Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
Schon 28.281.185 Besucher
und 68.434.837 Seitenaufrufe
Kennen Sie Comedy im Bett?
aktiv für gesunden Schlaf
- Promotion -
28.10.2017

DEUTSCHLANDFUNK MIT HERFORRAGENDER SCHLAF SONDER SENDUNG


Autor: Markus Kamps
Geschäftsführer Schlafkampagne,
Kamps-Services www.Kamps-Services.de,
1. Präventologe für Schlaf & Stress Praeventologe.de,
Berater der Kompetenz-Zentrum-gesunder-Schlaf.de,
Redakteur der Schlafkampagne


Schlaflos in deutschen Betten

In der Nacht von Samstag auf Sonntag werden die Uhren in Deutschland wieder auf die Mitteleuropäische Zeit umgestellt. Während die einen diese Zeitumstellung kalt lässt, macht sie sich bei anderen bemerkbar - in Form von Müdigkeit, Gereiztheit oder Konzentrationsstörung.

Von Sabine Demmer

Schlaflos in Deutschland Ohne Smartphone ins Bett

Sachbuch Schlaflos durch die Nacht

Doch nach ein paar Tagen hat der Körper diesen Mini-Jetlag für gewöhnlich wieder verkraftet. Doch erschreckend viele Deutsche finden nachts generell kaum Schlaf. Sie leiden unter Einschlaf- oder Durchschlafstörungen.

Wer dauerhaft unter Schlafentzug leidet, hat ein höheres Risiko an Bluthochdruck, Herzinfarkt, Schlaganfall, Diabetes, Demenz oder Depressionen zu erkranken. Die Nachfrage nach Schlaf-Coaching und Einschlafhilfen steigt. In bestimmten Fällen werden sogar Schlafmediziner zu Rate gezogen.

Was können wir tun, um den Schlaf gesund und erholsam zu machen? Darum geht es in unserem Wochenendjournal am kommenden Samstag.

Ein halbes Jahr kann man unter dem Link dann auch die Sendung nachhören.

http://www.deutschlandfunk.de/insomnia-schlaflos-in-deutschen-betten.1775.de.html?dram:article_id=398965

Herzliche Grüße,


 



25.10.2017

Individuelles Fachhandelsprodukt oder lieber eine günstige als Testsieger?


Autor: Markus Kamps
Geschäftsführer Schlafkampagne,
Kamps-Services www.Kamps-Services.de,
1. Präventologe für Schlaf & Stress Praeventologe.de,
Berater der Kompetenz-Zentrum-gesunder-Schlaf.de,
Redakteur der Schlafkampagne


Die Schlafkampagne ist wiedermal zu Recherchezwecken und zur Unterstützung herangezogen worden.

NEU – WICHTIG – TV BEITRAG
Save the Date!
Sat 1 Akte - 24.10. 21:00-22:15

Die neue Matratze
Einheitsmatratze oder individuelle Lösung

Diesmal ging es um die Frage

Ein teureres Individuelles Fachhandelsprodukt oder lieber eine günstige als Testsieger oder als Beste bezeichnete Einheitslösung?

Der Versuch sollte unserer Meinung mindestens mit 10 Personen durchgeführt werden, leider musste es dann wie bei den Medien üblich auf ein verträgliches Maß reduziert werden und so waren 2 Testpersonen im Versuch.

J und C aus B haben sich im Web mit der Einheitslösung eingedeckt und wurden auch in einem Fachgeschäft beraten.

Danach wurden jeweils 3 Testnächte auf den Produkten geschlafen mit Nachtkamera und

Fachhandelsprodukt mit abgestimmten Unterfederung aber ohne passendes Kissen um keine Unfaire Situation im Test aufkommen zu lassen, dürfte selbst die Einheitsmatratzen auf der gut angepassten Unterfederung liegen, wobei ja hier immer die Aussage kommt spielt keine Rolle Palette reicht.

Nach den Testnächten wurden die Teilnehmerzu Ihrem Subjektiven Eindruck befragt:

Sowohl bei der zierlichen Frau als auch bei dem Normalgebautem Mann:

- Die Fachhandelsprodukte haben deutlich gewonnen.

Zur objektiven Überprüfung wurde Markus Kamps - Fachdozent für Bettwaren - herangezogen.
Er hat zuerst durch abtasten der Wirbelsäule die relevanten Schulterpunkte und Wirbelsäulenpunkte markiert und die Lagerung per Fotobeweis festgehalten.

Auch hier Schnitt das Fachhandelsprodukt deutlich besser ab. der Fachdozent gab noch Tipps wie selbst dies noch verbessert werden könnte mit der Kissenoptimierung oder leichten Korrekturen im Unterbau.

Zum Finale wurden dann noch die objektive Liegesituationen ibs. in der Seitenlage mit eine Wirbelsäulenvermessung aus dem Medizinbereic kontrolliert um den Fotobeweis zu bestätigen. Bei der Vermessung wurden beide jeweils auf Fachhandelsmatratze mit Lattenrosteinstellung, Einheitsmatratze mit Lattenrosteinstellung und Einheitsmatratze ohne Lattenrosteinstellung

Die Grafiken und Bilder waren eindeutig!

Unser Fazit:

„Welche Matratze zu welchem Körpertyp passt, ist sehr unterschiedlich“, sagt Markus Kamps.

„Je nach Größe, Gewicht, Körperbau, Alter, Wärmeempfinden, Fitness und bevorzugter Schlafposition muss die Matratze individuell verschiedene Stellen stützen oder einsinken lassen.“ Hier ist dann auch das Zusammenspiel von Bettgestell, Matratze, Kissen, Zudecke und Unterfederung immer unterschiedlich wichtig.

Wichtig ist laut Kamps vor allem, sich bewusst zu machen, was man eigentlich von seinem Bett möchte: „Je sportlicher Sie sind und je weniger Indikationen Sie haben und umso geringer Ihr Liegeanspruch desto eher werden Sie mit diesen Einheitsmatratzen zurechtkommen.“

Wer jedoch Rücken- oder Gelenkprobleme hat, besonders groß oder schwer ist, schnarcht oder nachts vermehrt schwitzt oder einfach einen höheren Komfortanspruch hat sollte unbedingt genauer schauen, worauf er daliegt und sich auch Zeit für das Thema und die Beratung im Fachhandel nehmen.

Individuell ist eben doch das Beste.
Dies ist jedoch stark vom regionalen Berater abhängig!


Hier können Sie den Beitrag auf SAT1 anschauen.


Markus Kamps

Praeventologe und Schlafberater
on Tour ... deshalb nur Kurzinfo da von unterwegs gesendet ...


One fit´s all
Sueddeutsche Beilage - 24.10.2017


Die letzten TV - Beiträge von Markus Kamps

aus dem Monat August-Oktober

Kopfkissen
im Magazin Frauenzimmer

Boxspring
wurde bei HR, ARD, MDR und WDR gezeigt
Weitere Infos hierzu auf Facebook, in der ARD-Mediathek und auf MDR



13.10.2017

One fit´s all - Eine für alle - klappt wohl doch nicht immer so gut !

Bild-Nr. 741 - © Fotolia_10675941

Autor: Markus Kamps
Geschäftsführer Schlafkampagne,
Kamps-Services www.Kamps-Services.de,
1. Präventologe für Schlaf & Stress Praeventologe.de,
Berater der Kompetenz-Zentrum-gesunder-Schlaf.de,
Redakteur der Schlafkampagne


Markus Kamps und die Schlafkampagne wieder in den Medien-
Diesmal als Rechechescout und kurz im Beitrag !

Thema - One fits all

Matratze online kaufen

Markt | 04.10.2017 | 05:37 Min. | Verfügbar bis 04.10.2018 | WDR

Markt erklärt, wie man online an die richtige Matratze kommt. Viele Online-Matratzen-Anbieter haben nämlich einen "one size fits all" – kann das gehen?

Weiterlesen


- Promotion -
12.10.2017

BASF gibt Entwarnung


Autor: Markus Kamps
Geschäftsführer Schlafkampagne,
Kamps-Services www.Kamps-Services.de,
1. Präventologe für Schlaf & Stress Praeventologe.de,
Berater der Kompetenz-Zentrum-gesunder-Schlaf.de,
Redakteur der Schlafkampagne


Auf BASF Seite gelesen !
Werte wohl unbedenklich

Im Rahmen einer Risikobewertung haben BASF-Experten erste Untersuchungen an verunreinigten Schäumen durchgeführt. Die Ergebnisse und weitergehende Berechnungen zeigen, dass nicht von einer Gesundheitsgefährdung auszugehen ist. Die Details der Bewertung stellt BASF den zuständigen Behörden und relevanten Verbänden zur Verfügung.
Von den 7.500 Tonnen TDI, die einen höheren Dichlorbenzol-Wert aufweisen, sind rund zwei Drittel noch nicht weiterverarbeitet. Die Rücknahmeaktion ist in enger Zusammenarbeit mit den rund 50 belieferten Kunden angelaufen. Ein Team von rund 75 Spezialisten arbeitet gemeinsam mit den Kunden an der Klärung offener Fragen.
Die telefonische Hotline für Kunden und Verbraucher ist weiterhin zwischen 8 und 18 Uhr zu erreichen unter 0621 60-21919.
Weitere Informationen unter

Weiterlesen


12.10.2017

So finden Sie das perfekte Kopfkissen Markus Kamps gibt Tipps bei RTL!


Autor: Markus Kamps
Geschäftsführer Schlafkampagne,
Kamps-Services www.Kamps-Services.de,
1. Präventologe für Schlaf & Stress Praeventologe.de,
Berater der Kompetenz-Zentrum-gesunder-Schlaf.de,
Redakteur der Schlafkampagne


Neulich zum Thema Kissen 
Markus Kamps in 3 Wohnungen und mit 
8 Kissen bis zum Wasserkissen und Lagenkissen und Faserbällchen 
2 Tage gedreht 
Jetzt gekürzter Beitrag mit nur 
Beauty Shots im Center

Schade Schade

Weiterlesen


12.10.2017

Boxspring- in Billig !


Autor: Markus Kamps
Geschäftsführer Schlafkampagne,
Kamps-Services www.Kamps-Services.de,
1. Präventologe für Schlaf & Stress Praeventologe.de,
Berater der Kompetenz-Zentrum-gesunder-Schlaf.de,
Redakteur der Schlafkampagne


Auch mal wieder das Thema Billig Boxspring 
Massenkompertibel in die Medien gebracht !
Markus Kamps mit der Schlafkampagne 
war Medien & Recherchepartner

Weiterlesen


12.10.2017

So finden Sie das perfekte Kopfkissen Markus Kamps gibt Tipps bei RTL!

Bild-Nr. 334 - © Vojtech Herout - fotolia.com

Autor: Markus Kamps
Geschäftsführer Schlafkampagne,
Kamps-Services www.Kamps-Services.de,
1. Präventologe für Schlaf & Stress Praeventologe.de,
Berater der Kompetenz-Zentrum-gesunder-Schlaf.de,
Redakteur der Schlafkampagne


Neulich zum Thema Kissen 
Markus Kamps in 3 Wohnungen und mit 
8 Kissen bis zum Wasserkissen und Lagenkissen und Faserbällchen 
2 Tage gedreht 
Jetzt gekürzter Beitrag mit nur 
Beauty Shots im Center

Schade Schade

Weiterlesen


11.10.2017

Billig Boxspringbetten

Bild-Nr. 575 - © Gunnar Assmy - fotolia.com

Autor: Markus Kamps
Geschäftsführer Schlafkampagne,
Kamps-Services www.Kamps-Services.de,
1. Präventologe für Schlaf & Stress Praeventologe.de,
Berater der Kompetenz-Zentrum-gesunder-Schlaf.de,
Redakteur der Schlafkampagne


Billig - Boxspringbetten  - Schnäppchen oder Fake?

Markt | 04.10.2017 | 06:26 Min. | Verfügbar bis 04.10.2018 | WDR

Boxspring-Betten sind beliebt und nicht zwingend teuer. Inzwischen verkaufen selbst Discounter und auch Möbel-Allrounder wie Ikea solche Betten. Doch ist auch wirklich Boxspring drin, wo Boxspring drauf steht?

http://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/markt/video-boxspringbetten-fuer--euro---schnaeppchen-oder-fake-100.html

Weiterlesen


31.08.2017

Stiftung Warentest - Hilfe oder Verwirrung

Stiftung Warentest testet Kissen und Matratzen 

 

Wer sich aber an dem neuen Test orientiert ist nach wie vor dem Irrglauben erlegen das ein Einzelprodukt, egal ob Kissen oder Matratze und sei es noch so gut dem relevanten 4-Klang ( Kissen, Zudecke, Matratze, Rost ) in der Bettwarenberatung überhaupt jemals gerecht werden kann.

Im Test werden Kissen von der nicht Liegerelevanten Seite benutzt. Matratzen werden durch das Eigengewicht und die Deklaration zum überteuerten unnützen Produkt herabgesetzt und garnicht im Test vorkommende Produkte werden obwohl es von den Liegeeigenschaften vergleichbare und sogar bessere Produkte gibt wie selbverständlich nur wieder und wieder erneut in Werbewirksamster Weise hervorgehoben .

 

Warum hinterfragt das hier denn keiner ?

Alle Medien schreiben ab und keiner guckt genauer hin. 

 

Schade: so hilft keiner dem Verbraucher 

damit dieser kritischer und neutral informiert 

in den nächsten Kauf geht, nein hier geht es 

wohl um anderes.

 



06.07.2017

ABK Open 2017


Autor: Markus Kamps
Geschäftsführer Schlafkampagne,
Kamps-Services www.Kamps-Services.de,
1. Präventologe für Schlaf & Stress Praeventologe.de,
Berater der Kompetenz-Zentrum-gesunder-Schlaf.de,
Redakteur der Schlafkampagne


Ein toller Tag mit guten Impulsen, Gesprächen, Terminen und Projektideen geht für mich nun vorbei, doch auf der ABK Open 2017 - hier auf der Sommer-Terrasse wird weiter fachlich diskutiert, getrunken und privat gequatscht!



20.06.2017

Tag des Schlafes am 21.06.2017

© WavebreakmediaMicro - Fotolia.com

Autor: Markus Kamps
Geschäftsführer Schlafkampagne,
Kamps-Services www.Kamps-Services.de,
1. Präventologe für Schlaf & Stress Praeventologe.de,
Berater der Kompetenz-Zentrum-gesunder-Schlaf.de,
Redakteur der Schlafkampagne


Der Tag des Schlafes am 21. Juni 2017

Längster Tag - kürzeste Nacht

 

Die Initiative wurde 1999 mit der Gründung eines Vereins ins Leben gerufen,

um auch die gesundheitliche Bedeutung eines erholsamen Schlafes deutlicher zu machen.

