aktiv für gesunden Schlaf
Schon 36.082.774 Besucher
und 76.574.214 Seitenaufrufe
Kennen Sie Comedy im Bett?
Startseite > Forum > Matratzen, Liegesysteme und Gestelle > Alternative Matratzen gesucht
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Forum

Die letzten Posts:

›› Der NDR sucht Dich!
›› Ich höre weder Wecker, Anrufe noch Stimmen
›› Brauche Ersatz für meine Werkmeister Matratze
››  Alpträume verändern sich, seit neustem schreiend oder sprechend aufgewacht
›› Dormabell Innova Air S 18 oder S 20?
›› Dormabell Innova Air S 18 oder S 20?
›› Welche Matratze für 1,76 m schlanken V- bzw. I-Typ?
›› 3 Jahre alte Matratze/Ausstellungsstück kaufen oder lieber neu?
›› Hilfe zur Auswahl der Lattenroste
›› Alle Matratzen bisher zu hart ...
›› Frage neue Matratze: Alternative zu Werkmeister Annika auf Lattenrost Innova N
›› Empfehlung gefragt: Neue weiche Matratze für kleine Person, die schnell schwitzt
›› Morgens Bauch- und Magenschmerzen mit neuer Matratze
›› Schmerzen in der HWS
›› Schulterschmerzen bei neuer Werkmeister Matratze






Matratzen, Liegesysteme und Gestelle

Hier gehts um Themen wie Matratzen, Liegesysteme, Lattenroste, Wasserbetten, Luftbetten, Hochbetten und Bettgestelle, etc.


Th0mas schrieb am 06.06.2019 21:35:

Alternative Matratzen gesucht

611 x angesehen - 6 Antworten

Bitte geben Sie folgende Informationen an, damit Sie hilfreiche Antworten auf Ihre Frage erhalten:

Geschlecht: Männlich
Grösse: 189cm
Gewicht: 86kg
Alter: 31
Ich mag es lieber warm/kalt: egal
Ich mag es lieber fest/weich: eher weich


Mein Preisrahmen liegt bei: bis 500€
Es geht um folgende Größe: 90 x 200
Ich möchte Matratzentipps: Ja
Ich möchte Hinweise zum Unterbau: Gerne


Hallo zusammen,

ich habe mir vor 3 Wochen relativ spontan eine neue Matratze gekauft und bin mit der nicht wirklich zufrieden.
So bin ich auf dieses Forum gestoßen und habe ein paar Fragen:

Bei der Matratze handelt es sich um das Modell Slow Motion Extra III von Matratzen Concord. Diese besteht aus einem 7 Zonen Taschenkern / Kaltschaum Aufbau mit viscoelastischer Liegeschicht. Als Lattenrost wurde mir ein Vitalis mit Schulter- und Beckenentlastungszone empfohlen.
Ich selbst bin relativ sportlich, d.h. breites Kreuz, breite Schultern und recht lange Beine. Dadurch ist bei meiner alten Matratze (Kaltschaum), der Beckenbereich immer etwas eingesackt. Primär bin ich (leider) Bauchschläfer, wobei ich je nach Müdigkeit auch auf dem Rücken oder auf der Seite einschlafen kann.

Nun zu meinen Fragen bzw. meinem Problem. Auf der neue Matratze kann ich nur auf dem Bauch bequem schlafen. In anderen Positionen bekomme ich Verspannungen im Schulterbereich. Unterschiedliche Einstellungen des Lattenrost habe ich bereits getestet.

Habt ihr eine Idee woran das liegen könnte?
Hat jemand Erfahrung mit der Matratze?, Ist diese überhaupt für größere, schwere Menschen geeignet?
Habt ihr Empfehlungen welche Matratze ich stattdessen nehmen könnte ?
Auf was sollte ich mit meinen Voraussetzungen beim Kauf achten?

Die Matratze ist glücklicherweise 100 Tage lang umtauschbar, sodass ich mich auf jeden Fall nochmal umorientieren kann.


Ich freue mich auf eure Antworten.

Beste Grüße,

Thomas




pillow

Profil anzeigen
Weitere Beiträge
07.06.2019 12:16

Härtegrad

Hallo Thomas,

bin gerade auf dem Sprung. Aber kann es sein, dass Deine Matratze den Härtegrad 2 hat?
Sicherlich variiert der Härtegrad von Hersteller zu Hersteller. Aber bei Deinen Angaben kommt mir das schon "seltsam" vor.

Grüße

pillow
 


- Werbung -

Naturbetten und Schlafsysteme - für Ihren gesunden Schlaf

in unserem Bettkonzept Store München zeigen wir Ihnen eine Auswahl unserer Naturbettsysteme und Schlafsystem für Ihren gesunden Schlaf. Besuchen Sie uns zum probeliegen.

Th0mas

Profil anzeigen
Weitere Beiträge
07.06.2019 22:59
Hi Pillow,

schonmal vielen Dank für deine schnelle Antwort.
Ich habe gerade nochmal nachgeschaut.
Weder auf dem Kaufbeleg noch auf den Aufklebern oder der Matratze selbst steht ein Härtegrad.
Von der Verkäuferin war die Aussage, die Matratze passe bis zu 120kg.

Was genau erscheint dir seltsam?

