aktiv für gesunden Schlaf
Schon 37.421.429 Besucher
und 77.960.645 Seitenaufrufe
Kennen Sie Comedy im Bett?
Startseite > Forum > Der Schlaf unserer Kleinen > Nimmerland - zwischen schlafen und wachen
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Forum

Die letzten Posts:

›› Irisette Gel-active Classic 24 cm Kaltschaum Matratze
›› Tellerlattenrost - gut oder schlecht?
›› Welche TFK Matratze? Rummel My 500 T oder Röwa Etera Boston
›› Rummel 1300 oder 1600 Lattenrost
›› Rummel Sensoflex 60 Latex Kissen
›› Selbstregulierender Lattenrost
›› Community für Schlaflose - Owlchat.de Erfahrung
›› Welches Schlafsystem für Seitenschlafer?
›› Welches Material Nackenstützkissen?
›› Einschlafstörung - Sofortiger Weckimpuls beim Einschlafen
›› Welcher Lattenrost mit weicher Schulterzone?
›› Welche Decke wärmt am besten?
›› Der NDR sucht Dich!
›› Ich höre weder Wecker, Anrufe noch Stimmen
›› Brauche Ersatz für meine Werkmeister Matratze






Der Schlaf unserer Kleinen

Hier gehts um Themen wie Kinder- und Babyschlaf, Schlafprobleme, Schlaflieder, Schlaferziehung, Schlaf in der Schwangerschaft und Betten f?r Kindern und Babys


Brummel schrieb :

Nimmerland - zwischen schlafen und wachen

1454 x angesehen - 0 Antworten



Brummel

Profil anzeigen
Weitere Beiträge
28.08.2008 12:20
Folgendes ist gestern Abend mit unserer gut 2,5jährigen Tochter passiert. Sie wird gegen 23 Uhr wach und fängt an zu weinen, scheint verunsichert. Ich versuche sie zu beruhigen, frage sie ob ihr etwas weh tut und ob sie mit in unser Bett kommen möchte. Normalerweise - wenn sie Nachts mal wach wird - antwortet sie "ja mein Bauch tut weh / mir tut nichts weh" - "ja in Mamas Bett gehen". Gestern antwortete sie gar nicht, sondern fing noch mehr an zu weinen.

Ich nahm sie mit in unser Bett, sie weinte immer heftiger. Ich habe das Licht angemacht, damit sie sieht, dass wir da sind. Sie fing an, sich richtig steif zu machen und brüllte immer lauter und extrem angestrengt. Auf Ansprechen reagierte sie gar nicht. Erst nach etwa 5-10 Minuten konnte sie sich beruhigen. Es war als würde sie runter kommen oder aufwachen, wollte, dass ich ihr wieder ihren Schlafsack anziehe (den ich ihr zuvor auszog, weil ich dachte, sie hätte Bauchweh oder würde schwitzen), legte sich auf die Seite und schlief weiter.

Das war so beängstigend und eigenartig, dass wir den Notarzt angerufen haben. Die Dame in der Zentrale meinte, unsere Kleine würde nicht krampfen (was wir zuerst vermuteten), da sie sonst die Augen verdrehen und zittern würde. Den Notarzt haben wir dann doch nicht bestellt, da sie sich während des Telefonats beruhigte.

Jetzt im Nachhinein sind wir fast der Annahme, dass sie sich im Nimmerland befand. Sie hat etwas geträumt, wollte aufwachen, konnte aber nicht. Kennt das jemand? Hat jemand Tipps für uns, falls das wieder mal passiert?
 


- Werbung -

Wir haben Ihr Traumbett!

Wenn alle Menschen gleich wären, könnten wir allen das gleiche Bett empfehlen. Da es aber unterschiedliche Typen und Bedürfnisse gibt, ermitteln wir als Schlafexperten diese individuellen Unterschiede.

Gern nehmen wir uns Zeit und analysieren zusammen mit Ihnen, worauf es bei Ihrer individuellen Bettausstattung ankommt. Unsere Schlafberater greifen für Ihre Beratung auf modernste Messtechnik, langjährige Erfahrung und regelmäßige Fortbildungen zurück.
Das Ergebnis ist ein perfektes Bett!


| Kontakt | Newsletter | Impressum | Datenschutz | AGB | Login