 

Deshalb soll sich jeder bewußt am Tag des Schlafes der übrigens der längste Tag des Jahres

aber mit der kürzesten Nacht gönnen, am besten in einem guten und passenden Bett

mit angestimmten Bettwaren (Kissen, Matratze, Zudecke und Unterfederung).

 

Ihr innerer Dreiklang von Körper, Geist und Seele wird darüber sehr dankbar sein,

da er nicht nur emotionale Erholung, sondern auch ausreichend Zeit zum körperlich regenerieren

und der wichtigen Gedankenverarbeitung erhält.

 

Unser nächtliche Kopfkino ist sehr wichtig, um Erlebnisse und Gefühle zu verarbeiten und zu festigen.

 

Genießen Sie die Nacht und machen Sie bitte die kürzeste Nacht zu Ihrer längsten!

 

 

Praktische Hilfe bei Schlafstörungen bieten seit Jahren insgesamt 32 ,,Kompetenz-Zentren Gesunder Schlaf“ in Deutschland und der Schweiz. Dieses Gütesiegel steht für wohnortnahe, qualifizierte Hilfe bei oder zur Vermeidung von Schlafstörungen. Betroffene von Schlaf- und Liegeproblemen sowie Schlafinteressierte finden hier neben der zertifizierten Beratung gezielte Schlaftrainingsangebote.

 

Die Idee von Schlafberatung und Schlafschule unter einem Dach geht auf eine Initiative des VDB Verband der Bettenfachgeschäfte e.V. sowie dem Schlafpräventologen Markus Kamps und dem Bremer Wissenschaftsjournalisten und Schlafexperten Klaus Haak zurück.

Die Berater in den „Kompetenz-Zentren Gesunder Schlaf“ besprechen mit dem Betroffenen zunächst, was die Gründe für die individuellen Schlafprobleme sein könnten: Ungünstige Raumtemperaturen, Allergien, Schlafapnoe, eine falsche Matratze oder Stress sind häufige Ursachen. Sind die Schlafprobleme erkannt und nicht zu lösen, verweisen die Berater an regionale Fachexperten wie Mediziner oder an Schlaflabore sowie an eigene und fremde Schlafschulen.

 

Hier lernen die Teilnehmer in Kursen und Informationsabenden oder Online zum Beispiel Stress entgegen zu wirken und ihre Schlaffähigkeit wiederzuerlangen. Die Teilnehmer sind durchweg hochzufrieden und berichten über ein deutlich besseres Ein- und Durchschlafen als Folge der im Kurs erlernten Übungen.

 

Aktuelle Informationen im Internet unter www.kompetenz-zentrum-gesunder-schlaf.de

 

Schlafkampagne & Kamps-Services
Schlaf- und Stressberatung

Theodorstr. 10-10a
47574 Goch
Tel.: 02823 /419 20 27
Fax: 02823 /419 20 53

markuskamps@kamps-Services.de

www.Kamps-Service.de



24.04.2017

COMEDY IM BETT - und noch viel mehr ...


Autor: Markus Kamps
Geschäftsführer Schlafkampagne,
Kamps-Services www.Kamps-Services.de,
1. Präventologe für Schlaf & Stress Praeventologe.de,
Berater der Kompetenz-Zentrum-gesunder-Schlaf.de,
Redakteur der Schlafkampagne


Was ist Comedy im Bett?

Comedy im Bett verbindet zwei Dinge, die wir alle lieben: Live-Comedy und gemütlich im Bett herumlungern. Die Zeiten an denen wir uns zwischen dem einen und dem anderen entscheiden mussten sind vorbei! Bei den “Comedy im Bett Shows” stehen sehr gemütliche Doppelbetten vor der Bühne bereit, in denen die Zuschauer, kuschlig weich gebettet, dem humorvollen Unterhaltungsprogramm verschiedener Künstler folgen können. Bestellen Sie einfach eine sogenannte “Bettkarte” und Ihnen ist ein Bett sicher: Da wir nur eine bestimmte Anzahl an Betten zur Verfügung haben, sind unsere Bettkarten immer schnell vergriffen, deswegen lohnt es sich zeitig zu reservieren. Zusätzlich gibt es meist noch Steh- und normale Sitzplatzkarten.

Betten bei Comedyshows? Wer kommt denn auf so eine verrückte Idee?

Normalerweise ist das Fachgeschäft “Der Schlafraum in Wuppertal” Ansprechpartner für gesundes und gemütliches Schlafen. Vom individuellen Bettsystem, über Wasser- und Boxpspringbetten bis hin zu Oberbetten und Kopfkissen. 

Die Idee die Veranstaltungsreihe “Comedy im Bett” aufzulegen, ist in einem Gespräch mit einer Wuppertaler Künstleragentur geboren worden. Wir sprachen über Kultur und Veranstaltungen in Wuppertal und überlegten, wie man die aktuelle Entwicklung fördern könnte.

Das Comediens im Waschsalon auftreten war bekannt und geschätzt. Warum dann nicht auch in einem Bettengeschäft? Noch nie konnte man über so gemütliche und bequeme Plätze verfügen. Natürlich kann man Zuhause im Bett liegen und Atze Schröder und Konsorten im Fernseher betrachten, aber LIVE!?!!?

Die Idee war geboren und am 10.10.12 ging es los. Als Start in die Veranstaltungsreihe gab uns Jens Heinrich Claassen die Ehre.  Dann gibt uns als dann mittlerweile sechzehnter Comedian Michael Steinke die Ehre.

Wer steht hinter Comedy im Bett?

Inzwischen stehen viele verschiedene Bettenfachgeschäfte hinter der Idee von Comey im Bett. So können Sie Comedy im Bett in vielen verschiedenen Städten buchen. Ursprünglich stammt die Idee aus Wuppertal von Bjoern Steinbrink, dem Inhaber des Bettenfachgeschäftes Der Schlafraum.

Der Schlafraum GmbH
Hofkamp 71
42103 Wuppertal



07.04.2017

Rückenschmerzen oder Schlafstörungen - machen Sie einen Termin zum Bettencheck - Zuhause !


Autor: Markus Kamps
Geschäftsführer Schlafkampagne,
Kamps-Services www.Kamps-Services.de,
1. Präventologe für Schlaf & Stress Praeventologe.de,
Berater der Kompetenz-Zentrum-gesunder-Schlaf.de,
Redakteur der Schlafkampagne


Rückenschmerzen oder Schlafstörungen - machen Sie einen Termin zum Bettencheck - Zuhause !

Statistisch gesehen leidet jeder Mensch auf der Welt hin
und wieder unter Rücken- und Schlafstörungen.

Es kann auch an Ihrem Bett liegen !

Auf zum Bettencheck !
 


Markus Kamps - Deutschlands bekannter BETT-MANN empfiehlt:


Machen SIe mal den Bettencheck
Der Rücken dankt es Ihnen.

Passt mein Bett zu mir?

Statistisch gesehen leidet jeder Mensch auf der Welt hin und wieder unter Schlafstörungen. Insomnie ist eine Alltagserkrankung, die immer aktuell ist. Wird sie chronisch, ist ein Arztbesuch unumgänglich, denn langfristig kann schlechter Schlaf die Gesundheit ernsthaft gefährden. Aber auch kurzzeitige Schlafstörungen sind unangenehm. Meistens ist Stress die Ursache. Mitunter liegt es aber auch am falschen Bett oder Kopfkissen. Wie findet man heraus, ob das Bett zum Nutzer passt? Wenn Sie unsicher sind fordern Sie einen Fachhändler in Ihrer Nähe zum Bettencheck an.

Fühlt man sich morgens unausgeruht und gerädert, hat man Rücken- oder Nackenschmerzen, dann kann der ein Hinweis darauf sein, das mit dem Bett etwas nicht stimmt. Im Zweifelsfall bieten Beratungszentren oder Fachhändler einen kompetenten Bettencheck. Auf einige Aspekte kann aber auch selbst achten. Eine gute Kombination aus Lattenrost, Matratze, Kopfkissen und Zudecke bietet die erforderliche Stützung oder Entlastung, um in der Nacht eine Entspannung der Muskulatur und der Bandscheiben zu gewährleisten. Ebenfalls wichtig ist ein gutes Schlafklima: wer schwitzt oder friert, der schläft schlecht. Oft kann schon der Wechsel zu einer dickeren oder dünneren Zudecke helfen.

Das Kissen muss eine Stützwirkung erfüllen. Wer auf der Seite liegt braucht folglich ein höheres Kissen als ein Rückenschläfer. Aber Vorsicht: Ein Nackenkissen muss passen. Man sollte es nicht blind ohne fachliche Beratung anschaffen. Auch auf das Alter kommt es an: Das Kissen sollte man alle drei bis vier Jahre erneuern, die Matratze je nach Material im Schnitt alle acht bis zehn Jahre - oder sofort, wenn sich Mulden und Kuhlen bilden, denn dann kann die Matratze ihre Stützwirkung nicht mehr erfüllen und man riskiert, ergonomisch falsch zu liegen.

Auch das Material spielt eine Rolle: Ist es gemütlich? Ist es atmungsaktiv? Ist die Bettdecke lang genug? Für den Laien ist es nicht immer einfach, Problemzonen des eigenen Bettes zu erkennen. Der Fachberater hilft Ihnen die Störfaktoren zu identifizieren. Im Zweifelsfall kann die Beratung vor Ort oder im Geschäft durch einen Experten schnelle Abhilfe schaffen. Der Fachhandel und hier ibs. das www.Kompetenz-Zentrum-gesunder-Schlaf.de bringt Ihnen Hilfe rund um Bett und Schlaf.

Aufgeschwatz oder Beraten? Eine falsche Beratung kann teuer zu stehen kommen, wenn die neu gewählte Matratze nicht passt. Wir sagen Ihnen, was eine gute Beratung ausmacht. Freundlichkeit alleine ist es zumindest nicht.

1. Aufmerksamkeit

Ein guter Berater ist dem Kunden zugewandt
prüft die Liegeposition bei der Liegeprobe (ohne Jacke und möglichst ohne Schuhe)
geht auf Fragen des Kunden ein und fragt gezielt nach
packt Kunden nicht in eine Schublade
verkauft nicht mit Rabatten (diese Matratze haben wir bis morgen 30% günstiger)
setzt den Kunden nicht unter Druck

2. individuelle Bedarfsermittlung

Die Anforderungen sind sehr individuell
Folgende Faktoren sollten im jeden Fall berücksichtigt werden:
Materialverträglichkeit / Allergien
Rückenbeschwerden und Rückenerkrankungen (Gleitwirbel, Skoliose, Bandscheibenvorfall)
Gesundheitliche Faktoren (Athrose, Arthritis, Herz-Kreislauf)
Druckbeschwerden und Schmerzen
Schlaf- und Liegegewohnheiten (Schlafposition)
Körperstatur (Schulter, Taille, Becken)
Wärmebedarf / Schwitzverhalten
Unter Berücksichtigung des Budgets

3. Aufklärung

Vorzüge der einzelnen Matratzentypen für den jeweiligen Kunden erläutern
Zusammenwirken von Matratze - Lattenrost - Kissen - Zudecke erläutern
Erläutert die richtige Pflege
Klärt bei der Garantie auf einen möglichen Eigennutzungsanteil auf
ein fachlich fundiertes Wissen ist Grundlage für eine gute Beratung

4. Orientierungshilfe / dem Bedarf gezielte Empfehlung

Kunden nicht auf unzählige Matratzen liegen lassen
erläutern, worauf es bei dem Kunden ankommt, worauf er bei der Liegeprobe achten sollte
gibt Empfehlung und erklärt warum die Matratze geeignet ist
nicht das Liegegefühl alleine entscheidet

5. Verantwortung übernehmen

Ein guter Berater steht zu seiner Beratung und hilft auch bei Problemen nach dem Kauf
Ist ehrlich uns stellt sicher, dass das Produkt den individuellen Anforderungen entspricht
macht keine Heilversprechen



Firmenbeschreibung
Über die Schlafkampagne:
Am 1. Januar 2003 erblickte die Schlafkampagne das Licht der digitalen Welt.
Bis heute besuchten fast 12 Millionen Menschen die Seiten, die sich von Anbeginn für guten Schlaf
und Orientierung im Matratzendschungel einsetzen. Über 49,6 Millionen Seitenaufrufe, über 18.000
Foren-Beiträge machen die Schlafkampagne zu einem der am meisten genutzten Fachmagazine zum Thema Schlafen und Wohntextilien im Internet. Doch auch offline ist das Know-how der
Schlafkampagne gefragt. Die führenden Medien aus TV, Radio und Print setzen auf die Kompetenz
der Schlafkampagne - mit Beiträgen zu Schlaftipps, zur Gestaltung des Schlafplatzes, mit neuesten
Trends und Kaufberatungen.

Eine Auswahl der Medienpartner finden Sie hier:
www.schlafkampagne.de/service/die-schlafkampagne-in-den-medien-presse.php
Zudem ist die Schlafkampagne Begründer und Unterstützer verschiedenster Schlaf- und Branchen-Projekte

Weiterlesen


17.03.2017

DAK Studie - Schlafstörungen werden schlimmer

© WavebreakmediaMicro - Fotolia.com
Hier ein Hinweis zu der Pressemitteilung der DAK. Thema ist der Gesundheitsreport 2017, der sich in diesem Jahr mit dem Thema Schlaf beschäftigt - Titel: „Deutschland schläft schlecht – ein unterschätztes Problem“. Erste Fakten sind interessant und bestätigen unsere aktive Aufklärungsarbeit. Fakten 1. Seit 2010 sind die Schlafstörungen bei Berufstätigen zwischen 35 und 65 Jahren um 66 Prozent angestiegen 2. 80 Prozent der Erwerbstätigen von „Schlafproblemen“ - fast die Hälfte ist daher bei der Arbeit müde 3. Unter der besonders schweren Schlafstörung Insomnie mit Ein und Durchschlafstörung leidet jeder zehnte Arbeitnehmer 4. Die Fehltage aufgrund von Schlafstörungen nahmen demnach um rund 70 Prozent auf jetzt 3,86 Tage je 100 Versicherten zu 5. Eine Krankschreibung aus diesem Grund habe im Schnitt 10,9 Tage gedauert. 6. Rund 70 Prozent der Betroffenen lassen sich nicht behandeln. Nur 4,8% suchen Hilfe 7. Jeder dritte bekommt eine Psychotherapie, jeder zweite Medikamente 8. Im Vergleich zu 2010 nehmen heute mit 9,2 Prozent fast doppelt so viele der 35- bis 65-jährigen Arbeitnehmer Schlafmittel.

05.02.2017

Comedy im Bett

Bild-Nr. 87 - © Fotolia.com

Autor: Markus Kamps
Geschäftsführer Schlafkampagne,
Kamps-Services www.Kamps-Services.de,
1. Präventologe für Schlaf & Stress Praeventologe.de,
Berater der Kompetenz-Zentrum-gesunder-Schlaf.de,
Redakteur der Schlafkampagne


Schauen Sie mal wann es in Ihrer Stadt lustig wird !

