Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
Schon 27.872.807 Besucher
und 68.013.683 Seitenaufrufe
Kennen Sie Comedy im Bett?
aktiv für gesunden Schlaf
Willkommen bei
- Promotion -
5438/20170201-logo_5438.jpg

Fachverband Wasserbett e.V.

Kirchstr. 1a
63584 Gründau
D
Telefonnr. 06058-4399266
www.fachverband-wasserbett.de



Öffnungszeiten:
Die Geschäftsstelle erreichen Sie telefonisch
Montag - Freitag 14.00 - 17.00 Uhr

Das sind wir und dafür stehen wir:
Der Fachverband Wasserbett e.V. ist eine Vereinigung wirtschaftlich voneinander unabhängiger Wasserbett-Fachhändler und Wasserbett-Hersteller, die sich der Qualitätssicherung und Weiterentwicklung des Produktes Wasserbett verschrieben haben.
Der Verband hat das übergeordnete Ziel, die Akzeptanz des Wasserbettes in der Öffentlichkeit durch Sachaufklärung weiter zu erhöhen. Dies geschieht unter anderem durch Zuhilfenahme medizinischer, wissenschaftlicher und technischer Erkenntnisse.

Dafür stehen wir:
Unsere Mitgliedshändler zeichnen sich durch Kompetenz und aktuelles Fachwissen aus. Sie bieten eine Mindestanzahl von Liegeflächen in ihren Ausstellungen und führen eine qualifizierte und individuelle Beratung durch. Im Leistungsspektrum unserer Mitglieder wird Service – auch nach dem Kauf – groß geschrieben.

Davon profitieren Sie:
Als Kunde erhalten Sie bei den Mitgliedshändlern unseres Verbandes nach einer ausführlichen Beratung ein persönlich auf Ihre Bedürfnisse abgestimmtes Wasserbett.
Als Händler profitieren Sie von einer starken Gemeinschaft, von unserem Leistungsspektrum und heben sich von Ihren Mitbewerbern ab.
Als Hersteller dokumentieren Sie die Qualität Ihrer Produkte einer breiten Zielgruppe.



Fachverband Wasserbett e.V.

Kirchstr. 1a
63584 Gründau
D
Telefonnr. 06058-4399266
www.fachverband-wasserbett.de


Öffnungszeiten:
Die Geschäftsstelle erreichen Sie telefonisch
Montag - Freitag 14.00 - 17.00 Uhr

Das sind wir und dafür stehen wir:
Der Fachverband Wasserbett e.V. ist eine Vereinigung wirtschaftlich voneinander unabhängiger Wasserbett-Fachhändler und Wasserbett-Hersteller, die sich der Qualitätssicherung und Weiterentwicklung des Produktes Wasserbe...

08.06.2017

Seien Sie merkwürdig = des Merkens würdig!



Bild-Nr. 1726 - © Schlafkampagne UG

Autor:
Sabine Krömer
Fachverband Wasserbett e.V.

Serhan Sidan – Geschäftsführer der Werbeagentur und Ideenschmiede .mattomedia® - hat diese Einstellung offensichtlich voll verinnerlicht. Auf Einladung des Fachverbandes Wasserbett zum öffentlichen Teil der Jahreshauptversammlung am 20. Mai 2017 in Fulda leitete er einen Marketing Workshop und präsentierte sich von Anfang an des Merkens würdig. Was hatten wir erwartet? Einen typischen Marketingmenschen, so wie man sich diesen eben vorstellt.

Flippiges Äußeres – Sidan erschien klassisch konventionell.

Laute Stimme – Sidan sprach leise.

Komplett von sich überzeugt – Sidan wirkte bescheiden.

Schnelle Lösungen aus dem Hut zaubern – Sidan stellte Rückfragen und die Teilnehmer blieben oft betroffen eine Antwort schuldig.

 

„Marketing ist das künstliche Herbeiführen dessen, was Sie eigentlich haben sollten“, erklärte Sidan und stellte klar: „Oft wird behauptet, dass Marketing im Grunde Werbung ist. Das ist falsch! Werbung ist nur ein Bestandteil des Marketings und Marketing – das sind Sie selbst! Also: Wer sind Sie? Wofür stehen Sie? Was sagen Sie? Haben Sie überhaupt etwas zu sagen?“

 

Werbung werde oft als unangenehm empfunden, als gedankliche und psychologische Manipulation. Oft werde etwas aufgeschwatzt oder eingeredet, was nichts mit den subjektiven Bedürfnissen zu tun habe. Menschen würden sich gegenseitig als Objekt betrachten. Eine gegenseitige Ausnutzung sei die natürliche Folge und leider gang und gäbe.

