aktiv für gesunden Schlaf
Schon 35.430.640 Besucher
und 75.899.927 Seitenaufrufe
Kennen Sie Comedy im Bett?
Startseite > Forum > Einkaufen und Beratung > Bandscheibenvorfall welche Matratze und welches Lattenrost
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Forum

Die letzten Posts:

›› Frage neue Matratze: Alternative zu Werkmeister Annika auf Lattenrost Innova N
›› Empfehlung gefragt: Neue weiche Matratze für kleine Person, die schnell schwitzt
›› Morgens Bauch- und Magenschmerzen mit neuer Matratze
›› Schmerzen in der HWS
›› Schulterschmerzen bei neuer Werkmeister Matratze
›› Problem mit Werkmeister Matratze
›› Werkmeister M S55 Plus WS - Soft zu hart?
›› Welche Matratzenbreite für Einzelschläfer?
›› Alternative Matratzen gesucht
›› Richtige Matratzenhärte und Topper finden
›› Alternative Selecta FR7 Rost ?
›› Hüsler Nest Matratze - Alternative?
›› Empfehlung für Beratung vor Ort
›› Suche XXL Lattenrost in Überlänge
›› Bei Matratzenkauf voll ins Fettnäpfchen getreten - wie geht es nun weiter






Einkaufen und Beratung

Erfahrungen und Feedback.


Profiler schrieb am 07.10.2011 19:59:

Bandscheibenvorfall welche Matratze und welches Lattenrost

3298 x angesehen - 5 Antworten

Hallo zusammen,

ich bin männlich 44 Jahre alt, 172 cm groß und 75 kg schwer. Ich habe relativ breite Schultern und bin Seitenschläfer. Seit ca. 6 Jahren habe ich ein 140 x 200 Bett und probiere seit dem Matratzen und Lattenroste. Angefangen mit IKEA dann Aldi und seit ca. 2 Jahren eine Vitalis H2 von Concord. Ich schlafe alleine in dem Bett.
Verschiedene Lattenroste habe ich mittlerweile durch einen einfachen Rollrost ersetzt.
Seit 9 Monaten habe ich einen großen Bandscheibenvorfall am untersten Lendenwirbel. Durch viel Sport und Gymnastik konnte ich bisher eine Operation vermeiden. Jetzt möchte ich aber auch endlich mal ein Bettsystem anschaffen welches meine Beschwerden lindert und mich mal wieder eine Nacht durchschlafen lässt.

Seit ich das Rollrost habe, geht es einigermaßen im Lendenbereich, dafür habe ich Probleme mit der Schulter. Ich habe das Gefühl das die Schulter viel zu wenig in der harten Matratze einsinkt.

Nun war ich in einem Bettenfachgeschäft und habe mir eine Nautisan Plus L empfehlen mit einem zugehörigen Lattenrost empfehlen lassen. Die Verkäuferin hat mir außerdem aus Kostengründen angeboten erst mal nur den Lattenrost mit meiner Vitalis Matratze zu testen. Den Rost kann ich innerhalb von 14 Tagen zurück geben.

Wie ist eure Empfehlung ? Ich würde auch das 140er Bett rauswerfen und mir ein schmaleres Bett anschaffen, was denkt ihr ? Ca. 4 Mal die Woche schlafe ich bei meiner Lebensgefährtin relativ gut auf einer günstigen 10 Jahre alten Latexmatratze, mit einem billigen Lattenrost in der Breite 90 cm. (Beides No Name Produkte)

Liebe Grüße Peter


Apnoe

Profil anzeigen
Weitere Beiträge
08.10.2011 10:11
Hallo Profiler ,

leider hast Du nicht geschrieben, um welches Mod. Lattenrost es sich handelt, welches zum Probeliegen zur Verfügung gestellt werden soll.
Grundsätzlich hat die Beraterin schon recht, zunächst mit dem Federholzrahmen zu beginnen.
Rollrost geht nicht bei einem BSV.
Ich müßte Dir grundsätzlich zur Einzelgröße 80/90/100-200 cm raten anstatt 140/200 cm denn diese Größe hat IMMER eine gewisse Tendenz zur Hängematte, was bei einem BSV absolut inakzeptabel ist.
Der einzige Rahmen den man überlegen könnte, wäre der Reguflex Duo Plus der federt nicht über die Leisten ein sondern über die Edelstahlrandelemente, so dass die Leisten nicht durchbiegen.
Die Leisten sind 11-fach verleimte Buche und daher enorm stabil.
Es gibt dieses System auch als 2 x 70 x 200 cm falls es auch durch 2 Personen genutzt wird, fast ohne spürbare Mittelteilung.

VG
Apnoe
 


- Werbung -

Wir haben Ihr Traumbett!

Wenn alle Menschen gleich wären, könnten wir allen das gleiche Bett empfehlen. Da es aber unterschiedliche Typen und Bedürfnisse gibt, ermitteln wir als Schlafexperten diese individuellen Unterschiede.

Gern nehmen wir uns Zeit und analysieren zusammen mit Ihnen, worauf es bei Ihrer individuellen Bettausstattung ankommt. Unsere Schlafberater greifen für Ihre Beratung auf modernste Messtechnik, langjährige Erfahrung und regelmäßige Fortbildungen zurück.
Das Ergebnis ist ein perfektes Bett!


Profiler

Profil anzeigen
Weitere Beiträge
08.10.2011 19:13
Hallo Apnoe,

vielen Dank für Deine schnelle Antwort ! Bei dem Lattenrost handelt es sich um den Dormabell Innova N.

LG
Peter
 

Schlafpräventologe

Profil anzeigen
Weitere Beiträge
13.10.2011 23:19
Guten Tag

Die Stabilität ist dann bei Dormabell nicht das
Problem ... Ich wuerde auch ehr 100empfehlen
Bei 140 Wohl ehr folgendes Problem

1.) mögliche Diagonallagen und weniger exakte
Nutzung der Einstellungen zur Koerpercontur durch Schräglagen
2.) weniger effektive Schulterentlastungvdurch Mittelgurt bei
140er breite
3.) schwierigere Kissenabstimmung durch
Diagonalliegen und Schulterlage - Gurt


Viel Erfolg

 

Wuffel

Profil anzeigen
Weitere Beiträge
14.10.2011 12:13
hallo peter,

ich kann dir nur folgendes sagen, lass dich doch einfach mal richtig beraten. Wo bei Matratze-X habe ich auch gemacht der berater ist gut.

die geben dir 14 Tage VOLLES rückgaberecht. also keine angst die drehen dir nichts an was nicht zu dir passt. und sollte es dennoch nicht passen kannst du bei denen kostenlos umtauschen. Ach ja der versand ist auch kostenlos.

Gruß
 

Schlafkampagne

Profil anzeigen
Weitere Beiträge
14.10.2011 14:18
Hallo Wuffel,
gehört Werbung in Foren mit zu Ihren Serviceleistungen, dessen Online-Shops Sie betreuen? Es lässt sich ohne Mühe ein Zusammenhang Ihrer Beiträge, den von Ihnen beworbenen Online-Shop und Ihren Dienstleistungen von eCommerce-Service24 herstellen. Unterlassen Sie bitte künftig diese WERBUNG, da diese gegen die Community-Regeln verstoßen.
http://www.schlafkampagne.de/community/community-regeln.php
Die Redaktion
 

| Kontakt | Newsletter | Impressum | Datenschutz | AGB | Login