Weiterlesen


05.02.2017

ALLES VON DEN MESSEN LESEN UNTER VERANSTALTUNGEN :-)

© WavebreakmediaMicro - Fotolia.com

Autor: Markus Kamps
Geschäftsführer Schlafkampagne,
Kamps-Services www.Kamps-Services.de,
1. Präventologe für Schlaf & Stress Praeventologe.de,
Berater der Kompetenz-Zentrum-gesunder-Schlaf.de,
Redakteur der Schlafkampagne


Hallo zusammen !


MESSEN VERPASST ? ZUVIEL ZU TUN !
Hier können Sie wichtiges nachlesen und sind auf dem aktuellen Stand ...
Neuheiten und Trend aus Frankfurt und Köln

Ihr Schlafkampagne Team
Videos in den nächsten Tagen unter You Tube Schlafberatung Markus Kamps

171 Abonnenten • 287.151 Aufrufe
 

Weiterlesen


25.01.2017

Stiftung Warentest, Sueddeutsche, Focus - guter Schlaf kann günstig sein !


Autor: Markus Kamps
Geschäftsführer Schlafkampagne,
Kamps-Services www.Kamps-Services.de,
1. Präventologe für Schlaf & Stress Praeventologe.de,
Berater der Kompetenz-Zentrum-gesunder-Schlaf.de,
Redakteur der Schlafkampagne


VORSICHT BEIM MATRATZENKAUF -
ZU BILLIG kann auch teuer werden !

Ein neuer Test, und immer die gleichen Ergebnisse, die Gewinner sind die günstigsten im Test.
Dieses dann auch Auflagenfreudige Thema ist dann oft kopiert überall zu lesen.

Doch steimmt es denn überhaupt: Die Testkriterien sind nicht immer ganz einsichtig und auch
die Individualität und die ganzheitliche Betrachtung lässt hier stark zu wünschen übrig.

Aber wie es auch sei: Muss denn guter Schlaf auch das billigste Produkt nehmen. Natürlich kann ich auf soetwas liegen. Wie genau ist von keinem Test sondern eben nur von jedem einzelnen nach Jahren festzustellen.
Und ob die Wechselwirkung zum Kissen, zur Bettdecke und zum Unterbau ausreichend berücksichtigt wurde stellt sich dann meist erst nach 1-3 Fehlkäufen oder Fehlentscheidungen herraus und dann war selbst die günstigste ganz gute dann doch nicht so toll.

Aber weil Langlebigkeit am besten bewertet wird wenn es kein oder kaum Härteveränderungen gibt, ist dann der Anpassungskomfort ibs. bei vielen Lagewechseln wohl auch nicht der Beste.
Vereinfacht heist dies:
Ein Ziegelstein hat von Anfang bis zum Ende ein gleiche Einsinkverhalten ist also konstant in den Werten = TOP
Ein Mittelfester Schwamm hat am Anfang mehr Härte und verleigt mit der Nutzung an Stabilität ist
aber sehr flexibel und anpassbar, die Werte schwanken sehr stark = FLOP

Entscheiden Sie selber doch mal was SIe für Ihr Bett ausgeben wollen
Warum muss eine Matratze weniger als 300€ kosten 
Das sind 30 € im Jahr das wären 8 cent die Ihen der Schlaf Wert ist.
Bei  100€ sind dies nicht mal 3 cent
Und hier soll dann Materialtechnisch alles 10 Jahre halten, Umweltverträglich sein und den Rücken Top lagern - Neeee  isss klar würde hier Atze Schroeder sagen.

Gute Nacht - am besten auf einer zu Ihnen passenden Matratze und abgestimmten Bettwaren

 



19.01.2017

Kinderschlaf auf der IMM

Ein wachsendes Thema ist der Kinderschlaf Produkte, Optik, Besonderheiten bis zur Smart - Kindermatratze !

19.01.2017

Neuheiten & Trends auf der IMM Cologne 2017


Autor: Markus Kamps
Geschäftsführer Schlafkampagne,
Kamps-Services www.Kamps-Services.de,
1. Präventologe für Schlaf & Stress Praeventologe.de,
Berater der Kompetenz-Zentrum-gesunder-Schlaf.de,
Redakteur der Schlafkampagne


Im Januar öffnet einmal mehr die IMM Cologne ihre Pforten – und auf der wichtigsten Branchenmesse der Welt sind auch die Bettenhersteller zahlenmäßig stark vertreten. Welche Neuheiten gibt es 2017 fürs Schlafzimmer, welche Trends sind erkennbar?

Das erste, was ins Auge fällt, ist das Fehlen eines Trendthemas: Smart Home. Ausnahme ist das Wohnkonzept Be-Smart aus Halle 7 in der eine ganze Wohnung dargestellt wird. Während große Teile der Möbelbranche sich Gedanken darüber machen, wie sich die neuen technischen Entwicklungen rund um das vernetzte Eigenheim auch auf dessen Ausgestaltung und Möblierung auswirken, scheint das Thema bei der Bettenbranche noch nicht wirklich angekommen zu sein. Wer schicke interaktive Gadgets erwartet hat, der wird enttäuscht – und zwar auf ganzer Linie. Wer dem Smart Home aufgrund des immer wieder kritisierten zweifelhaften Nutzens vieler Anwendungen und nicht zuletzt der vielen offenen Fragen zum Datenschutz kritisch gegenübersteht, der wird erleichtert aufgeatmet haben. Denn bis auf Weiteres ist es noch möglich, ein Bett zu nutzen, das nicht zwingend im heimischen W-LAN aktiv ist und die Schlafgewohnheiten seines Nutzers ins Netz funkt. 

Stattdessen setzen sich die Trendthemen der vergangenen Jahre fort und werden konsequent weitergedacht. Ganz oben auf der Liste stehen nachhaltige Produkte und Naturmaterialien sowie das Boxspring-Bett, das noch immer eine wachsende Präsenz hat. Wobei hier klar unterschieden werden muss zwischen echten Boxsprings und Lookalikes, die oft in den unteren Preissegmenten anzutreffen sind. Und auch auf Individualisierung wird Wert gelegt: Immer genauer sollen sich Matratzen und Bettsysteme auf den Nutzer abstimmen lassen. Jeder Mensch ist unterschiedlich, also muss es auch jedes Bett sein. Andere hingegen versuchen nach dem Motto One-fits-all Betten zu entwickeln, auf denen theoretisch jeder Nutzer gut schlafen kann.

Große Innovationen waren auf der diesjährigen IMM nicht auszumachen, dafür originelle Ideen und ein paar Überraschungen. 



19.01.2017

Rummel MixOne: Die Kombinations-Matratze


Autor: Markus Kamps
Geschäftsführer Schlafkampagne,
Kamps-Services www.Kamps-Services.de,
1. Präventologe für Schlaf & Stress Praeventologe.de,
Berater der Kompetenz-Zentrum-gesunder-Schlaf.de,
Redakteur der Schlafkampagne


Eine pfiffige und durchaus sinnvolle Idee verbirgt sich hinter dem bunt gekleideten Elefanten, der am Messestand von Rummel Matratzen umher spaziert und das neue System namens MixOne bewirbt. Dieses ist ein gutes Beispiel für die zwei großen Kerntrends der diesjährigen IMM Cologne im Bereich der Bettenbranche: Der Unterschied zwischen One-fits-all-Produkten, die so designed sind, dass sie für fast jeden Nutzer passen sollen – und solchen, die ganz auf Anpassung und Individualisierung setzen. 

Diese Individualisierung soll mit dem MixOne-Konzept von Rummel in drei einfachen Schritten funktionieren: Matratzenkern, Bezug und Unterfederung sind einzeln konfigurierbar. Nun ist eine groß gefächerte Auswahl an Matratzen-Bezügen ebenso wenig eine Neuheit wie eine anpassbare, verstellbare Unterfederung in unterschiedlichen Ausführungen, die je nach Bedürfnis auf Matratze und Nutzer abgestimmt werden kann. Originell wird es erst durch den dreigeteilten Matratzenkern. Den oberen, mittleren und unteren Abschnitt kann man in mehreren Härtegraden von Extra Soft über Soft, Medium, Fest und Extra Fest frei kombinieren, abhängig von den eigenen Präferenzen, Liegegewohnheiten, Statur und Körpergewicht. Damit die Module nicht verrutschen, werden sie auf der Innenseite per Reißverschluss fest miteinander verbunden.  

So gibt es bei MixOne nicht eine Matratze in mehreren Ausführungen, sondern variable Komponenten, die miteinander kombiniert werden können – ganz nach Wunsch. MixOne bringe ein „modulares Schlafsystem, das Flexibilität mit Einfachheit verbindet“, sagt Rummel-Geschäftsführer Klaus Neudecker. Das Familienunternehmen hat auch das oft auftretende Problem bedacht, dass man sich beim Probeliegen irren kann – und erst später merkt, dass die gewählte Kombination doch nicht so optimal ist, wie anfangs gedacht. Innerhalb der ersten 365 Tage nach dem Kauf kann man ein Kernmodul kostenlos austauschen, verspricht der Hersteller. 

MixOne ist unterm Strich auch ein Bettsystem, das mitwächst. Nimmt man nach einigen Jahren beispielsweise an Gewicht zu, so ist es denkbar, im Nachhinein einzelne Module auszutauschen anstatt eine komplett neue Matratze kaufen zu müssen. 



19.01.2017

Re® - wenn das Bett konsequent nachhaltig sein soll


Autor: Markus Kamps
Geschäftsführer Schlafkampagne,
Kamps-Services www.Kamps-Services.de,
1. Präventologe für Schlaf & Stress Praeventologe.de,
Berater der Kompetenz-Zentrum-gesunder-Schlaf.de,
Redakteur der Schlafkampagne


Mit einer unerwarteten Überraschung wartete der Wasserbetten-Hersteller Akva auf: Mit der neuen Marke „Re®“ erweitern die Dänen ihre Produktpalette um das neue Konzept, Betten konsequent zu einhundert Prozent aus Naturmaterialien herzustellen – inklusive einer Matratze aus Naturlatex. „Und zwar“, stellt Thomas Wiese klar, „wirklich kein Gemisch aus Natur- und synthetischem Latex, wie es die meisten machen, sondern komplett natürlich.“ Viele Hersteller mit nachhaltigen Produkten gehen Kompromisse ein, fügt Geschäftsführer und Akva-Gründer Lars Brunsø hinzu: „Wir brauchen keine Kompromisse. Wenn, dann machen wir es richtig.“ Das neue Bett hat Brunsø&39;s Sohn entworfen, der frisch von der Uni ins Familienunternehmen einsteigt.

Die Produktion des neuen Bettes findet am Akva-Standort im dänischen Ry statt. Der Rahmen wird hier aus unbehandeltem Holz gezimmert, die Bezüge genäht, bei der Materialauswahl soll die Belastung der Natur niedrig gehalten werden. Die für „Re®“ verwendeten Materialien sollen komplett recyclebar sein. Das Bett selbst, das als Prototyp erst kurz vor der Möbelmesse fertiggestellt wurde und in Köln erstmals gezeigt wird, bietet einen zurückhaltenden, modern-eleganten Look für Kunden der mittleren Preisklasse von rund 6000 Euro. Damit ist das „Re®“ deutlich teurer als viele Wasserbetten, soll mit der punktelastischen Latexmatratze und einem passenden Topper aber ebenfalls sehr gute ergonomische Eigenschaften für unbelastetes Liegen aufweisen. Das Naturlatex ist atmungsaktiv, soll Feuchtigkeitsbildung verhindern und Milben fernhalten. „So eine Matratze kann man locker fünfzehn Jahre lang nutzen“, sagt Wiese. Kunden und Interessenten lädt Akva ein, sich die Produktion in Ry / Dänemark persönlich anzusehen. 

Damit hat sich Akva viel vorgenommen, kennt man dort aber seit mehr als 15 Jahren den Umgang mit unbedenklichen, zertifizierten Rohmaterialien. Denn Nachhaltigkeit und Naturmaterialien sind seit Jahren ein wachsendes Trendthema der Bettenbranche. „Das wird in Zukunft noch wichtiger werden, das Umweltbewusstsein der Kunden nimmt zu“, sagt Thomas Wiese.



19.01.2017

Ein Bett von Birkenstock


Autor: Markus Kamps
Geschäftsführer Schlafkampagne,
Kamps-Services www.Kamps-Services.de,
1. Präventologe für Schlaf & Stress Praeventologe.de,
Berater der Kompetenz-Zentrum-gesunder-Schlaf.de,
Redakteur der Schlafkampagne


BIRKENSTOCK ? EIN BETT !


Ein Naturlatex-Bett von einem etablierten Wasserbetten-Hersteller ist das eine. Eine noch größere Überraschung ist es, wenn ein gänzlich branchenfremder Hersteller sich auf dem Bettenmarkt versucht. In diesem Fall: Schuh-Fabrikant Birkenstock. Oder: Der „Erfinder des Fußbetts“, wie sich das Unternehmen auf der IMM präsentiert, „bringt nun Komfort ins Schlafzimmer“. Birkenstock ist eine etablierte und bekannte Marke, aus dem Schuh-Sektor nicht wegzudenken. Die dort verfolgte Philosophie will das Unternehmen nun ins Schlafzimmer tragen – und setzt ähnlich wie Akva auf den Natur- und Nachhaltigkeits-Trend sowie auf Individualität. So sollen die Betten aus mehreren Komponenten frei konfigurierbar sein. Verwendete Materialien sind Leder, Naturlatex mit Korkgranulat im Topper, und Wolfilz. Materialkombinationen, die sich teils bewusst an den Birkenstock-Schuhen orientieren. 

Die Message: So gesund, wie man mit Schuhen von Birkenstock läuft, so gesund soll man in den Betten auch schlafen. Nun ist diese Message schon Standard vieler Bettsystem-Hersteller. Um sicherzustellen, dass man die eigenen Ansprüche erfüllen kann, hat sich Birkenstock bei der Bett-Entwicklung prominente Unterstützung ins Haus geholt. Bei der Entwicklung habe man wissenschaftliche Studien von Experten des Ergonomie Instituts München (EIM) anstellen lassen, heißt es, und die Fertigung übernimmt Birkenstock nicht selbst, sondern das etablierte österreichische Unternehmen ADA. Mit dem Vorhaben, „den menschlichen Bewegungsapparat insgesamt gesund erhalten“ zu wollen, wagt man sich allerdings weit hinaus. 

Neben Naturlatexmatratzen gibt es optional auch Kaltschaum und Federkerne, die wellenförmigen Unterfederungen seien eigens hierfür entwickelt worden, hinzu kommen „handgefertigte“ Boxspring-Betten: Die Produktpalette ist vom ersten Tag an sehr breit aufgestellt. 



