aktiv für gesunden Schlaf
Schon 37.375.311 Besucher
und 77.913.592 Seitenaufrufe
Kennen Sie Comedy im Bett?
Startseite > Forum > Der Schlaf unserer Kleinen > Matratze für Junior
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Forum

Die letzten Posts:

›› Tellerlattenrost - gut oder schlecht?
›› Welche TFK Matratze? Rummel My 500 T oder Röwa Etera Boston
›› Rummel 1300 oder 1600 Lattenrost
›› Rummel Sensoflex 60 Latex Kissen
›› Selbstregulierender Lattenrost
›› Community für Schlaflose - Owlchat.de Erfahrung
›› Welches Schlafsystem für Seitenschlafer?
›› Welches Material Nackenstützkissen?
›› Einschlafstörung - Sofortiger Weckimpuls beim Einschlafen
›› Welcher Lattenrost mit weicher Schulterzone?
›› Welche Decke wärmt am besten?
›› Der NDR sucht Dich!
›› Ich höre weder Wecker, Anrufe noch Stimmen
›› Brauche Ersatz für meine Werkmeister Matratze
››  Alpträume verändern sich, seit neustem schreiend oder sprechend aufgewacht






Der Schlaf unserer Kleinen

Hier gehts um Themen wie Kinder- und Babyschlaf, Schlafprobleme, Schlaflieder, Schlaferziehung, Schlaf in der Schwangerschaft und Betten f?r Kindern und Babys


myrna schrieb :

Matratze für Junior

1544 x angesehen - 2 Antworten



myrna

Profil anzeigen
Weitere Beiträge
10.11.2009 17:20
Jetzt ist es auch bei uns soweit: Junior bekommt ein neues Bett mit Matratze und Lattenrost. Heute war ich im DänBH und habe folgende Empfehlung bekommen:

Breckle LaPur HG1 --> wurde dieses Jahr bei Stiftung Warentest mit gut bewertet. Hat er mir schmackhaft gemacht, das es ein Auslaufmodell ist und somit nicht mehr EUR 399, sondern EUR 90 kostet. Auf meine Frage, seit wann es das Modell gibt, meinte er seit 6 Jahren. Also liegt im schlimmsten Fall diese Matratze schon 6 Jahre herum ... Und bei Stitung Warentest wurde die Matratze mit HG2 getestet (meine Recherche) ...

Dreamzone "Comfort" 7 Zonen Komfortmatratze war seine zweite Empfehlung.

Nun meine vielen Fragen:

Das Kind ist 7 Jahre alt und wiegt derzeit 24 kg. Meine Infos aus dem WWW sind, das ein Kind in dem Alter keine weiche Matratze braucht, da die Wirbelsäule noch nicht komplett seine Doppel-S-Form hat. Und auch eine 7 Zonen Matratze macht eigenlich keinen Sinn, wenn der Schläfer nachts im Bett wandern geht und auch nur 130 cm groß ist. Desweiteren frage ich mich, ob Kaltschaum oder Latex oder nur Schaummatratze in Frage kommen. Ich tendiere zu Latex.

Morgen will ich ein weiteres Geschäft besuchen, mal schauen, was mir da empfohlen wird.

Danke für Response !
 


- Werbung -

Hüsler Nest in Erolzheim (Region Biberach, Ulm, Memmingen, Kempten)

Erleben Sie auf unser 1000m² großen Ausstellung mit ausschließlich Naturholzmöbeln und Naturbettsystemen auch u.a. Hüsler Nest, Relax 2000, Talalay Naturlatexmatratzen und Naturbettwaren.
Wir sind Ihr Spezialist für Natur im Illertal direkt an der Ausfahrt Dettingen an der Iller auf der A7.


Goldie65

Profil anzeigen
Weitere Beiträge
29.11.2009 11:02
Hallo Myrna,

ich würde von diesem Auslaufmodell die Finger lassen - es hat ja einen Grund dafür.
Fehlkäufe kommen halt auf Dauer auch immer teuerer.

Die Aussage, das ein Kind keine softige Matratze braucht ist nonsens,
geh doch einfach mal davon aus, daß es auch ein recht hat, zum ruhigen angenehmen Schlaf.

Kinder haben weiche Knochen, die härten dann meist zwischen 12 und 15 Jahren aus,
das bedeutet daß sich Verkrümmungen wie Skoliose oder Hohlkreuz bilden können
womit Erwachsene dann leben müßen.

Also macht es durchaus Sinn, auch ein Kind körpergerecht schlafen zu lassen,
denn im Bett verbringt Dies ja zwischen 8 - 10 Stunden.

Die Zonen brauchst Du gerade beim Leichtgewicht nicht überbewerten und
ab dem 12 Lebensjahr können Diese aber beeits nützlich sein.
Und Schultern haben schließlich unsere Kleinen auch.
Ich z.B. habe mit der Nautisan 14 in extra soft,
Standardbezug beste Erfahrungen gemacht.
Geht auch bis zu einem Körpergewicht 50-60 kg, je nach Körpergröße

Alles Gute
Goldie65
 

Schlafberater

Profil anzeigen
Weitere Beiträge
01.12.2009 03:22
Hallo Myrna,
Goldie spricht mit der Entwicklung der Wirbelsäule im Kindesalter einen ganz wichtigen Punkt an. Das was man in jungen Jahren kaputt macht, kann später selten korrigiert werden.
In welcher Position schläft ihr Kind? Bei einer Seitenlage spielt die "Doppel-S-Form" nur eine untergeordnete Rolle.
Viele Grüße aus Lüneburg
Ihr Schlafberater
 

| Kontakt | Newsletter | Impressum | Datenschutz | AGB | Login