aktiv für gesunden Schlaf
Schon 35.430.663 Besucher
und 75.899.950 Seitenaufrufe
Kennen Sie Comedy im Bett?
Startseite > Forum > Matratzen, Liegesysteme und Gestelle > Gefühl ich liege schief – was tun?
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Forum

Die letzten Posts:

›› Frage neue Matratze: Alternative zu Werkmeister Annika auf Lattenrost Innova N
›› Empfehlung gefragt: Neue weiche Matratze für kleine Person, die schnell schwitzt
›› Morgens Bauch- und Magenschmerzen mit neuer Matratze
›› Schmerzen in der HWS
›› Schulterschmerzen bei neuer Werkmeister Matratze
›› Problem mit Werkmeister Matratze
›› Werkmeister M S55 Plus WS - Soft zu hart?
›› Welche Matratzenbreite für Einzelschläfer?
›› Alternative Matratzen gesucht
›› Richtige Matratzenhärte und Topper finden
›› Alternative Selecta FR7 Rost ?
›› Hüsler Nest Matratze - Alternative?
›› Empfehlung für Beratung vor Ort
›› Suche XXL Lattenrost in Überlänge
›› Bei Matratzenkauf voll ins Fettnäpfchen getreten - wie geht es nun weiter






Matratzen, Liegesysteme und Gestelle

Hier gehts um Themen wie Matratzen, Liegesysteme, Lattenroste, Wasserbetten, Luftbetten, Hochbetten und Bettgestelle, etc.


HansHeinrich schrieb am 24.11.2014 17:04:

Gefühl ich liege schief – was tun?

2728 x angesehen - 0 Antworten

Ich habe ein Problem mit meiner Kaltschaummatratze, d.h. wenn ich darauf liege habe ich das Gefühl ich liege schief, die Matratze fällt nach vorne hin ab.

Ich habe alles per Wasserwaage vermessen: Der Boden ist gerade, das Lattenrost ist gerade und auch die Matratze ist gerade, wenn sie denn auf dem Boden liegt. Lege ich sie auf das Lattenrost, ist sie auch noch gerade. Lege ich mich drauf habe ich das Gefühl mit dem Becken leicht schief zu liegen.

Wenn ich nach kurzer Zeit dann aufstehe und die Wasserwaage ansetze fällt die Matratze nach vorne hin ab und zwar auf Höhe des Beckens, der Rest bleibt gerade. Da dies auch genau die Stelle ist über die ich aufstehe, frage ich mich natürlich, ob die kurze Belastung durch das Aufstehen der Grund für den leichten Schiefstand sein kann. Leider bleibt der Zustand der Matratze so bis ich sie praktisch wieder „aufschüttle“. Ich habe keinen Bettrahmen der die Matratze vorne herum stabilisieren würde.

Im Liegen macht mich diese leichte Schieflage wahnsinnig, ich habe sowieso schon genug Rückenprobleme und das Gefühl, ich würde mich jetzt noch zusätzlich verkrampfen. Eigentlich bin ich der Meinung die Matratze müsste nach der Belastung wieder hoch kommen. Was meint Ihr?


| Kontakt | Newsletter | Impressum | Datenschutz | AGB | Login