18.01.2017

Comedy im Bett bei Metzeler am Stand

Viele Infos und Tourneeplan finden Sie in der Schlafkampagne unter Veranstaltungen Weiterlesen


18.01.2017

IMM - Rummel macht Mix One

Mit einer netten Figur, einem Modulsystem und einer netten Reißverschlussverbindung stellt Rummel eine andersartige Alternative zu One fitz all am Messestand da . Halle 9 - viel Spaß Demnächst mehr im Magazin und durch unsere Messevideos !

18.01.2017

Bettklima und Co - neues von der Heimtextil Messe


Autor: Markus Kamps
Geschäftsführer Schlafkampagne,
Kamps-Services www.Kamps-Services.de,
1. Präventologe für Schlaf & Stress Praeventologe.de,
Berater der Kompetenz-Zentrum-gesunder-Schlaf.de,
Redakteur der Schlafkampagne


 

Neues zur Klimaregulierung im Bett

Outlast Europe verspricht proaktive Temperaturregulierung mit der von der NASA entwickelten Outlast®-Technologie. Dabei werden Mikrokapseln für Gewebe und Füllungen verwendet, welche anders, als man es bei den traditionellen Materialien kennt, die überschüssige Wärme nicht nur abführen. Das verkapselte, sogenannte Phase-Change-Material (PCM), ist ein  spezielles Wachs. Es ändert bereits im Temperaturbereich des Bettes seinen Aggregatzustand. Steigt die Umgebungstemperatur, verflüssigt es sich. Durch diesen Phasenwechsel nimmt es Energie auf. Sinkt die Temperatur unter einen bestimmten Level, geht das PCM wieder in die feste Phase über. Dabei wird Energie in Form von Wärme wieder freigesetzt. Die Wirkungsweise entspricht einer Klimaanlage im Kleinformat, welche gewissermaßen durch den Schläfer gesteuert wird. Neu auf der Messe vorgestellt wurde das "Outlast® Xelerate" Gewebe, das die aufgenommene Wärme schneller verteilt und vom Körper ableitet.

Frankenstolz stellt als patentierte Weltneuheit Matratzen vor, die mit einem neuen, besonders effektiven vertikalen Belüftungssystem ausgestattet sind. Die f.a.n. Akademie der Ingenieure studierte das Strömungsverhalten der Luft durch unterschiedliche Materialien bei verschiedenen Temperaturen. Dadurch konnten die vertikalen Diffusionskanäle so gestaltet werden, dass der Luftaustausch optimiert ist.

 

Auch interessant

Die bulgarische Firma TED Bed bietet ganz neu, zusätzlich zu Bettwaren mit der bekannten Aloe vera Ausrüstung, unter dem Namen Canella Therapy Matratzen an, die in Zimt enthalten.

 

 

 



18.01.2017

Matratze und Co


Autor: Markus Kamps
Geschäftsführer Schlafkampagne,
Kamps-Services www.Kamps-Services.de,
1. Präventologe für Schlaf & Stress Praeventologe.de,
Berater der Kompetenz-Zentrum-gesunder-Schlaf.de,
Redakteur der Schlafkampagne


Bettwaren, Matratzen, Schlafsysteme auf der Heimtextil 2017

Die Schlafkampagne meint: Neue Forschungsergebnisse und bewährte Erkenntnisse klug zu verbinden ist ein Schlüssel zu gutem Schlaf. Wir haben uns bei Ausstellern der Heimtextil 2017 in den Hallen 8 bis 11 umgesehen. Individuelle Designs sowie Nachhaltigkeit, Bio-Qualität und Fair Trade sind und  bleiben weiter im Aufwind. Besonders bei den Neuheiten der Bettwaren-Aussteller spielen diese Punkte eine wichtige Rolle. Denn gerade beim Schlafen, wenn wir uns innig in Decken, Kissen und Bezüge schmiegen, soll alles stimmen: die Optik und Haptik, das Körpergefühl und das gute Gewissen. Wer sich geborgen fühlt und sei Bett liebt, schläft einfach besser.

Auch die neuen Entwicklungen für Schlafsysteme orientieren sich an den Eckpfeilern Wellness und Komfort. Dabei spielen die individuelle Ergonomie sowie das optimale Bettklima, das mit dem Wärmebedürfnis und dem notwendigen Feuchtigkeitstransport zusammenhängt, eine herausragende Rolle. Diese Faktoren sind entscheidend für die Wahl der Füll- und Bezugsmaterialien, deren Eigenschaften sich ergänzen sollten. Weil zunehmend das Schlafzimmer auch tagsüber als Rückzugsort und Ruheraum an Bedeutung gewinnt, wächst der Wunsch nach optisch und praktisch gut harmonierenden Wohn- und Tagesdecken. Auch komfortable Deko-Kissen und andere flexibel einsetzbare sowie verstellbare beziehungsweise modulare Bett-Elemente sind gefragt.

Boxspringbetten weiterhin sehr beliebt – Virtual Reality bei Brinkhaus und Badenia

 

Die Vorliebe vieler Menschen für Boxspringbetten hält an. Auf der Heimtextil zeigt die Traditionsfirma Brinkhaus nicht nur luxuriös ausgestattete Betten in  edler Optik. Sie kann dem Fachhandel auch ein ganz neues Verkaufserlebnis anbieten. Ausgestattet mit einer VR-Brille wird der Kunde aus über 170 Komponenten live sein Bett konfigurieren können. Mit im Boot sind sämtliche Marken der Badenia sowie die Bettwarenhersteller Lück und Abeil (Frankreich). Diese Weltneuheit in der Bettenbranche schafft ein ganz neues Verkaufserlebnis, für den Fachberater ebenso wie für den Kunden. Der Kunde bewegt sich in einem virtuellen Schlafzimmer, während er mithilfe des Beraters das gewünschte Bett konfigurieren kann.



17.01.2017

Birkenstock - Shoes goes Bed

Wirklich sehenswerte Kojen und Ideen finden sich in Halle 10.02 Das Thema Nachhaltigkeit und Ergonomie wird ideal verbunden mit einer toller Leichtigkeit in der Präsentation

17.01.2017

Messe Party - in der Halle - Sleep - der IMM -

Wie jedes Jahr läd der Matratzenverband zum Branchen Get together ein.
Nette Stimmung gute Gespräche .



17.01.2017

Be Smart auch auf der IMM

In der Halle 7 können Sie vom Auto bis zur Küche vom Wohnen bis schlafen verschiedene SMART Lösungen ansehen ! Demnächst mehr dazu hier im Magazin der Schlafkampagne



17.01.2017

IMM 2017 -

Die Schlafkampagne und Kamps - Services also Markus Kamps ist mehrtägig auf der IMM in Köln Zu Gesprächen, Terminfindung und Austausch ibs. auch fuer Mitglieder der Kompetenz Zentren gesunder Schlaf finden Sie uns am Stand des VDB. - A 6. Halle 9 Wir freuen uns auf Ihren Besuch

17.01.2017

Baumwolle mal anders - gesehen auf der Heimtextil

Bild-Nr. 245 - © Edgar Pierce / Flickr

Autor: Markus Kamps
Geschäftsführer Schlafkampagne,
Kamps-Services www.Kamps-Services.de,
1. Präventologe für Schlaf & Stress Praeventologe.de,
Berater der Kompetenz-Zentrum-gesunder-Schlaf.de,
Redakteur der Schlafkampagne


Heimtextil

 

 

Einen interessanten Beitrag zum Thema Baumwolle als Klimafaser leistet Welspun mit "Hygro Cotton". In einem patentierten Verfahren wird eine PVA-Faser mit den Baumwollfasern umwoben. Durch späteres Herauslösen des PVA entsteht ein Baumwollgarn mit einem innen liegenden, durchgehenden Hohlraum. Produkte mit der Baumwoll-Hohlfaser bietet Welspun seit ca. 4 Jahren an. Am Messestand waren Frotteewaren und Bettlaken aus "Hygro Cotton" zu sehen.

 



16.01.2017

IMM Köln startet durch


Autor: Markus Kamps
Geschäftsführer Schlafkampagne,
Kamps-Services www.Kamps-Services.de,
1. Präventologe für Schlaf & Stress Praeventologe.de,
Berater der Kompetenz-Zentrum-gesunder-Schlaf.de,
Redakteur der Schlafkampagne


Die erste Einrichtungsmesse im Jahr stellt vor, welche Trends die Möbel- und Einrichtungsbranche bestimmen werden – und mit welchen Produkten sich gute Geschäfte machen lassen. In einzigartiger Vielfalt gibt es hier Wohnideen für jeden Raum, jeden Stil und jeden Anspruch – von den Basics bis zu Design und Luxus !

Welche besonderheiten finden wir im Bereich SLEEP -

Halle 9   hier sind auch wir meist Zuhause - besuchen Sie uns gerne
am Stand des VDB  Verband der Bettenfachgeschäfte hier stellen wir das Qualifizierungskonzept
Kompetenz Zentrum gesunder Schlaf vor und Herr Markus Kamps steht für Fragen rund um Schulung, Events, Marketing und Web Adressbuch - Schlafkampagne zur Verfügung !

Bis dann ...

 



16.01.2017

Verdunkelung, Licht und Schlaf

Bild-Nr. 1365 - © Karin Christa Stiehl

Autor: Markus Kamps
Geschäftsführer Schlafkampagne,
Kamps-Services www.Kamps-Services.de,
1. Präventologe für Schlaf & Stress Praeventologe.de,
Berater der Kompetenz-Zentrum-gesunder-Schlaf.de,
Redakteur der Schlafkampagne


Verdunklung, Lichtregie und Fensterdekorationen für ein gutes Schlafklima

Belichtung und Belüftung sind wichtig. Wenn es morgens hell wird, weckt das helle Tageslicht die Lebensgeister und vertreibt den Schlaf,  frische Luft füllt die Lungen und lüftet das Bettzeug. Abends, wenn es dunkler wird, die Produktion des  Schlafhormons hochfährt und die Körpertemperatur leicht absinkt, findet der Mensch zur Ruhe. Die günstigsten Bedingungen fürs Schlafen bietet ein Schlafzimmer, das nach Osten hin ausgerichtet ist. Morgens ist es heller, abends früher dunkel und im Sommer ist die erfrischende Nachtkühle schneller da. Viele Menschen sind jedoch nicht in der glücklichen Situation, ein Schlafzimmer mit der Ausrichtung nach Osten zur Verfügung zu haben. Auch stört vielerorts eine helle Straßenbeleuchtung den Nachtschlaf. Dann benötigt das Schlafzimmerfenster Einrichtungen zur Lichtregie und Möglichkeiten zur  Fensterverdunklung. Im günstigsten Fall sind sie außen vor der Scheibe angebracht. Doch auch für die leichter nachzurüstende Lichtregulierung an der Innenseite gibt es zahlreiche dekorative und funktionelle Lösungen.

Innovative Ideen für Fenster (nicht nur) im Schlafraum, gesehen auf der Heimtextil 2017

Teba zeigt beispielsweise ein Wabenplissee, das durch seine beschichtete Oberfläche und den bündigen Abschluss gut verdunkelt und auch isoliert.

Die Firmen MHZ und Luxaflex haben beide motorisierte Lösungen entwickelt, die es dem Innenausstatter ermöglichen, mit überschaubarem Aufwand seinen Kunden komfortable und einfach nachrüstbare motorisierte Fensterverdunklungen mit Fernbedienung zu installieren.
Luxaflex bietet mit PowerView® ein kabelloses System an, mit dem sich die Fensteranlagen steuern und programmieren lassen. Sowohl die Installation in der Fensternische als auch das Einlernen der Fernbedienung sind wesentlich einfacher, als bei herkömmlichen Systemen. Neu ist auch die übersichtliche, ausgesprochen formschöne Pebble®-Fernbedienung, die in mehreren Farben erhältlich ist. Zusätzlich lässt sich das System per Smartphone-App steuern. Neu ist dabei, dass exakt der Status der Anlage (offen, halb geschlossen, Neigungswinkel, …) dargestellt wird. Die App kann mit Wetter-Apps verknüpft werden – ein Schritt hin zum Smart-Home.

Auch MHZ bietet einen batteriebetriebenen und funkgesteuerten Motor für die Fensternische an, der aufwändige Installationsarbeiten entbehrlich macht. Der starke Motor kommt mit wenig Energie aus, sodass in der Regel ungefähr zweimaliges Nachladen des Akkus pro Jahr ausreichen dürfte.
Für frei gespannte verschiebbare Plisseevorhänge bis 180 cm gibt es eine neue Technik, die das Durchhängen der Profile verhindert. Die MHZ-Ausgleichsvorrichtung kann vom Fachhändler mittels eines Imbusschlüssels eingestellt werden.
Um das Licht zu filtern und unerwünschte Einblicke zu verhindern wurde für schwierig geschnittene Fensterflächen das neue Hafttextil SQUID® entwickelt, das als Ersatz für Stores und Co. dienen kann. Es ist beliebig zuschneidbar und haftet ohne Kleber direkt auf der Fensterscheibe.



13.01.2017

ERHOLUNG & WELLNESS - MATERIALIEN & TRENDS


Autor: Markus Kamps
Geschäftsführer Schlafkampagne,
Kamps-Services www.Kamps-Services.de,
1. Präventologe für Schlaf & Stress Praeventologe.de,
Berater der Kompetenz-Zentrum-gesunder-Schlaf.de,
Redakteur der Schlafkampagne


 

Für Erholung und Entspannung bei Tag und Nacht - So gestalten Sie mit textilen Materialien Ihre persönliche Wellness-Oase

Das Farb- und Stilkonzept zum Wohlfühlen richtet sich nach den persönlichen Vorlieben und dem vorhandenen Mobiliar. Mit neuer Bettwäsche, einer Tagesdecke, einem kleinen Teppich oder einer schönen Fensterdekoration ist es möglich, immer mal wieder neue Akzente zu setzen.  Ob in fröhlich frischen Farben, naturverbunden oder lieber edel-elegant – der inspirierende Theme-Park in Halle 6 der Heimtextil 2017 zeigt Design-Trends und gibt Orientierung.

Design-Trends 2017

Als Trendfarben dominieren vielfach Töne aus der Natur, die sich harmonisch in floralen Ornamenten und organischen sowie mineralischen Strukturen verbinden. Sowohl leuchtende Farbigkeit als auch erdige Töne spielen eine Rolle. Wichtig ist, dass Gewebetextur und Dessin sich harmonisch ergänzen.
  Der Heimtextil-Trend, „Well-Being 4.0“, richtet sich im weitesten Sinne auf individuelle Lösungen für Wohlbefinden und Wellness. Dabei werden neue Techniken mit menschlichem Maß eingesetzt, um beispielsweise auch Naturmaterialien zum größtmöglichen Gewinn für die Qualität des Wohnens und Schlafens zu verwenden. Gerade im Bereich gesundheitsfördernder Schlafkultur, die Ruheräume und Wohlfühloasen schaffen will,  sind hier hohe Ansprüche zu stellen. Sowohl das Thema Nachhaltigkeit als auch Ausflüge in die digitale Welt sind bei der Gestaltung der verwendeten Materialien und Dessins immer spürbar gewesen.