„Authentisches Marketing sieht sein Gegenüber als Subjekt. Wenn Menschen als Menschen wahrgenommen werden, läuft vieles von allein in die richtige Richtung. Auch wenn es sich leicht esoterisch anhört: Was Sie ausstrahlen, ziehen Sie an“, erklärte Sidan.

Er regte die Teilnehmer an, sich Fragen zu stellen:

Will ich dem Kunden nur ein Wasserbett verkaufen, weil ich das Geld für mein Unternehmen brauche, oder will ich dem Kunden bei seinem Problem wirklich helfen? Interessieren mich die Probleme des Kunden überhaupt? Drücke ich ihm ein Produkt auf oder biete ich ihm ein für seine Bedürfnisse passendes Produkt? Bin ich bloß ein Verkäufer oder bin ich Botschafter meiner Idee? Kommuniziere ich das richtig? Arbeite ich oder übe ich meinen Beruf aus? Ist mein Beruf meine Berufung? Wie werde ich von anderen wahrgenommen?

 

Sidan betonte: Je mehr Ecken und Kanten, je mehr Spezialitäten und Persönlichkeit etwas hat, umso besser kann man damit arbeiten. Unverwechselbar sein, merkwürdig sein, ein Prädikat (z. B. Traumprinz) bekommen – all dies sorge dafür, dass man als Mensch nicht in der Masse untergehe.

Für die Werbung von Produkten gelte: Werbung muss alltagsstörend sein. Nur dann werden Menschen aufmerksam und Aufmerksamkeit ist das Ziel jeder Werbung. Positive Beispiele aus bekannter Werbung seien z. B. die Milka Kuh, der Mais, der in die Dose springt, oder auch Herr Kaiser von der Hamburg-Mannheimer. Werbung müsse allerdings nicht zwangsläufig teuer sein. „Eine gute Idee an auffälliger Stelle – wo bisher noch nichts ist – ist oft deutlich günstiger und zudem entschieden auffälliger“, so Sidan.

 

Ein Beispiel:

Ein Fassadenreiniger stellte bei einem Spaziergang fest, dass in einem Viertel die Fassaden besonders stark verschmutzt waren. Nach einem Gespräch mit den Bewohnern – denen er eine anschließende kostenfreie Reinigung zusicherte – bemalte er die Fassaden großflächig mit seiner Werbung.

 

Weiteres Beispiel:

Ein Tischler verteilte auf einer öffentlichen Wiese (nach vorheriger Genehmigung) kostenlos seine Parkbänke, auf denen an der Vorderseite sein Logo ins Holz eingelassen war. Alle Frauen, die mit nackten Beinen auf den Bänken gesessen hatten, liefen anschließend mit dem Logo Abdruck auf ihren Beinen durch die Stadt.

 

Und noch ein Beispiel:

Ein Tierschutzverein wollte auf Missstände im Zoo aufmerksam machen und ließ für einen Glasschaukasten Plakate mit diversen Tieren anfertigen. Die Plakate waren viel zu groß für den Glaskasten und mussten deswegen zerknittert angebracht werden. Die Botschaft – Tiere haben zu wenig Platz im Zoo – war einzigartig einleuchtend.

 

„Wenn Sie wissen, wer Sie sind, wofür Sie stehen und was Sie kommunizieren möchten, kann eine gute Werbeagentur Ihre Botschaft ins rechte – einzigartige und alltagsstörende – Licht setzen“ so Serhan Sidan. Er erklärte, dass eine Werbeagentur entschieden mehr sei als jemand, der Website, Flyer und Visitenkarten mache. Eine Werbeagentur sei ein Haufen kreativer Köpfe, der jemanden kenne, der etwas gut kann. Das bedeute allerdings nicht, dass das bestehende Netzwerk einer Agentur zur Deckung seiner Kosten immer ganz ausgenutzt werden müsse. Zum Beispiel könne es bei der Arbeit für einen Kunden manchmal unwichtig sein, sich mit tollen Fotos zu beschäftigen, weil anderes Vorrang hat. „Wenn Sie eine Werbeagentur beauftragen, achten Sie auf ganzheitliche Betreuung und splitten Sie die einzelnen Gewerke nicht auf“, riet Sidan den Teilnehmern. „Avisieren Sie Meilensteine, teilen Sie das beabsichtigte Ziel in Etappen auf und zahlen Sie auch nur nach Erreichen der Etappen. Die Motivation bleibt auf diese Weise gleich hoch. So ticken nicht nur Werbeagenturen, so ticken alle Menschen.“