Beste Grüße,

Thomas
 

pillow

Profil anzeigen
Weitere Beiträge
11.06.2019 09:39
Hallo Thomas,

OK, mit dem seltsam meinte ich den Härtegrad. Aber wenn die Matratze bis 120 kg ausgelegt ist, dann passt das schon.
Hast Du evtl. bei dem Kauf gesagt, dass Du Bauchschläfer bist?
Hier scheinst Du ja an den richtigen Punkten "einzusinken", was auf der Seite oder dem Rücken nicht funktioniert.
Also vorab: Eine universelle Lösung gibt es nicht. Also wenn Du erwartest, dass alle Position (Rücken, Bauch, Seite) abgedeckt werden, klappt das nicht.
Wichtig ist auch das passende Kissen. Bauchschläfer brauchen in der Regel nur ein sehr flaches Kissen.
Mit dem Rat aus der Ferne ist es schwierig. Ich kenne die Matratze und den Lattenrost nicht. Sorry.
An Deiner Stelle würde ich mal in ein anderes Geschäft gehen und Dich beraten lassen. Klicke doch mal hier das durch. Am Ende werden ja Händler empfohlen:
https://schlafkampagne.de/bettenberater/index.php

Gruß
Pillow
 

Wirbel24

Profil anzeigen
Weitere Beiträge
17.06.2019 11:11

Umtausch und Lattenrost

Hallo ThOmas,
ob nun der Umtausch bzw. Neukauf sinnvoll ist, wage
ich zu bezweifeln - da müßte ich dann schon die Produkte
kennen.
Klar ist, die Matratze ist für dich zu hart und deshalb
kannst du nicht auf der Seite schlafen, weil du einen
Druck auf Schulter und Hüfte bekommst, und
auf Dauer auch WS-Probleme bekommst, weil
die LWS durchfällt.
Hier mal Info und Skizzen zu Information
www.lunaflex.de/Gesundheit,htm

Sicher ist aber auch, Bauchschlaf ist schädlich weil du dabei
Dauerfehlhaltungen einnimmst du dir den Halswirbel
verdrehst und die LWS durchfällt.

Sicher ist auch das der Lattenrost bei deiner Matratze
nicht reagieren kann bzw. auf den Körper überträgt.
Schau mal nach wie Tief die Schulterzone überhaupt
absinken kann - es könnte sein das nach einem cm
Schluß ist. Zum anderen sind bei solchen Lattenrosten
die Härteschieber meist an der falschen Stelle und
verleiten zu falschen Einstellungen.
Die LWS soll gestützt werden (Härter)
Die Hüfte soll einsinken können (weich) hier werden
Diese oftmals auf Hart gestellt - ist natürlich unsinnig.

Ich würde Dir zu einer Qualitäts-Kaltschaum Matratze
mit Raumgewicht 55 kg/cbm raten.
Solche Matratzen haben dann eine Auswahl von
mind. 4 - 5 Härtestufen also sicher auch was
für dich.

Vermeide Visko-Schaum der bringt keine körperanpassende
Stützkraft und sackt durch Wärme einfach zusammen.
Deshalb wurdest du z.B. schlecht beraten - außerdem
entsteht ein unangenehmer Hitzestau.
Vermeide Schäume die auf Wärme reagieren die bringen garnix.

Ich drück dir den Daumen eine gute
lgesunde Lösung zu finden opi wirbel



 

Th0mas

Profil anzeigen
Weitere Beiträge
22.06.2019 22:00
Hallo zusammen,

entschuldigt die späte Rückmeldung, hab relativ viel um die Ohren gerade :).

@ Wirbel und Pillow: Vielen lieben Dank für die ausführlichen Infos.
Ich war jetzt tatsächlich in einem Fachgeschäft und hatte einen Matratzenberater im Haus, der sich die Problematik angeschaut hat.
Er sieht ebenfalls die Problematik beim Viskoschaum. Dieser ist für meine Statur und als Bauchschläfer schon gar nicht geeignet.
Ich werde nächste Woche nochmal in das Fachgeschäft gehen und schauen, was die mir empfehlen würden.
ich denke ich werde wieder zurück auf Kaltschaum umstellen.

Ich halte euch auf dem Laufenden.

Beste Grüße
 

Wirbel24

Profil anzeigen
Weitere Beiträge
24.06.2019 21:48
Hallo Thomas,

mit dem Matratzen-Material hat schon garnix gestimmt,
gut das du auf Qualitäts-Kaltschaum umsteigen willst.

Über die Voraussetzung guten Kaltschaum zu bekommen
habe ich dir ja schon Qualitätsmerkmale schon mitgeteilt.
Mit der Härte ist Vorsicht zu walten, weil Diese nicht
genormt sind und jeder Hersteller sein eigen Ding macht.
Wenn du aber einen Hersteller bekommst, der Dir
4 - 5 Härtestufen anbieten kann, findest du sicher
die richtige Härte beim Probeliegen.
Lass dich nicht Irre machen wegen des Körpergewichts,
(86 kg im Verhältnis zur Körpergröße)
da liegst du also im unteren Normalbereich,
Ich würde höchstens Härte 2 eher noch Härte 1 sagen
je nach Hersteller.
Beim Probeliegen und testen bei mehreren Händlern
kannst du dann auch gleich beurteilen ob du einen
guten Berater oder reinen Verkäufer vor Dir hast.
Wichtig für dich ist eine gute Schulterzone, auch
deswegen darf Sie nicht zu Hart sein.Gute Erfahrung
habe ich z.B. mit der Optidorm S 17 gemacht !

Lass dir Zeit es geht um deinen gesunden Schlaf !

PS: Das wichtigste hätte ich beinahe vergessen:
Es gibt keine Matratze für Bauchschläfer, du mußt
also unbedingt von Bauchschlaf wegkommen, weil
du dabei den Halswirbel und den Lendenwirbel schädigst
Frage: warum schläfst du auf den Bauch ?
Hast du bisher zu Hart geschlafen und fühlst dich nicht wohl ?.

Ich wünsch dir ein gutes Händchen und gesunden Schlaf !
 

| Kontakt | Newsletter | Impressum | Datenschutz | AGB | Login