Der Trend 2017 greift dieses Thema auf und entwickelt es weiter, indem er mit „Explorations“ den forschenden Blick nach innen und, davon ausgehend, wieder in die Umgebung nach draußen lenkt. Der Themenumfang, urban und ursprünglich-natürlich zugleich ausgerichtet, eröffnet einen umfangreichen, für den guten Schlaf so wichtigen individuellen Gestaltungsspielraum beim Schlaf- und Ruhebereich.  Denn zur Förderung des erholsamen Schlafs ist es wichtig, dass der Mensch sich sicher und aufgehoben fühlt - in einer Umgebung, die ihn mit angenehmen und vertrauten ästhetischen Eindrücken willkommen heißt. Zugleich stehen nämlich auch 2017 die Themen Nachhaltigkeit sowie Wohn- und Schafgesundheit im Fokus. Ob virtual, natural, cultural oder planetary Explorations, Textur und  Dessin der Stoffe werden aufeinander abgestimmt und entsprechen so den in persönlichen Erkundungen gefundenen Vorlieben und Bedürfnissen.

 

 



13.01.2017

Bettwäschetrends


Autor: Markus Kamps
Geschäftsführer Schlafkampagne,
Kamps-Services www.Kamps-Services.de,
1. Präventologe für Schlaf & Stress Praeventologe.de,
Berater der Kompetenz-Zentrum-gesunder-Schlaf.de,
Redakteur der Schlafkampagne


Das zeigen Hersteller und Handel

 

Der Schweizer Traditionshersteller Christian Fischbacher setzt auf die Trendfarbe Petrol. Sie findet sich in zahlreichen Unis und Bild-Motiven. Die Dessins der Urban Luxury Collection schwelgen, inspiriert vom Art Deco, in opulenten Formen, sinnlichen Farben und edlen Materialien. Sie erinnern an die Darstellung von fürstlichen Lustgärten und prächtigen Gemälden, die einen paradiesischen Dschungel mit exotischen Pflanzen und Tieren schildern. Der Pfau als Symbol für Schönheit, Reichtum und Lebenskraft ist ein immer wiederkehrendes Motiv. Als Kontrastprogramm zu diesem Farben- und Formenreichtum zeigt sich eine weitere Kollektion. Ihre luxuriöse Anmutung speist sich aus einer zurückhaltenden Farbigkeit in Verbindung mit edel schimmernden Oberflächen.

Am Stand von Schlossberg kann man miterleben, wie die Dessins entwickelt werden, die uns vielleicht schon im nächsten Jahr auf der Messe begegnen. Carola Bachmann Elbling setzt  für die Schweizer Marke Ideen um, indem sie ein Foto zunächst abzeichnet und dann mit zauberhaften Farbtönen aquarelliert. Auch die Dessins einiger der ausgestellten Bettwäsche-Sets stammen ganz oder teilweise aus ihrer Hand.

Irisette zeigt großformatige, plakative Blütenmotive, die für die für Frühjahr/Sommer-Saison immer weißgrundig hinterlegt sind und so eine besondere Strahlkraft entfalten. Daneben bleiben aber  auch grafisch betonte Dessins aktuell, oftmals in  zurückhaltenden grau/schwarz Tönen. Auch Tom Tailor setzt teilweise auf großformatig ins Bild gesetzte Naturmotive mit Blattwerk und Ranken. Der portugiesische Familienbetrieb Lameirinho, der Ökotex 2 und GOTS zertifiziert ist, präsentiert zur Messe von seinen zahlreichen Designlinien vorwiegend Unis in sanften Naturtönen.


 

 



13.01.2017

Smart Pillow

Hightech oder Nachhaltigkeit Welche technischen Lösungen sind auf der Messe zu finden. Was gibt es zu beachten. Wie verändern sich Ansprüche? Demnächst auch die Videos auf unserem YouTubes Channel Schlafberatung

12.01.2017

Bettenhändler des Jahres - Haustexstar

Wie jedes Jahr wurden auch 2017 wieder herausragende Geschäfte geehrt fuer Ihre gute Arbeit !
Die Schlafkampagne war zu Videoaufnahmen zum - Haustexstar -  vor Ort 
 



12.01.2017

Die Schlafkampagne im Dienste des guten Schlafs

 

Im Web und vor Ort

An prominenter Stelle, in der Galleria, befindet sich unser Stand. Hier berät das Team der Schlafkampagne rund ums das Thema gesundes und erholsames Schlafen. Hellwache und gut erholte genauso wie sowie müde und unausgeschlafene Messebesucher finden hier kompetenten Rat und Unterstützung.

 

Wenn der dringend benötigte Schlaf nicht kommen will, kann das, neben anderen Faktoren, auch mit einer unzureichenden Gestaltung des Schlafraumes und der Auswahl des Mobiliars oder der Bettwaren zusammenhängen. Fachberater können sich darüber informieren, anschaulich erläutert und übersichtlich zusammengestellt, wie der Schlaf die Regenerationsfähigkeit des Körpers fördert, welche vielfältigen Funktionen er für den ganzen Körper erfüllt und welche Einflüsse das Bett dabei hat. Die Elemente für guten Schlaf, in 4 Schritten dargestellt, helfen dabei, den Endkunden adäquat zu beraten. Unterfederung, Matratze, Kissen, Zudecken und Auflagen sollen nämlich an alle individuellen Bedürfnisse angepasst sein.

 

 

Viele Menschen sind Seitenschläfer, manche schlafen auf dem Rücken oder, vielleicht auch nur gelegentlich, auf dem Bauch. Deshalb spielen beispielsweise Höhe, Form, Bezug, Füll- und Oberflächenmaterial des Kissens eine wichtige Rolle. Das Wärmebedürfnis und die Fähigkeit sich unterschiedlichen Temperaturen anzupassen, sind bei verschiedenen Menschen höchst unterschiedlich ausgeprägt. Hier spielen Bettdecke und Matratze eine Rolle. Der gesamte Körperbau, die Beschaffenheit des Stütz- und Bewegungsapparates muss berücksichtigt werden, wenn es um die Auswahl von Matratzen und Unterfederung geht.

 

 

Wenn der Fachberater diese Grundbedingungen und Grundbedürfnisse zunächst ermittelt, bevor er dem Kunden Produkte vorstellt, kann er vermeiden, dass dieser, verwirrt durch die Vielzahl an Möglichkeiten, ungünstige Präferenzen entwickelt. Somit wird Fehlkäufen vorgebeugt.

 

 

Fragen an den Präventologen und Schlafberater Markus Kamps

 

 

Herr Kamps, welche Erwartungen haben Sie an die Messe?
MK: Der Schlafkampagne geht es grundsätzlich um Aufklärung, um Prävention. Der Stand auf der Heimtextilmesse ist uns für eine Art Basisstation, von der aus wir Kontakte zu Industrie und Handel vertiefen beziehungsweise herstellen können. Ihre Präsentation hier hat ja eine ganz spezielle Zielrichtung.

 

 

Was, würden Sie sagen, unterscheidet Sie von den anderen Ausstellern?
MK: Wir sind Dienstleister und Berater aus Leidenschaft, daher diese Spezialisierung auf Gesundheitsberatung im Zusammenhang mit Produkten für guten Schlaf. Die Schlafkampagne gibt es seit 12 Jahren, seit 5 Jahren ist sie auf der Messe vertreten. Es geht mir um Aufklärung. Die moderne Lebensweise ist einer guten Schlafhygiene oftmals nicht zuträglich. Die Menschen benötigen deshalb sachlich fundierte Informationen, um ihre Probleme, die oft schon lange bestehen, anzugehen. Am liebsten aber möchten wir dazu beitragen, dass es gar nicht erst zu solchen Problemen kommt. Die Produktpalette ist sehr vielfältig, ebenso wie die Schlafprobleme der Menschen.

 

 

Mit welchen Anliegen wenden sich die Besucher an Sie?
MK: Wir sind Ansprechpartner für Mitglieder, Partner und Aussteller. Häufig sprechen mich auch Besucher mit persönlichen Fragen zum Thema Schlafen an.

 

 

Kirchner-Betten, zum zweiten Mal als Musterbett der Schlafkampagne mit auf der Heimtextil

Am Stand gemeinsam mit der Schlafkampagne präsentiert die Firma Kirchner aus Alzey ein elegant designtes Doppelbett als Boxspring-Lookalike. Mit seinen raffinierten Features, die sich erst beim näheren Betrachten erschließen, zeigt es sich wandlungs- und zukunftsfähig. Leicht kann es, und sei es zur zum leichteren Wechseln der Laken, zu 2 Einzelbetten auseinander geschoben werden. Der verschiebbare integrierte Nachttisch, der höhenverstellbare Motorrahmen und eine Unterbettbeleuchtung machen es komfortabel und zukunftsfähig. zugleich bedient es den zunehmenden Wunsch, das Bett auch als Tagesrückzugsort zu benutzen.


 

 



11.01.2017

Messe Party

Ein netter Ausklang am Abend Tolle Band, gute Stimmung bei Bar und Buffet

11.01.2017

Es wird Virtuell auch beim Bettenkauf

Halle 8

Badenia bringt VR Technik in die Kundenkommunikation

Wirklich - Sehenswert und Testenswert :-)



10.01.2017

Heimtextil 2017 startet mit Rekorden !

© WavebreakmediaMicro - Fotolia.com

Schon zum Start am heutigen 10. Januar kann die Heimtextil 2017 mit Rekorden aufwarten. Mit 2963 Unternehmen aus 67 Ländern, einem Zuwachs von 99 Ausstellern, ist die Heimtextil weiter auf Wachstumskurs, berichtet Detlev Braun, Geschäftsführer der Messen Frankfurt. Sie ist gleichzeitig mit einer Fläche von ca. 30 Fußballfeldern die größte der Welt und kann als Frühindikator für kommende Trends gelten. Einer der Wachstumstreiber sei das Themenfeld "Bed", führte Olaf Schmidt, Vizepräsident Textiles & Textile Technologies, weiter aus. Das bekräftigt die guten Zahlen der Branche insgesamt. Laut einer GfK-Studie erreichte der Umsatz von Heimtextilien ein Plus von 5 %, mit einem überdurchschnittlichen Wachstum im Bereich Bettwäsche. 70 % davon erwirtschaftete der stationäre Handel. Aus unserer Sicht ein Zeichen dafür, wie wichtig den Menschen die Ausgestaltung ihres persönlichen Umfeldes ist.

 

 



10.01.2017

Start mit Rekorden

Bild-Nr. 87 - © Fotolia.com
Schon zum Start am heutigen 10. Januar kann die Heimtextil 2017 mit Rekorden aufwarten. Mit 2963 Unternehmen aus 67 Ländern, einem Zuwachs von 99 Ausstellern, ist die Heimtextil weiter auf Wachstumskurs, berichtet Detlev Braun, Geschäftsführer der Messen Frankfurt. Sie ist gleichzeitig mit einer Fläche von ca. 30 Fußballfeldern die größte der Welt und kann als Frühindikator für kommende Trends gelten. Einer der Wachstumstreiber sei das Themenfeld "Bed", führte Olaf Schmidt, Vizepräsident Textiles & Textile Technologies, weiter aus. Das bekräftigt die guten Zahlen der Branche insgesamt. Laut einer GfK-Studie erreichte der Umsatz von Heimtextilien ein Plus von 5 %, mit einem überdurchschnittlichen Wachstum im Bereich Bettwäsche. 70 % davon erwirtschaftete der stationäre Handel. Aus unserer Sicht ein Zeichen dafür, wie wichtig den Menschen die Ausgestaltung ihres persönlichen Umfeldes ist.

10.01.2017

Gute Stimmung trotz Blitzeis und verspätete Besucher

© WavebreakmediaMicro - Fotolia.com
1. Messetag Auf der Heimtextil gab es heute am ersten Tag viele wetterbedingte zu spät kommer. Dies hatte aber auf das Interesse und den intensiven Gesprächen keinen Einfluss. Danke, fuer die vielen positiven Anmerkungen zum Messeimpuls - Schlaf und Bett und unserem Beitrag kurz vor Jahresende im Deutschlandfunk Es gab einiges zu entdecken .... Mehr dazu in den nächsten Tagen Markus Kamps Schlafberater aus Leidenschaft

10.01.2017

Bettwäsche und kräftige Farben

Halle 11 Inspiration in den Farbwelten Lassen Sie sich verführen z.B. 11.1 A75Quelle - Messe Frankfurt Exhibition GmbH / Jochen Günther Christian Fischbacher Co. AG

09.01.2017 | Schlafkampagne

Aufbau Heimtextil 2017


Autor: Markus Kamps
Geschäftsführer Schlafkampagne,
Kamps-Services www.Kamps-Services.de,
1. Präventologe für Schlaf & Stress Praeventologe.de,
Berater der Kompetenz-Zentrum-gesunder-Schlaf.de,
Redakteur der Schlafkampagne


Sooooo geschafft !


Prospekte sind am Stand
Rechner sind startklar
Musterbett / Demobett ist aufgebaut

Wir freuen uns auf gute Branchengespräche und viele Besucher
zur Aktionsfläche Schlaf und Bett  GAL .0  A03  
Alle Bestandskunden und natürlcih auch neue Mitglieder der Schlafkampagne
sind HERZLICH WILLKOMMEN
 



07.01.2017

Save the Date - Dienstag gehts los - Heimtextil

Die Schlafkampagne – für Sie auf der Heimtextil Messe 2017. Die internationale Fachmesse für Wohn- und Objekttextilien findet vom 10.01. bis 13.01. 2017 in Frankfurt am Main statt. In den nächsten Tagen berichten wir von dort aus über Neuheiten, Bewährtes und spannende Erlebnisse. Markus Kamps, als zertifizierter Präventologe und Schlafberater der Schlafkampagne, wird dort zu Gesprächen sowohl am eigenen Stand GALERIE 0 A03 wie auch in der Bed Exellence Lounge zur Verfügung stehen.

06.12.2016

Keine Chance dem „Winter-Schaden“: Überstehen Sie die kalte Jahreszeit gesund

© WavebreakmediaMicro - Fotolia.com

Die kalte Luft draußen und die trockene Heizungsluft im Haus: Beides lässt Ihren Tränenfilm rasch verdunsten. Die Folgen sind juckende, schmerzende und gerötete Au- gen sowie ein Fremdkörpergefühl („Sand im Auge“), manchmal auch eine Bindehautentzündung. 