Der Vorteil einer ganzheitlichen Betreuung durch eine Marketingagentur sei neben der Chance - für jedes Gewerk einen Profi zu bekommen - der rote Faden, der sich durch alle Bereiche der Werbung ziehe. Sidan appellierte an die Teilnehmer, den kreativen Schaffensprozess der Profis nicht durch voreilige Einwände zu unterbrechen. „Vertrauen Sie einem Profi, so wie Sie selbst in Ihrem Gebiet vom Kunden auch als Experte wahrgenommen werden wollen“. Seine Werbeagentur unterstütze die Teilnehmer im Rahmen ihrer Beraterfunktion gern bei der Entscheidungsfindung für eine Agentur, wobei natürlich auch seine eigene beauftragt werden könne, so Sidan.

 

Alltagsstörend und somit merkfähig waren auch Sidan`s abschließende Worte, die nicht als Anweisung, sondern als Einladung verstanden werden sollten:

„Geld wird gern ausgegeben, das ist ein Fakt. Wenn es nicht gern bei Ihnen ausgegeben wird, hat das einen Grund. Finden Sie den Grund heraus. Finden Sie heraus, wer Sie sind und wer Sie sein möchten und lassen Sie irgendwelche Dinge, die man eben so tut. Legen Sie sich fest und fahren Sie Ihren Kurs und lassen Sie sich nicht von Ihrem Kurs abbringen. Wissen Sie, wer Sie sind und Ihnen fehlt womöglich die Fähigkeit, dies visuell in Website, Flyer, Plakat, Video usw. umzusetzen, dann setzen Sie sich vielleicht mit einer Agentur in Verbindung und sagen: Das möchte ich erreichen – schlag mal was vor“.

 

Fazit: Wer in diesem Vortrag die eine grandiose Idee zur brillanten Marketingstrategie seines Unternehmens erwartete, dessen Erwartungshaltung wurde zum Glück nicht erfüllt. Warum zum Glück?

Weil der Unterschied zwischen einem Bettenverkäufer und einem Schlafexperten auch in einer guten Werbeagentur gilt: Der Kunde ist kein Objekt, sondern ein Mensch mit individuellen Bedürfnissen. Lernen wir den Kunden kennen, präsentieren wir Lösungen statt Produkte zu verkaufen.

 

 


Weiterlesen


10.05.2017

Jahreshauptversammlung 2017




Autor:
Sabine Krömer
Fachverband Wasserbett e.V.

Die Jahreshauptversammlung des Fachverbandes Wasserbett e. V. findet in diesem Jahr in Fulda statt. 
Während Sonntag - 21. Mai 2017 - intern nur für Mitglieder des Fachverbandes Wasserbett geöffnet ist, sind zum öffentlichen Tag am Samstag - 20. Mai 2017 - alle Händler und Hersteller der Wasserbetten Branche herzlich willkommen. Wie gewohnt, präsentiert der Verband wieder ein interessantes Programm zur persönlichen Weiterbildung - das Thema Marketing wird dieses Jahr Themenschwerpunkt sein.


