeitssprung" zum alten System, desto größer die Umstellung

Es muss nicht an der Matratze liegen. Sondern meist liegt es an der Gesamtabstimmung von Kissen zur Matratze, der Matratze zum Lattenrost und der Matratze zur Zudecke. Alle Elemente stehen in Wechselwirkung zueinander. Egal nun ob ein günstigeres oder teureres Bett - es sollte zur Person und zu den anderen Produkten passen. Auch ein teureres unpassendes Bett kann genauso wie ein Erfolgsmodell zum Fehlkauf werden.

Da sie eine Wendematratze haben, versuchen Sie:

1) Diese von beiden Seiten zu testen und herauszufinden, was und wo es genau "nicht so passt".
2) Sie testen die bessere Seite auch auf dem Fußboden und finden so heraus, ob es am Boden besser ist oder nicht. Ist es also auf dem Boden besser, dann liegt es vermutlich an Ihrem Rost..Bei einem 140'er Rost ein häufiges Problem.
3.) Wenn immer noch nicht besser: Versuch mit dem Kopfkissen angehen. Hier ist es wichtig, ob Sie Seitenschläfer, Rückenschläfer, Mischschläfer, Bauchschläfer sind. Hier gibt es schonein paar Infos: https://schlafkampagne.de/magazin/kissen-fuer-jede-lage-199.php#199

Am besten beraten lassen. Fachhandel oder Onlinehandel (Telefon, EMail)
Hier gibt es auch noch einen kleinen "Bettenkonfigurator", evtl. hilft dieser schon etwas weiter.

Grüße
pillow
 


- Werbung -

Verbessern Sie Ihr Schlafklima mit Naturlatex

In unserem Bettkonzept Store Berlin bieten wir Ihnen unser Portfolio an Naturlatexmatratzen zum Probeliegen an. Gern machen wir mit Ihnen einen Liegetest und finden die optimale Matratze für Sie!

Goldie65

Profil anzeigen
Weitere Beiträge
14.07.2019 08:12

HWS- und Schulterprobleme

Hallo Clarissa 83,
naja du hast mehrere Baustellen, in Sachen
HWS würde ich dir das Bewährte Dorfener
HWS-Kissen mit Hohlkehle empfehlen,
es ist vielseitig,höhenverstellber und angenehm
beim Schlaf, also auch sicher was für Dich.
Weitere Informationen kannst du hier mal
nachlesen und anschauen.
http:/www.lunaflex.de/Gesundheit.htm

Was die Schulter angeht hast du sicher die
falsche Matratze und Härte.
Ich gehe davon aus, das du überwiegend
Seitenschläfer bist und du eine Druck
auf Hüfte und Schulter bekommst.
Du brauchst eine Matratze die auf deine
Figur, deinen Körper und Schlafgewohnheit
abgestimmt ist..
Eine Matratze mit guter Schulterzone
ist z.B. die Optidorm S 17 mit einen Kern
von 16 cm.
Die Matratze sollte ein Raumgewicht
von 55 kg/cbm nachweisen.
Mit solchen Qualitäten hast du dann
auch eine Auswahl von 5 Härtestufen
und findest dann bestimmt auch die Richtige
für Dich.
Beim Matratzenkauf ist es unabdingbar
selbst mehrere Tests mit einer 1/2 Stunden
Probeliegen vorzunehmen.
Dabei erkennt man auch sehr leicht´, einen
guten Berater und kann von von einen
reinen Verkäufer unterscheiden.
Viel Glück für weitere Entscheidungen
wünscht dir Goldie
 

Goldie65

Profil anzeigen
Weitere Beiträge
15.07.2019 07:50
Hallo Larissa,
du bist ein Leichtgewicht und deshalb dürfte
deine Matratze zu hart sein auch die H2 Seite.

Das Problem bei uns Verbraucher ist immer
das man sich auf die Härte nicht verlassen
kann, gerade bei Matratzen mit nur 2 Härtestufen.

Die Härtestufen sind auch nicht genormt und
so macht jeder Hersteller sei eigen Ding
Bezeichnung.
Also ohne Probeliegen sollte man keine Matratze
kaufen, schon gar nicht mit "Slogan".
In diesem Fall die beste von den Schlechten.
Die wirklich guten wurden dabei nicht
getestet.

Du hast doch ein Rückgaberecht - nützt es also
aus wenn du nicht zurecht kommst !
 

Wirbel24

Profil anzeigen
Weitere Beiträge
31.07.2019 23:29

HWS-Kissen

Hallo Clarissa83,
ein gutes HWS-Kissen wäre sicher nützlich
du solltest nur darauf acht, das die
Nackenwulst nicht zu breit ist und für Dich passt.

Ich habe gute Erfahrung mit dem Dorfener
Original-HWS-Kissen mit Hohlkehle gemacht.
Es ist sehr vielseitig und sicher deshalb aúch
für Dich passend
Hat zwei Seiten zur Verwendung und ist
höhenverstellbar. Die Hohlkehle gewährleistet
zusätzlich guten Schlaf bei Wechselschläfer
und das Material Qualitäts-Kaltschaum in
softig angenehm, somit fällt die Umstellung
sicher leichter.
 

| Kontakt | Newsletter | Impressum | Datenschutz | AGB | Login