20.06.2016

21. Juni: Tag des Schlafes 2016

Bild-Nr. 302 - © Anton Maltsev - fotolia.com

Autor: Markus Kamps
Geschäftsführer Schlafkampagne,
Kamps-Services www.Kamps-Services.de,
1. Präventologe für Schlaf & Stress Praeventologe.de,
Berater der Kompetenz-Zentrum-gesunder-Schlaf.de,
Redakteur der Schlafkampagne


21. Juni: Tag des Schlafes 2016

Guter Schlaf immer wichtiger – Schlafkampagne gibt Orientierung

 

Im Alltag setzt eine Trendwende ein. Entschleunigung ist ein Stichwort, Work-Life-Balance ein anderes. Freizeit und Familie werden wieder wichtiger als Geld und Karriere. Gerade jüngere Menschen sind bereit, beim Einkommen Abstriche zugunsten des Privatlebens zu machen. Den Wurm fängt nicht der frühe Vogel, sondern der, der auf seine innere Uhr hört und sich bewusst macht, wie wichtig ausreichend guter Schlaf für Gesundheit und Wohlbefinden ist. Am 21. Juni, pünktlich zur kürzesten Nacht des Jahres, ist Tag des Schlafes. Ein gutes Datum, um sich intensiver mit dem eigenen Schlafverhalten zu befassen.

Das Thema Schlaf gewinnt Jahr für Jahr sichtbar an Relevanz. Das zeigt sich nicht nur daran, dass immer mehr Nachrichten- und Lifestylemedien es aufgreifen, beispielsweise mit Experteninterviews oder Tipps gegen Schlafstörungen und Anleitungen, wie man die passende Matratze findet. Auch der Handel erlebt regen Zulauf von Kunden, die sehr sensibilisiert sind und sich bereits im Vorfeld schlau gemacht haben: Welche Matratze passt zu mir, welche Unterfederung, welche Bettwäsche und welches Kopfkissen? Die Zeit der schnellen Billig-Käufe scheint einer neuen Erwartungshaltung gewichen zu sein. Verbraucher wünschen intensive und fachlich kompetente Beratung, die auf ihre Bedürfnisse abgestimmt ist.

Darauf reagiert auch die Branche. Mit der Sleep For Fit, die im April 2016 erstmals in Berlin stattfand, wurde eine neue Fachmesse aus der Taufe gehoben. Die Veranstalter ziehen nach dem Debüt eine positive Bilanz. 87 Aussteller und Informations-Events mit 35 Speakern lockten drei Tage lang mehr als 3600 Besucher an, die nicht nur neue Produkte sehen, sondern sich auch über verschiedenste Schlafthemen informieren wollten. Natürlich war auch das Team der Schlafkampagne mit dabei – ebenso wie auf der Leitmesse Schlafen, die im Juni zum zweiten Mal am neuen Standort Göttingen abgehalten wurde. Nicht zu vergessen sind die Schwerpunktevents rund um Bett und Schlaf auf den großen Messen IMM Cologne und Heimtextil Frankfurt, die jährlich im Januar Erfolge feiern.

Die Hersteller versuchen sich an Innovationen, die das Schlafgefühl verbessern sollen; die Händler dürfen heute nicht mehr bloß Verkäufer sein, sondern Berater und Dienstleister, die ihren Kunden den besonderen Service bieten. Das stellt alle Beteiligten vor neue Herausforderungen. Auch und gerade den Endkunden, der zwar immer besser informiert ist, in der Vielfalt der Produktangebote aber auch leicht den Überblick verlieren kann. Zumal, wenn er mit branchenspezifischer Fachsprache konfrontiert ist. Was bedeuten Begriffe wie Punktelastizität oder Schlafklima? Vor allem: Was bedeuten sie für mich persönlich?

Denn jeder Mensch ist anders. Alter, Körperbau, Geschlecht, Gesundheit, persönliche Vorlieben – all das beeinflusst den Schlaf. Individuelle Lösungen rund ums Bett sind gefragt. Nicht nur am Tag des Schlafes, sondern 365 Tage im Jahr. Ein Drittel des Lebens verbringen wir schlafend; und je besser wir schlafen, desto schöner werden die anderen beiden Drittel, die wir entspannt und ausgeruht erleben können. Schlaf ist Lifestyle im besten Sinne des Wortes. Wir sollten ihn nicht dem Zufall überlassen.

Das Team der Schlafkampagne möchte Orientierung geben – online ebenso wie bei Vorträgen oder Schulungen auf Messen und im Handel. Damit Sie gut schlafen. Und zwar in einem Bett, das perfekt zu Ihnen passt.

In diesem Sinne: genießen Sie mit uns frisch und ausgeschlafen den längsten Tag des Jahres!



18.04.2016

3 Tolle Tage in Berlin


Autor: Markus Kamps
Geschäftsführer Schlafkampagne,
Kamps-Services www.Kamps-Services.de,
1. Präventologe für Schlaf & Stress Praeventologe.de,
Berater der Kompetenz-Zentrum-gesunder-Schlaf.de,
Redakteur der Schlafkampagne


Von der verschlafenen Gesellschaft bis zum Schlafoptimierung oder dem Schlaf der Giraffen war viel wissenswertes dabei. Die Vorträge der Schlafkampagne waren : - Matratzendschungel - einschlafen, durchschlafen - fahr gut - schlaf gut - Lkw und Pkw - 5 Kissen und keines passt - Stress - Schlaf und Grifftechniken

Weiterlesen


17.04.2016

Über den Umgang mit Schlafmitteln


Autor: Frank Chudoba
Fachjournalist im DFJV, Fachressort Heimtextilien, Schlafen, Reisen

Prof. Dr. med. Ingo Fietze, Leiter des Interdisziplinären Schlafmedizinieschen Zentrums des Berliner Charites, zum Thema Therapien mit Hilfe von Schlafmitteln. Er weist auf den verantwortungsvollen Umgang mit Schlafmitteln hin. Erst sollten bekannte Hausmittel wie Baldrian und Melisse genutzt werden, bevor man auf stärkere Präperate zurück greift. Wirksam werden die Mittel auch nur bei einer regelmäßigen und nicht gelegentlichen Anwendung von etwa 6 Wochen. Bei heiße Milch mit Honig wäre der schlaffördernde Substanz L-Tryptophan in zu geringer Dosis vorhanden, um wirklich für besseren Schlaf zu sorgen. Hier würde eher die warme Milch für Ruhe sorgen. In dem aktuelem Buch des Schlafmediziners gibt es - gut verständlich für den Laien, weiterführende Informationen, z.B. bei Weltbild-Verlag.



17.04.2016

Expertenvorträge


Autor: Markus Kamps
Geschäftsführer Schlafkampagne,
Kamps-Services www.Kamps-Services.de,
1. Präventologe für Schlaf & Stress Praeventologe.de,
Berater der Kompetenz-Zentrum-gesunder-Schlaf.de,
Redakteur der Schlafkampagne


Auf der Sleep for fit sind die Expertenvortraege sehr beliebt Kinderschlaf, Medikamente , einschlafen , Matratzendschungel Ernährung am Abend uvm. Auch die Schlafkampagne war und ist auch Morgen wieder vertreten !

15.04.2016

Die Schlafkampagne auf der sleep for fit

Bild-Nr. 1155 - © Frank Chudoba

Autor: Frank Chudoba
Fachjournalist im DFJV, Fachressort Heimtextilien, Schlafen, Reisen

Alles zum Thema Schlafen unter einem Dach. Das ermöglicht den Besuchern der sleep for fit in der Messehalle des Estrel-Hotels in der Sonnenallee 225 in Berlin nicht nur,  einen umfassenden Überblick über die verschiedenen Arten der Matratzen, Decken und Kissen zu informieren, sondern auch erste Hilfe bei Schlafstörungen oder Schnarchen zu erhalten.



19.03.2016 | Schlafen Grundlagen

Das große Schlaflexikon

Bild-Nr. 324 - © adimas - fotolia.com

Autor: Frank Chudoba
Fachjournalist im DFJV, Fachressort Heimtextilien, Schlafen, Reisen

Von A wie Abendmenschen bis Z wie Zähneknirschen finden Sie alle Fachbegriffe rund um das Thema Schlafen in unserem Lexikon.

Weiterlesen


19.03.2016

Das große Bettenlexikon

Bild-Nr. 575 - © Gunnar Assmy - fotolia.com

Autor: Frank Chudoba
Fachjournalist im DFJV, Fachressort Heimtextilien, Schlafen, Reisen

Von A wie Acetat bis Z wie Zylinderfedern finden Sie die wichtigsten Fachbegriffe aus der Welt des Bettes verständlich erklärt.

Weiterlesen


20.01.2016

Tempur Hybrid


Autor: Frank Chudoba
Fachjournalist im DFJV, Fachressort Heimtextilien, Schlafen, Reisen

Die Firma TEMPUR ist bekannt für seine viskoelastischen Matratzen. Auf der diesjährigen Internationalen Möbelmesse in Köln stellen sie eine Neuheit, welche den Anforderungen von Boxspring und Boxspringbetten gerecht werden soll, vor. Unter der der Bezeichnung Hybrid werden die druckentlastende viskoelastische TEMPUR-Schicht mit Taschenfederkern kombiniert. Dieses wird besondenders diejenigen gefallen, die weiches druckentlastendes Liegen bevorzugen.



20.01.2016

Nachhaltigkeit ist längst keine Marketingfloskel mehr


Autor: Frank Chudoba
Fachjournalist im DFJV, Fachressort Heimtextilien, Schlafen, Reisen

Während in den vergangenen Jahren das Thema Bio, Natur und Nachhaltigkeit bei den Verbrauchern eine immer stärkere Bedeutung erlangten und die Umsetzung der Bettwaren - abgesehen von den traditionellen Naturnbettwarenherstellern - eher halbherzig erfolgte, ist in diesem Jahr ein deutliche Trendwende zu erkennen - so auch bei der neuen Schlaraffia nature-Kollektion. Hochwertige Verarbeitung, sinnvolle Abstimmung der Komponenten, nachhaltige Produktionsprozesse. Aus diesem Grund erhalten Sie von der Schlafkampagne in Kürze weitere Informationen zum Trendthema Nachhaltigkeit.



20.01.2016

Schlaraffia macht Zirkus


Autor: Frank Chudoba
Fachjournalist im DFJV, Fachressort Heimtextilien, Schlafen, Reisen

Eines der bekanntesten Matratzen-Marken setzt nicht nur auf Tradition, sondern setzt bei seinen neuen Sortimenten auf die Aufmerksamkeit am Point of Sale. Unter dem Motto "Circus by Schlaraffia" taucht das Sortiment mit Hilfe von Plakaten, Podesten und Warenträgern in die fantastische Welt des Zirkus ein. Neben den bewähren Geltex-Matratzen aus Kaltschaum finden die Besucher der Internationationalen Möbelmesse auch die neue Naturlatex-Matratzen-Kollektion und Boxspring-Betten.



16.01.2016 | Trends

Diese Schotten geizen nicht


Autor: Frank Chudoba
Fachjournalist im DFJV, Fachressort Heimtextilien, Schlafen, Reisen

mit schönen farben. Harmonsich inszeniierte Farbenpracht - ob geblümt, gestreift oder abstrakt. Der aus Glagow stammende Hersteller ist für seine Aquarell-Designs bekannt und verzaubert auch mit der neuen Kollektion die Betten. Diese ist auch in Deutschland erhältlich und kostet als Garnitur in der Standardgröße ca. 90 EUR.



16.01.2016 | Trends

Umarme einen Hauch von Geschichte


Autor: Frank Chudoba
Fachjournalist im DFJV, Fachressort Heimtextilien, Schlafen, Reisen

und ein Blick in die Zukunft - unter diesem Motto präsentiert sich ein weiterer niederliändische Bettwäsche-Hersteller Suala Home, dessen Kollektion jetzt neuerdings auch in Deutschland erhältlich ist. Die detailreichen Motive wirken aufgrund der dezenten Farbstellung harmonisch und gleichzeitig interessant.



16.01.2016 | Trends

Bunt bunter - Melli Mello


Autor: Frank Chudoba
Fachjournalist im DFJV, Fachressort Heimtextilien, Schlafen, Reisen

Mit Farben und Mustern geizt der niederländische Hersteller Melli Mello nicht. Farbenprächtig, blumig, abstrakt präsentieren sich auch die diesjährigen Neuheiten. Erhältlich ist die Bettwäsche dieser Marke auch in Deutschland. Der Preis für eine Garnitur bestehend aus Bettdecken und Kopfkissenbezug in der Standardgröße 135x200 cm liegt bei 50 bis 60 EUR.



16.01.2016

Christian Fischbacher geht ein Licht auf


Autor: Frank Chudoba
Fachjournalist im DFJV, Fachressort Heimtextilien, Schlafen, Reisen

Zweifelsohne der Hingucker auf der diesjerigen Heimtextilmesse. Betrieben mit einer kleinen Batterie erleuchten auf der Bettwäsche viele kleine Dioden, welche mit einem leitfähigen "Stickerei" verbunden sind. Als Highlight in den Schaufenstern ist diese schon jetzt bei den Händlern beliebt. Die hochwertige Bettwäsche des Schweizer Herstellers Christian Fischbacher erhalten Sie im gehobenen Fachhandel.



14.01.2016 | Topthema

Preisverleihung: bester Bettwaren-Fachhändler


Autor: Frank Chudoba
Fachjournalist im DFJV, Fachressort Heimtextilien, Schlafen, Reisen

Derzeit läuft die Preisverleihung seitens der Fachzeitschrift Haustex. Die besten Bettenfachhändler werden für ihren kundenorientierten und innovativen Einsatz ausgezeichnet. Weitere Infos erfolgen später.



14.01.2016

SchlafkampagneTV filmt die neuesten Trends der Bettenbranche


Autor: Frank Chudoba
Fachjournalist im DFJV, Fachressort Heimtextilien, Schlafen, Reisen

Auch in diesem Jahr werden Sie die neuesten Trends und Innovationen in bewegten Bildern sehen können. Unser Filmteam ist für Sie auf der Heimtextil-Messe in Frankfurt bei den Ausstellern von Bettwaren und Bettwäsche unterwegs.



13.01.2016

Messeeindrücke

Bild-Nr. 1060 - © Markus Kamps

Autor: Markus Kamps
Geschäftsführer Schlafkampagne,
Kamps-Services www.Kamps-Services.de,
1. Präventologe für Schlaf & Stress Praeventologe.de,
Berater der Kompetenz-Zentrum-gesunder-Schlaf.de,
Redakteur der Schlafkampagne


Der erste Messetag hat viele interessante Gespräche und einige Impulse für Handel und Industrie gebracht.



12.01.2016

Die Schlafkampagne im Interview im türkischen Fernsehen

Bild-Nr. 1061 - © Frank Chudoba

Autor: Frank Chudoba
Fachjournalist im DFJV, Fachressort Heimtextilien, Schlafen, Reisen

Die Schlafkampagne ist auch vor den deutschsprachigen Grenzen bekannt. Geschäftsführer Markus Kamps beantwortet Fragen zum Thema Schlafen, Trends und Bettenkauf gegenüber dem öffentlich rechtlichen türkischen TV, dessen Sendung in 28 Ländern ausgestraht wird. 