Weiterlesen


02.02.2017

Erklärvideos über Wasserbetten



Aller guten Dinge sind 3 Innerhalb eines guten Jahres hat der Fachverband Wasserbett e. V. drei Erklärungsvideos zum Thema Wasserbett produziert und veröffentlicht. Das erste Video „Dein Wasserbett…in 60 Sek. erklärt“ vermittelt in liebevoller Animation mit erklärendem Sprechertext die allgemeinen Vorzüge eines Wasserbettes. Video 2 „Wunschklima dank Wasserbett…in 60 Sek. erklärt“ und Video 3 „Einfach sauber – Dein Wasserbett…in 60 Sek. erklärt“ veranschaulichen in gleicher Machart zwei der wesentlichen Alleinstellungsmerkmale eines Wasserbettes: Wärme und Hygiene. „Alle drei Videos fanden sowohl innerhalb als auch außerhalb der Branche große Aufmerksamkeit und Beachtung und die virale Verbreitung übersteigt unsere Erwartungen deutlich“ freute sich Roger Lumma, 1. Vorstand des Verbandes. Während der Promotion der jeweiligen Videos sei ein deutlicher Anstieg des Kundeninteresses am Produkt auf Händlerseite zu verzeichnen gewesen. Auch die Fangemeinde der Facebook-Seiten des Verbandes: https://www.facebook.com/fachverbandwasserbett https://www.facebook.com/DeinWasserbett sei in Folge der Publikation der Videos sichtbar gewachsen. „Damit ist das Thema Wasserbett und die Notwendigkeit eines gesunden Schlafes wieder deutlich im Bewusstsein der Verbraucher gestiegen. Der Kunde kann sich innerhalb von nur 3 Minuten ein umfassendes Bild über den Schlaf in einem Wasserbett machen. So knapp und einprägsam ist das weder textlich noch sprachlich möglich. Die Erklärungsvideos sind deshalb eine hervorragende Unterstützung und tragen zum positiven Image des Wasserbettes bei“ resümierte der Vorstand. Alle 3 Videos finden Sie direkt auf der Startseite des Verbandes: http://www.fachverband-wasserbett.de/
Weiterlesen


02.02.2017

Erfolgreiche Weiterbildung



Weiterbildungs-Seminar zum Thema „Facebook Marketing im Einzelhandel gezielt nutzen“ In kleiner aber umso interessierter Gruppe verfolgten die Teilnehmer gespannt dem Vortrag von Krischan Kuberzig. Kuberzig ist als Berater, Projektmanager und Trainer für Online Marketing, E-Commerce und Social Media seit 2009 tätig. Er gilt unter anderem durch verschiedene TV-Auftritte in „MARKT“, „Visite“ und „Nicht mit uns!“ als meistzitierte Person im genannten Tätigkeitsfeld. Erschreckend sei vor allem die „Planlosigkeit“ bei der Nutzung von unternehmerischen Facebook Seiten, berichtete Kuberzig. „66% der Social Media nutzenden Unternehmen haben keine Ziele definiert, die mit Social Media erreicht werden sollen.“ Ziele definieren, die Kunden Zielgruppe kennen und direkt ansprechen sowie die Erfüllung kundenspezifischer Bedürfnisse sind aber grundsätzliche Voraussetzungen für jedes Unternehmen – ganz egal ob stationär oder online. Eine Facebook Seite ist schnell angelegt und so stürmen manche einfach drauflos. Nach den ersten Beiträgen macht sich oft Ratlosigkeit breit, man postet mal dies und mal das und die Seite verkommt immer mehr zu einem „Gemischtwarenladen“, der für den Nutzer keine Klarheit über das Angebot vermittelt und ihn oft „abspringen“ lässt. Gute Planung ist das A und O, und Analyse und Optimierung sind unerlässlich, um die eigene Facebook Seite zum Erfolg zu führen. Praktische Beispiele zeigte Kuberzig in Hülle und Fülle auf: Facebook Places, Facebook Ads, eigene Beiträge und Werbekampagnen. Das Ziel ist immer, unsere Nutzer dazu zu bringen, von uns zu erzählen und uns zu empfehlen, denn: „ca. 76% der Deutschen nutzen regelmäßig das Internet und 85% vertrauen bei Kaufentscheidungen auf Empfehlungen von Freunden, Familie und/oder Kollegen“, so Kuberzig. Die Zeiten, in denen Nutzer nur passive Konsumenten waren, seien lange vorbei. Heute agiere der Konsument und das gelte es für das eigene Unternehmen zu nutzen. Wertvolle Tipps, rechtliche Fallstricke und zahlreiche Positiv- als auch Negativ-Beispiele überzeugten die Teilnehmer, ihre eigene Facebook Seite kritisch unter die Lupe zu nehmen und für die Zukunft zu optimieren.

02.02.2017

Der Alte ist der Neue...



9 neue Händler, 1 neuer Hersteller, 2 Erklärungsvideos mit weit über 1 Mio. Klicks und spürbarer Umsatzsteigerung in der Branche, eine erfolgreiche und hochgelobte Monteurschulung, persönliche Präsenz auf allen wichtigen Events der Branche sowie die persönliche und schriftliche Kommunikation mit allen Händlern und Herstellern der Wasserbetten Branche sprechen eine deutliche Sprache: Die Arbeit des seit 2 Jahren amtierenden Vorstandes Roger Lumma und Christian Allerchen zeigt deutliche Früchte und findet spürbare Anerkennung in der ganzen Branche. Wenig überraschend daher auch das Ergebnis der in diesem Jahr erfolgten Vorstandswahl bei der Jahreshauptversammlung des Fachverbandes Wasserbett e. V. am 11. und 12. Juni in Berlin: Einstimmig wählten die Mitglieder ihren Vorstand auch für die kommenden 2 Jahre wieder, freuten sich über die Erfolge der vergangenen Monate und spendeten freizügig Lob und Anerkennung. Insbesondere das offene und freundliche Verhalten des Vorstandes gegenüber Nichtmitgliedern sowie die Einstellung, dass geteiltes Wissen ALLEN aus der Branche zugutekommt und damit letztendlich das Produkt Wasserbett deutlich fördert, wurde als maßgebender Schritt in die richtige Richtung beurteilt. Der alte und jetzt neue Vorstand des Verbandes - Roger Lumma als 1. Vorstand und Christian Allerchen als 2. Vorstand - bedankten sich herzlich für das entgegengebrachte Vertrauen. Beide versichern auch für die Zukunft volles Engagement und persönlichen Einsatz und freuen sich auf eine ereignisreiche Zeit voller gemeinschaftlicher Aktivitäten.

02.02.2017

Monteur Schulung 2016 - ein voller Erfolg!



Was kann man gestandenen Monteuren mit zum Teil jahrelanger Erfahrung noch beibringen? Hier die Antwort - Highlights aus der Veranstaltung: Natürlich weiß jeder Monteur im Groben, wie ein Wasserbett aufzubauen ist. Tipps und Tricks zur einfacheren Handhabung gab es dennoch zur Genüge. Schaumbalken an der Bodenplatte festschrauben – klar. Aber warum man die erste Schraube rund 20 cm von der Ecke entfernt ansetzen sollte, nicht jedem. Auflösung: Auf die Art kann die Ecke beim Beziehen des Spannbetttuches viel leichter angehoben werden, ohne ggf. die Verschraubung zu lösen oder zu beschädigen. Matratzen richtig ausrichten und individuell korrekt befüllen – hier zeigte sich, wie wenig Wasserbetten und ihre Füllmenge sich in eine allgemeingültige Norm pressen lassen. 3 Monteure mit gleichem Gewicht aber unterschiedlicher Statur kamen auf keinen gemeinsamen Nenner hinsichtlich Füllmenge. Entlüften – viele Wege führen zum Ergebnis, aber manche so einleuchtend klar und einfach, dass auch versierte Wasserbetthändler anerkennend neue Techniken in Zukunft anwenden werden. Fädelt man das Top am Kopf- oder am Fußende ein? Ein Kopfteil oder auch die einfachere Handhabung für den Kunden kann hier zu einem anderen als dem gewohnten Verhalten führen. Ein Leck – die Schulungsmodelle mussten zu Demonstrationszwecken leiden – reparieren und welche Rolle ein simpler Luftballon hier spielt – Spaß und Wissen gingen eine Symbiose ein. Wobei an dieser Stelle die durchgängig vorhandene Freude und hohe Motivation der Teilnehmer lobend und dankend erwähnt werden muss. Sehr aufschlussreich war der Vortrag von Fachberater Dirk Jacob zum Thema Wasserhygiene, Risiken der Verkeimung und Einhaltung von Sicherheitsstandards. Schlauch- und Anschlusshygiene, Wachstum von Keimen und Biofilm sowie Möglichkeiten, diese unter Kontrolle zu halten, wurden detailliert aufgezeigt. Die erläuterten Maßnahmen bewahren nicht nur Kunden, sondern auch Händler vor unliebsamen Überraschungen durch vor Ort vorhandene Wasserqualität beim Kunden. Dirk Jacob wird auch Fachreferent bei der diesjährigen Hauptversammlung unseres Verbandes am 11. Juni 2016 in Berlin sein. Auch der persönliche Auftritt des Monteurs beim Kunden wurde unter die Lupe genommen. Bemerkenswert war die Aussage eines Monteurs, der – sollte ein Körperkontakt zum aufgebauten Wasserbett nötig werden – seine Ballettschuhe auspackt! Kein Witz! Und genial noch dazu. Begleitet von den Worten: „Jetzt werden die Ballettschuhe angezogen fürs Wasserballett“ waren nicht nur die Teilnehmer der Schulung, sondern mit Sicherheit auch die Kunden des Monteurs begeistert. Hat der Kunde das richtige Kopfkissen sowie Zudecke? Der Monteur erfährt beim Termin mit dem Kunden von diesem oft mehr, als der Verkäufer in Erfahrung bringen konnte. Der Monteur ist viel mehr als ein Mann, der ein Wasserbett aufbaut! Er ist Verkäufer, Monteur, Berater und Problem Löser in einer Person und damit eine der wichtigsten Personen in einem Unternehmen! Spornte Moderator und Seminarleiter Ralf Köhler zusammen mit seinen Co-Moderatoren Roger Lumma und Christian Allerchen die Monteure zu Beginn der Veranstaltung noch mit dieser Aussage an: „Ihr müsst das halten, was die Verkäufer versprechen!“, war am Ende der Veranstaltung klar: Diese 29 frisch zertifizierten Wasserbett Monteure werden sogar mehr als das tun! Wir sagen: Hut ab und herzlichen Glückwunsch!