12.01.2016

Hier finden Sie uns


Autor: Markus Kamps
Geschäftsführer Schlafkampagne,
Kamps-Services www.Kamps-Services.de,
1. Präventologe für Schlaf & Stress Praeventologe.de,
Berater der Kompetenz-Zentrum-gesunder-Schlaf.de,
Redakteur der Schlafkampagne


Guten Morgen
Hier finden Sie uns auf der Heimtextil-Messe in Frankfurt, Stand GAL - A 03 zwischen Halle 8 und 9.
Bis dann



11.01.2016

Es kann losgehen


Autor: Frank Chudoba
Fachjournalist im DFJV, Fachressort Heimtextilien, Schlafen, Reisen

Der Schlafkampagne-Stand auf der Heimtextil 2016 in Frankfurt ist aufgebaut. Wir freuen uns auf Ihren Besuch in der Galerie zwischen Halle 8 und 9.



27.09.2015 | Kaufberatung

Alle gelogen? Stiftung Warentest kritisiert Werbeaussagen & Verkaufsstrategien

Bild-Nr. 575 - © Gunnar Assmy - fotolia.com

Autor: Markus Kamps
Geschäftsführer Schlafkampagne,
Kamps-Services www.Kamps-Services.de,
1. Präventologe für Schlaf & Stress Praeventologe.de,
Berater der Kompetenz-Zentrum-gesunder-Schlaf.de,
Redakteur der Schlafkampagne


Aussagen der Stitung Warentest irritieren Verbraucher und widersprechen deren Erfahrungen: 
Hier erhalten Sie eine Einschätzung aus unserer herstellerneutralen Sicht.
Jeder Mensch ist doch anders und individuelle Lösungen sind immer anders wie standartisierte Prüfungen. Oder was denken Sie? Der Handel geht wirklich manchmal sehr verwirrend vor und nicht immer nachvollziehbar, was die Argumente angeht. Werbebotschaften ähnlich wie eine Einleitung in einem Märchen. Aber stimmt alles was die Stiwa schreibt ?

Weiterlesen


24.01.2015

Zwei Wochen ausgeschlafen


Autor: Gerrit Wustmann


Langsam aber sicher gehen auch für uns, das Team der Schlafkampagne, zwei spannende und anregende Messewochen zu Ende. Viele neue Eindrücke konnten wir auf der Heimtextil in Frankfurt und der IMM in Köln mitnehmen, viele interessante Gespräche haben wir geführt - und in so vielen Betten gelegen wie sonst nie im Jahr. In unserer Artikelreihe zu den diesjährigen Trendthemen finden Sie das, was uns besonders auffiel, und in Kürze haben Sie auch Gelegenheit, sich mit uns auf Videorundgang über die Messen zu begeben - wir haben für Sie gefilmt, Interviews geführt, Liegeproben gemacht. In diesem Sinne - Allzeit guten Schlaf!



23.01.2015

Das Bett kannst du knicken!


Autor: Gerrit Wustmann


Schön ist es, wenn man auf der IMM Cologne über Skurriles stolpert - Betten, oder Aussteller-Stände, die den Blick auf sich ziehen, weil sie so ungewöhnlich sind. Wie dieses Bett von Perzona aus den Niederlanden. Das kann man knicken - im wahrsten Sinne des Wortes. "Sehr praktisch, wenn man unterm Bett staubsaugen will", ist der Kommentar dazu. Was dahinter- bzw. drinsteckt verraten wir in Kürze auf Schlafkampagne.de.



22.01.2015

Vollständig!

Bild-Nr. 750 - © imm 2015, Foto: Hülsta

Autor: Frank Chudoba
Fachjournalist im DFJV, Fachressort Heimtextilien, Schlafen, Reisen

Das Redaktionsteam der Schlafkampagne ist jetzt vollständig in Köln auf der internationalen Möbelmesse eingetroffen. Natürlich stehen für uns die Matratzen, Betten und Bettwaren im Mittelpunkt. Mit dem Blick gerichtet auf die Neuheiten, Highlights und den echten Mehrwerten geht es jetzt los.
imm 2015, Foto: Hülsta; Elumo



21.01.2015

Die Schlafkampagne-App ist ab sofort kostenfrei erhältlich

Bild-Nr. 748 - © WavebreakmediaMicro - Fotolia.com

Autor: Frank Chudoba
Fachjournalist im DFJV, Fachressort Heimtextilien, Schlafen, Reisen

Jetzt haben Besitzer einer iPhones Zugriff auf die aktuellen Themen rund um das Thema Schlafen, Träumen und Liegen. Die Funktionen werden laufend ergänzt.
Diese finden Sie im iTunes-Store unter dem folgenden Link.
Foto: WavebreakmediaMicro - fotolia.com

Weiterlesen


21.01.2015

Natur? Natürlich!


Autor: Gerrit Wustmann


Natur, Nachhaltigkeit, "grüne Möbel" schienen in den letzten Jahren zum Trend zu werden. Auf der aktuellen IMM Cologne hat man eher den Eindruck, dass das schon wieder passé ist. Zwar sind nach wie vor einige Hersteller vertreten, die ihre Betten aus natürlichen Materialien auf hohem Niveau fertigen - wie zum Beispiel Dormiente, Candia Strom oder Coco Mat -, aber generell scheint "Nachhaltigkeit" wieder das zu werden, was es schon immer war: Ein PR-Schlagwort. Man schmückt sich gern mit grünem Image, aber es steckt selten viel dahinter. Zwar spielt das Thema auf der Kölner Messe noch eine Rolle, aber sie wird kleiner. Das ist bedauerlich. So groß, scheint es, war die Sensibilisierung der Endkunden für die drängenden Probleme unserer Zeit dann doch nicht. Dabei müssen sich Umweltschutz, soziale Standards und Luxus nicht gegenseitig ausschließen. Es geht hier nicht ums Können, nur ums Wollen, nach wie vor...



21.01.2015

Lasst die Luft raus!


Autor: Gerrit Wustmann


Zugegeben, Luftbetten sind ein Nischenprodukt. Auch auf der IMM Cologne, wo die kleinen Nischen noch kleiner werden, seit der Boxspring-Overkill raumgreifend voranschreitet. Da ist es erfrischend wenn kleine Hersteller wie Dynaglobe mit unerwarteten Innovationen um die Ecke kommen, die einen für sie einnehmen. Heißt konkret: Ich liege auf dem Luftbett, Dynaglobe-Chef Markus Popfinger wischt auf seinem Tablet herum, mit dem er das Bett steuert - und ich spüre, wie unter mir die Luft entweicht, ich wohlig einsinke. Per App lässt sich die Härte in den Schulter- und Hüftzonen individuell anpassen. Und das Beste: Das Bett kann Power-Napping! Nach einer voreingestellten Zeit erhöht es zügig den Härtegrad und weckt mich dadurch auf. Find ich originell.

Was ich sonst noch so auf der IMM entdeckt habe, erfahren Sie in den nächsten Tagen hier. Schlafen Sie gut!



19.01.2015

Aktuelles von der IMM in Köln


Autor: Markus Kamps
Geschäftsführer Schlafkampagne,
Kamps-Services www.Kamps-Services.de,
1. Präventologe für Schlaf & Stress Praeventologe.de,
Berater der Kompetenz-Zentrum-gesunder-Schlaf.de,
Redakteur der Schlafkampagne


Auch auf der IMM in Köln schauen wir uns um damit wir für Sie Trends erkennen
und für den Handel und den Verbraucher darüber berichten.
Die Digitale Welt der Verknüfung ist sowohl bei den Küchen und den Möbel extrem sichtbar.
Aber mal sehen was die Matratzenindustrie und die Hallen 5.1 und 9 SLEEP hier zu bieten hat.

Wer mit uns gerne persönlich sprechen möchte findet uns zeitweise während der Messetage
sonst auch beim Eingang der Halle 9 am VDB Stand !



17.01.2015

Woher kommen die Daunen?

© WavebreakmediaMicro - Fotolia.com

Autor: Gerrit Wustmann


Diese Frage stellen sich Endkunden immer wieder - nicht zuletzt nachdem Tierschützer immer wieder Skandale um Lebendrupfung und brutale Tierquälerei ein Zulieferbetrieben aufgedeckt haben. Selbst wenn es sich um Einzelfälle handelt - jeder ist ein Fall zuviel, wenn Lebewesen aus Profitgründen leiden müssen. Auf der Heimtextil wird das relativ offen thematisiert - zumindest von einem Teil der Hersteller von Daunen-Bettwaren sowie vom Daunen- und Federnverband, der darauf verweist, dass Transparenz, Kontrollen und Kooperationen mit NGOs, Tierschutzverbänden und unabhängigen Instanzen 2014 weiter verbessert werden konnten. Zugleich gehen namhafte Hersteller dazu über, ihre Lieferketten lückenlos zu dokumentieren, während andere sich mit Verweis auf die Konkurrenzsituation, Qualitäten und hohe Einkaufspreise weiter dagegen sperren. Am Ende muss der Kunde entscheiden. Und mit wachsender Sensibilisierung wird er dort kaufen, wo er nachvollziehen kann, dass der Tierschutz ernstgenommen und eingehalten wird.



16.01.2015

Neue Trends auch für Materialien rund ums Bett

© WavebreakmediaMicro - Fotolia.com

Autor: Gerrit Wustmann


Sensory - Mixology - Discovery - Memory. Klingt wie Attribute aus dem Trailer eines neuen SciFi-Blockbusters aus Hollywood. Ist aber tatsächlich die Aufschlüsselung der Trend-Schwerpunkte der diesjährigen Heimtextil. Es geht dabei um Materialien, Farben, Verarbeitung, Techniken - und nicht zuletzt um die Frage, wie sich Textilien so gestalten lassen, dass sie mehr sind als bloße Gebrauchsgegenstände. Sinnlich sollen sie sein, erlebbar, ein Anknüpfungspunkt im Lebensfluss, Ausgestaltung unserer privaten und öffentlichen Sphäre. Doch was bedeutet all das für die textile Ausstaffierung von Bett und Schlafzimmer? Gibt es neue Ansätze? Sind reale Trends sichtbar oder sind die Designspiele doch zu weit weg vom Alltag? Markus Kamps und ich haben uns das Thema angesehen und werden es in Kürze eingehender kommentieren - hier auf Schlafkampagne.de!



16.01.2015 | Topthema

Betten-Fachgeschäfte für außerordentliche Leistungen ausgezeichnet


Autor: Frank Chudoba
Fachjournalist im DFJV, Fachressort Heimtextilien, Schlafen, Reisen

Bereits zum neunten Male zeichnete das Haustex-Fachmagazin des SN-Verlages Fachgeschäfte der Bettenbranche aus, die durch außerordenliche Leistungen im Jahre 2014 auf sich aufmerksam gemacht haben. Preise wurden in 12 Kategorien vergeben, wie vorbildlicher Kundenservice, Kundenevent oder Mitarbeiterqualifizierung. 



15.01.2015

Bunt und blumig im Bett


Autor: Gerrit Wustmann


Am zweiten Messetag sind die Gänge der Heimtextil mit Besuchern gut gefüllt. Und wohin man auch blickt, an einem Thema kommt niemand vorbei: florale Motive auf Bettwäsche. Und das oft bunt-knallig in kräftigen Farben, die sofort ins Auge springen. Gestaltungen in Anlehnung an Natur und Natürlichkeit dominieren, aber auch Zurückhaltendes lässt sich finden - für alle, die es eleganter und unaufdringlicher mögen. Trotzdem fragt man sich: Sind die Farben wirklich stärker als sonst oder liegt&39;s am Licht in den Messehallen? Des Rätsels Lösung ist der textile Digitaldruck, der sich als Trend abzeichnet und nicht nur neue Möglichkeiten der Schlafzimmer-Ausgestaltung liefert, sondern auch einen ganz eigenen Look mitbringt.



15.01.2015 | Topthema

Preisverleihung zum Haustex-Star beginnt


Autor: Frank Chudoba
Fachjournalist im DFJV, Fachressort Heimtextilien, Schlafen, Reisen

Jetzt wird die Leistungsfähigkeit und Kreativität im Bettenfachhandel auf der Heimtextil-Messe in Frankfurt ausgezeichnet. Der Haustex-Star ist seit Jahren als der "Bambi" der Bettenbranche sehr begehrt. Die Jury aus Industrie und Handel hat aus einer Vielzahl möglicher Kandidaten gewählt. Die Gewinner sind ...



15.01.2015 | Topthema

Das Filmteam der Schlafkampagne unterwegs auf der Heimtex-Messe


Autor: Frank Chudoba
Fachjournalist im DFJV, Fachressort Heimtextilien, Schlafen, Reisen

Um Sie mit aktuellen Trends und Innovation nicht nur in Bild und Text zu versorgen, ist das Filmteam der Schlafkampagne um Herrn Markus Kamps heute auf der Fachmesse in Frankfurt unterwegs. Mehr später an dieser Stelle.



14.01.2015

Neues Erleben im Dunkel

Bild-Nr. 700 - © Gerrit Wustmann

Autor: Gerrit Wustmann


Die Tür fällt hinter mir zu und ich befinde mich in völliger Dunkelheit. Nicht der kleinste Lichtschimmer ist sichtbar. Ich kenne meine Umgebung nicht, habe keinerlei Bezugspunkte. Die Augen sind im Alltag vielleicht der wichtigste Sinnesrezeptor. Hier ist er ausgeschaltet. Eigentlich eine beklemmende Situation. Doch die Stimme von Michael Lück leitet mich. Bis zu einem Stuhl, den ich ertaste und mich setze. Ich fühle und lausche. Nehme ein bereitgelegtes Stück Stoff in die Hand, lasse es durch die Finger gleiten, nehme seine seidige Oberfläche wahr, die Strucktur einer Stickerei. Schon nach Sekunden im Dunkel verändert sich die Wahrnehmung völlig. Das ist Sinn der Sache. Ich befinde mich in einem Container von Licht-los. Michael Lück will mit diesem Konzept neue Methoden der Kundenkommunikation in den stationären Einzelhandel bringen, eine neue Art, Produkte wie beispielsweise Zudecken oder Kissenbezüge erlebbar zu machen, den Sinn für Qualität zu schärfen. Und die Kommunikation untereinander. Man spricht anders mit seinem Gegenüber, wenn man es nicht sieht und auch nichts sonst. Was dahintersteckt und welches Potential in der Idee und ihree Umsetzung liegt verraten Michel Lück und Schlafexperte Markus Kamps in Kürze im Interview - hier auf Schlafkampagne.de im Rahmen der Heimtextil 2015 in Frankfurt.



14.01.2015 | Topthema

Die Messe ist eröffnet


Autor: Frank Chudoba
Fachjournalist im DFJV, Fachressort Heimtextilien, Schlafen, Reisen

Jetzt geht es los. Die Frankfurter Messe hat die Pforten zur Heimtextil-Messe bis zum Samstag, den 17. Januar 2015 geöffnet. Wir freuen uns auf Ihren Besuch in Halle 8, Stand D77. Tauchen Sie ein in das diesjährige Sonderthema Klimawandel.