Redaktionelle Beiträge

Seien Sie merkwürdig = des Merkens würdig!

  Serhan Sidan – Geschäftsführer der Werbeagentur und Ideenschmiede ...
Weiterlesen
Marketing-Workshop am 20.05.2017

 Der Fachverband Wasserbett e. V. lädt alle interessierten Händler und ...
Weiterlesen
Fachverband Wasserbett zieht Resümee über Messehighlights

 Die Messen am Anfang des Jahres wie die IMM in Köln und die Heimtextil in Frankfurt sind ...
Weiterlesen
Billig, preiswert, Qualität: Wie man „sein“ Bett findet

 Wer sich für ein Wasserbett interessiert, recherchiert oft zunächst im Internet und ...
Weiterlesen
Einfach sauber - Dein Wasserbett...in 60 Sek erklärt

...
Weiterlesen
Neues Video über die Vorteile eines Wasserbettes

...
Weiterlesen
Was Emma, Casper und Muun (angeblich) können, kann ein Wasserbett ganz sicher!

 Wasser trägt jeden Körper, gleich ob - Groß oder klein - Kräftig ...
Weiterlesen
9 Dinge, die in Wasserbetten anders sind als in anderen Betten

Sich warm zittern bevor man schlafen kann – gehört genauso der Vergangenheit an, wie ...
Weiterlesen
Wunschklima dank Wasserbett.... in 60 Sek. erklärt

Weitere Informationen finden Sie auf der Facebook-Seite des Fachverbandes ...
Weiterlesen
Glück im Schlaf + Power am Tag = DEIN Wasserbett

Warum Sie Ihr Wasserbett bei einem Fachhändler kaufen sollten!

Wasserbetten gibt es nicht nur im Fachhandel, sondern auch in großen Möbelhäusern ...
Weiterlesen
Wir beziehen auch zu heißen Themen Stellung!

  Wasserbett und Sex – da muss man ja gar nichts mehr machen… Als ...
Weiterlesen
Wir räumen auf mit Mythen!

  Diese Aussage ist genauso ungenau wie z.B. die Aussage „Autos sind teuer“. ...
Weiterlesen
Wir räumen auf mit Mythen!

  Auch wenn sich die Behauptung zunächst schlüssig anhört – ...
Weiterlesen
Wasserbetten und Statik

Jeder, der zum ersten Mal über ein Wasserbett nachdenkt, stellt sich die Frage: wird die Decke ...
Weiterlesen
Der Fachverband Wasserbett e.V. stellt sich vor:

Auf dem Foto sehen Sie einige Mitglieder des Fachverbandes Wasserbett e.V. anlässlich der ...
Weiterlesen