12.01.2015 | Veranstaltungstipp

Besuchen Sie uns auf der Heimtextil in Frankfurt

Bild-Nr. 690 - © hecke71 - fotolia.com

Autor: Frank Chudoba
Fachjournalist im DFJV, Fachressort Heimtextilien, Schlafen, Reisen

Noch zwei Tage bis zum Start der weltgrößten Heimtextilemesse, welche alljährlich in Frankfurt/Main statt findet. Die Schlafkampagen ist wiederholt Medien- und Aktionspartner dieser Messe und präsentiert auf einem Stand in Halle 8 auf dem Stand D77, am Café Dialog mit dem Aktionsthema "Klimawandel - Drei Blickwinkel - Ein Thema". Da die Heimtextil nur für Fachbesucher geöffnet ist, berichten wir an dieser Stelle live von den interessantesten Neuheiten.

Weiterlesen


01.01.2015 | Topthema

Klimawandel – jetzt auch im Bett?

Bild-Nr. 692 - © WavebreakMediaMicro - fotolia.com

Autor: Gerrit Wustmann


Ein gutes Drittel unseres Lebens verbringen wir im Bett, fast jeder Mensch leidet gelegentlich, manche chronisch unter Schlafstörungen. Es wird Zeit, diesem zentralen Element unseres Lebens die Aufmerksamkeit zu widmen, die ihm gebührt. Ob durch Medienkonsum, in Gesprächen oder in Gedanken, die wir uns machen, befassen wir uns mit den globalen Problemen, die uns betreffen: Der CO2-Ausstoß und die Erderwärmung; das soziale Klima, das vermeintlich rauer wird – das Thema Klimawandel ist überall. Warum also nicht auch im Schlafzimmer? Denn dort ist es jedem von uns näher als irgendwo sonst…

Weiterlesen


17.12.2014 | Schlafzimmer

Edle Kleider fürs Boxspring-Bett

Bild-Nr. 383 - © Veldeman Bedding nv

Autor: Gerrit Wustmann


Es gibt Trends, die sich kaum vorhersehen lassen und solche mit Ansage, die zuerst skeptisch beäugt werden, dann aber voll einschlagen – auch im Schlafzimmer. Ein solcher Ansage-Trend ist das Boxspringbett (auch Continentalbett). Es ist erst wenige Jahre her, dass die großen Traditionshersteller aus dem amerikanischen und skandinavischen, teils auch dem britischen Raum vermehrt auf dem deutschen Markt auftauchten.

Die Betten sind massig und raumgreifend. Das gänzliche Gegenteil des in Europa üblicheren Understatement. Und sie galten lange als Schlafstatt der Besserbetuchten. Tausende Bettfedern, umhüllt von edlen Naturmaterialien wie Kamelhaar, Kaschmir oder Schafschurwolle seltener Züchtungen gehen einher mit handgemachten Edelmatratzen. Solcher Komfort hat seinen Preis.

Weiterlesen


02.12.2014 | Schlafzimmer

Bettwäsche: Die Nuancen des Klassischen

Bild-Nr. 430 - © Curt Bauer

Autor: Gerrit Wustmann


Während es heute viele Produktbereiche gibt, die sich rasend schnell weiterentwickeln und immer neue Möglichkeiten eröffnen – Elektronik und Computertechnologie zum Beispiel – gibt es andere, die man als weitgehend ausgereift betrachten darf. Das Bett, die Bettwäsche, die Bettdecke. Vielleicht wird es in hundert Jahren Innovationen geben, die wir uns noch gar nicht vorstellen können. Aber im Hier und Jetzt ist das Produkt Bett und sein Drumherum eine ausgefeilte Angelegenheit, die maximalen Komfort ermöglicht. Ist so eine Aussage im Kontext einer Fachmesse, auf der Neues präsentiert werden soll, provokativ? Mag sein. Kommt auf den Blickwinkel an. Die Frage, die sich stellt, lautet: Ist das schlimm?

Weiterlesen


21.11.2014 | Schlafen Grundlagen

Bettdecke, Bettwäsche, Schlafkleidung: Eine Klimafrage

Bild-Nr. 316 - © Christian Fischbacher

Autor: Gerrit Wustmann


Wie funktioniert eigentlich guter, entspannender Schlaf? Angesichts der Tatsache, dass fast jeder Mensch gelegentlich und viele sogar chronisch unter Schlafstörungen leiden, ist diese Frage wichtiger, als es auf den ersten Blick scheinen mag. Nicht nur verbringen wir ein gutes Drittel unseres Lebens schlafend – der Schlaf ist auch wichtig für Gesundheit, Ausgeglichenheit und Leistungsfähigkeit.

Die Aspekte, die Schlafqualität ausmachen, sind mannigfaltig und reichen von äußeren bis zu inneren Faktoren, die teils in Wechselwirkung zueinander stehen. Genauso ist es bei Bett, Bettwäsche, Bettwaren und allem, was damit in Verbindung steht. Wir wissen, dass Matratze und Unterfederung im Optimalfall so aufeinander abgestimmt sind, dass wir ergonomisch korrekt liegen, die Wirbelsäule gerade bleibt und der Körper an bestimmten Stellen entlastet oder unterstützt wird.

Weiterlesen


10.11.2014 | Schlafen Grundlagen

Wie möchten wir schlafen?

Bild-Nr. 327 - © yellowj - fotolia.com

Autor: Gerrit Wustmann


Die Hektik im Alltag nimmt zu, das gesellschaftliche Klima wird rauer. Kaum ein Tag vergeht ohne dass man in den Medien wieder etwas über die „Ellenbogengesellschaft“, die Schere zwischen Arm und Reich, über steigende Burn-Out-Zahlen liest. Dass zugleich die Bedeutung des eigenen Zuhause, der Wert, der dem privaten Rückzugsraum beigemessen wird, immer weiter steigt, ist in diesem Zusammenhang nur allzu verständlich. Stichworte wie die Work-Life-Balance gewinnen an Relevanz und damit auch die Frage, wie sich Ausgeglichenheit und Ruhe als Kontrastprogramm zum hektischen Alltag realisieren lassen.

Weiterlesen


01.01.2014 | Schlafen Grundlagen

Rund um den Schlaf

Bild-Nr. 452 - © Plissee-Experte

Autor: Gerrit Wustmann


Vier Tage Heimtextil, vier Tage Neues rund um den Schlaf. Mit dem Team der Schlafkampagne berieten wir an unserem Stand in Halle 8 die zahlreichen Besucher, die mehr über ein gutes Schlafklima und die optimale Kombination von Bettdecke und Kopfkissen wissen wollten. Außerdem grasten wir die ausgebuchte Messehalle nach Innovationen, interessanten Produkten und neuen Ideen ab. Es fand ein spannender und anregender Austausch mit der Branche statt, der so vielfältig war, wie die Antworten, die wir auf unsere – auch hier im Blog diskutierte – Frage erhielten: Was bedeutet guter Schlaf für Sie?

Spannend war auch, zu erleben, dass die internationalen Hersteller das Thema Schlafklima offenbar ebenso ernst nehmen wie wir. Auf unsere Frage, was eine gute Zudecke ausmacht, antwortete man stets, dass neben der Gemütlichkeit die Klimaeigenschaften wie zum Beispiel die Atmungsaktivität oder die Fähigkeit, Feuchtigkeit aufzunehmen, im Mittelpunkt stehen. Außerdem wird mit neuen Materialien experimentiert. So sollen bestimmte Formen synthetischer Mikrofasern inzwischen ähnlich gute Eigenschaften haben wie Daunen oder Naturfasern.

Weiterlesen


13.12.2013 | Schlafzimmer

Zugedeckt & ausgeschlafen

Bild-Nr. 695 - © Cello Armstrong - fotolia.com

Autor: Gerrit Wustmann


Da ist er wieder: der Winter. Sobald es draußen schneit oder regnet, nasskalt und dunkel ist, erscheinen die eigenen vier Wände in neuem Licht. Ob man erschöpft von der Arbeit kommt oder von einem ausgiebigen Spaziergang im Freien, man will es gemütlich haben nicht nur bei der Heimkehr sondern besonders auch in der Nacht, im Bett, wohlig eingekuschelt in die wärmende Decke.

So richtig kalt wird es vielerorts in Deutschland erst im Januar, die Heimtextil 2014 findet also im optimalen Zeitraum statt, um sich zu orientieren im Deckendschungel. Beispielhaft werfen wir einen Blick auf Traumina aus Renchen und die SpessartTraum GmbH aus Gemünden. Beide setzen auf Entwicklung und Fertigung in Deutschland, auf Tradition und Erfahrung ebenso wie auf die Motivation, die Schlafqualität ihrer Kunden weiter zu verbessern.

Weiterlesen


13.12.2013 | Kissen

Kissen: Der Nacken dankt

Bild-Nr. 328 - © Vojtech Herout - Fotolia.com

Autor: Gerrit Wustmann


Wie bereits an anderer Stelle ausgeführt, soll das Kopfkissen nicht bloß gemütlich sein, sondern eine wichtige Funktion erfüllen: im Zusammenspiel mit der Matratze stützt es die Wirbelsäule. Ein gutes Kissen, das zum eigenen Körperbau und den Liegegewohnheiten passt, ist ein unverzichtbarer Bestandteil von gutem Schlaf, kann Verspannungen und Nackenschmerzen vorbeugen.

Wie genau dieses Ziel erreicht wird, darüber herrscht Vielfalt statt Einigkeit. Genau wie bei Bettdecke und Matratze kommen zahlreiche Materialien, auch in Kombination, und Verarbeitungsformen zum Einsatz, und es ist nicht unbedingt einfach, dem Kunden die zwangsläufige Verwirrung zu nehmen. Die Frage die sich stellt: wer braucht  ein spezielles Nackenstützkissen, das womöglich vom Orthopäden empfohlen wurde? Und was genau macht eigentlich ein Visco- oder ein normales Nackenstützkissen aus? Im Grunde sind viele Begriffe irreführend, denn jedes gute Kissen soll den Nacken stützen, ganz egal ob es nun mit oder ohne dieses Label daherkommt.

Weiterlesen


21.11.2013 | Kissen

Das Kissen: Rückgrat des Bettes

Bild-Nr. 696 - © Hallgerd - fotolia.com

Autor: Gerrit Wustmann


Eine moderne Kaltschaummatratze mit Ergonomie-Zonen auf einer individuell angepassten Unterfederung in einem optisch eleganten Rahmen aus Massivholz, darauf eine kuschelige und wärmende Daunendecke der Güteklasse 1, bezogen mit anschmiegsamer Maulbeerseide. Klingt traumhaft, oder? Aber woher kommen dann die morgendlichen Verspannungen im Nacken- und Schulterbereich? Warum fühle ich mich trotzdem so unausgeschlafen und unwohl? Ich habe doch so viel Zeit investiert, um die richtige Kombination zu finden, in der ich mich wohlfühle…

Vielleicht habe ich ein Rückenleiden. Vielleicht bewege ich mich tagsüber zu wenig, vielleicht sitze ich stundenlang in der falschen Haltung, vielleicht nagt privater oder beruflicher Stress an mir. In solchen Fällen hilft auch das beste Bett-Arrangement nicht oder nur wenig. Aber vielleicht ist der Grund viel simpler: Ich habe das Kopfkissen vernachlässigt. Es muss zu mir, meinem Körperbau ebenso passen wie zur Matratze. Denn neben der Gemütlichkeit erfüllt es eine wichtige Funktion: Es soll die Wirbelsäule im Nacken stützen und Verrenkungen oder Überdehnungen der Muskulatur verhindern.

Weiterlesen


11.11.2013 | Kaufberatung

Was eine gute Bettdecke ausmacht

Bild-Nr. 697 - © LanaK - fotolia.com

Autor: Gerrit Wustmann


Im Sommer leicht und luftig, im Winter kuschelig warm. So muss die perfekte Decke sein. Das sagt sich so leicht dahin, doch manch einer verzweifelt in der Vielfalt auf der Suche nach der für ihn persönlich passenden Decke. Ein Bett ist wie ein Nest, in das man sich alltäglich zurückzieht. Hier muss alles stimmen, damit man den Schlaf als Genuss erlebt. Schlaf ist Lifestyle – und heutzutage lässt er sich so individuell wie nie zuvor  gestalten. Einen Überblick in Sachen gesundheitsfördernder, innovativer Bettwaren liefert zur Heimtextil die Halle 8, die 2014 die beste Buchung seit Jahren erfährt.

Was macht eine gute Decke aus? Was will der Kunde und wie spricht man ihn am besten an? Sind Naturfasern das Optimum oder doch Wolle, Seide oder Kunstfasern? Ist die Daunendecke noch immer das höchste der Gefühle oder sind die Menschen schon zu verunsichert, weil sie dem Verhältnis Federn – Daunen nicht trauen oder befürchten, das Material könnte aus Lebendrupfung stammen? Man darf vor allem die letzten Punkte nicht unterschätzen. Das Bewusstsein für Nachhaltigkeit, Ökologie, Tierschutz wächst rasant. Das ist eine höchst positive Entwicklung, doch sie stellt auch neue Herausforderungen an Industrie und Handel.

Weiterlesen


24.10.2013 | Schlafzimmer

Gemütlichkeits-Trias: Decke, Kissen, Bettwäsche

Bild-Nr. 440 - © Vandyck

Autor: Gerrit Wustmann


Das Schlafzimmer ist nicht nur der intimste Bereich des eigenen Wohnraums, sondern auch der, in dem das Zusammenspiel von Gemütlichkeit und Nachhaltigkeit die größte Rolle spielt. Nicht zuletzt deshalb wird dem Thema auch auf der Heimtextil 2014 wieder besonders viel Platz in der Halle 8 eingeräumt. Im Zentrum steht das Bett, doch ein gutes Bett ist nicht alles. 

Das beste Bett verliert seine Wirkung, wenn die Kombination der Gemütlichkeits-Trias aus Bettdecke, Kissen und Bettwäsche nicht stimmt. Das fängt an bei Farbe und Design, denn bereits der optische Eindruck hat eine nicht zu unterschätzende Wirkung auf das Wohlbefinden. Decke und Kissen sollen sich nicht nur gut anfühlen, sondern auch weitere Zwecke erfüllen. Die Vielfalt ist schließlich kein Zufall, und es gilt, dem Endkunden im berühmten Dschungel eine Orientierung zu geben, die ganz auf seine Bedürfnisse zugeschnitten ist. Hier sind Fachwissen und Beratungskompetenz gefragt.

Weiterlesen


Fotos: © Lächelnde Frau im Bett: WavebreakmediaMicro - fotolia.com | Kontakt | Newsletter | Impressum | Datenschutz | Login