Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
Schon 27.334.112 Besucher
und 67.465.700 Seitenaufrufe
Kennen Sie Comedy im Bett?
aktiv für gesunden Schlaf

Veranstaltungen

- Promotion -

Fachverband Wasserbett lädt zur Fortbildung ein!

26.07.2016

Foto © MZE

Thema       Facebook Marketing im Einzelhandel gezielt nutzen

Datum       22. September 2016

Zeit           10.00 – 18.00 Uhr

Ort            ECKD Event- und Tagungszentrum Kassel

                 Wilhelmshöher Allee

                 34119 Kassel

 

Dieses berufliche Fortbildungsseminar dürfte für viele Händler von großem Interesse sein. Muss sich doch jeder von ihnen neben seinem stationärem Geschäft auch immer mehr mit der „Online-Welt“ befassen, um den Anschluss nicht zu verlieren. Mit Krischan Kuberzig hat der Fachverband Wasserbett e.V. einen Experten als Referent für dieses Thema gewinnen können. Kuberzig ist in der Welt der „Online Marketing Expertise“  als Berater, Projektmanager und Trainer bekannt und betreute schon so prominente Kunden wie den Axel Springer Verlag und den Mediensender RTL: Die Teilnehmer dürfen sich auf einen spannenden und lehrreichen Tag freuen.

Aus dem Seminarinhalt:

Fast 80% der deutschen Internetnutzer sind in mindestens einem sozialen Netzwerk angemeldet und Liken, Teilen und Tweeten was das Zeug hält. Doch Facebook & Co. bieten nicht nur den Nutzern neue Kommunikationsmöglichkeiten, sondern ermöglichen es auch Einzelhändlern durch unterschiedliche Maßnahmen, wie Fanseiten und Facebook Ads, Konsumenten gezielt anzusprechen und zu Kunden zu machen. Für erfolgreiches Marketing in Facebook ist es dabei wichtig, sich mit den Mechanismen und Möglichkeiten, die die Plattform bietet, auseinanderzusetzen und die grundlegenden Funktionsweisen zu verstehen.

In diesem Seminar bekommen Sie einen Einblick in das Facebook Marketing und erfahren anhand von konkreten Beispielen aus der Praxis, welche Maßnahmen mehr Bekanntheit und neue Kunden bringen und welche Potentiale und Möglichkeiten Social Media für den Einzelhandel bietet. Sie lernen die Chancen und Risiken eines Facebook Engagements kennen und bekommen hilfreiche Tipps für die Entwicklung einer Social Media Strategie an die Hand.

 

Programm

  • Das veränderte Kundenverhalten und die Folgen
  • Überblick Social Media und Entwicklung der Social Media Strategie
  • Facebook – Zahlen und Fakten
  • Facebook Fanpages erstellen, Fans gewinnen und Reichweite aufbauen
  • Facebook Places und Check-Ins
  • Facebook Ads: Werbemöglichkeit auf Facebook
  • Monitoring und Facebook Insights – Analytics für Facebook
  • Chancen und Risiken eines Facebook-Engagementes
  • Zahlreiche positiv- und negativ- Beispiele aus der Praxis

 

Eingeladen dürfen sich alle interessierten Personen unabhängig von einer Mitgliedschaft im Fachverband Wasserbett fühlen. Jeder ist herzlich willkommmen!

Für weitere Informationen kontaktieren Sie den Verband unter

kontakt@fachverband-wasserbett.de 



Fachmesse findet bereits zum 6. Mal statt

ABK Open 2016: Besser digital stationär

27.06.2016

Am 29. und 30. Juni 2016 findet im Event- und ConventionCenter in Halle Westfahlen zum 6. Mal die ABK Open statt – die Ordermesse für „Schlaf- und Wohnkultur“, die in diesem Jahr unter dem Motto „Besser digital stationär“ steht. Über achtzig Aussteller aus den Bereichen Bettwäsche, Frottier, Bettwaren, Tischwäsche, Wohndecken sowie Betten werden sich versammeln und mit dem Handel neue Kontakte knüpfen.

Die ABK Future Store GmbH will einmal mehr dem Handel neue Impulse und Anregungen liefern, was sich auch im Motto widerspiegelt, das digitalen und stationären Handel miteinander verknüpft und zeitgemäß aufbereitet. Der ABK hat einen digitalen POS (Point of Sale) entwickelt, der neue Impulse in die Branche bringen und während der Messe umfangreich präsentiert werden soll. Dahinter steht die Frage, wie der stationäre Handel sich der digitalen Konkurrenz stellen und moderne Vertriebswege kundenfreundlich integrieren kann. Das Ergebnis ist ein Tablet-taugliches, ansprechend gestaltetes Shopsystem mit 13.000 Produkten und 1000 Designs, sowie einem umfangreichen Konfigurator für Boxspring-Betten. 

ABK-Geschäftsführer Thomas Fehr, der die ABK Open inzwischen als eine Leitmesse sieht, betrachtet die Kombination von stationär und digital als den richtigen Weg in die Zukunft. Der digitale POS soll ein Tool sein, um die Erfahrung des Kunden im Ladengeschäft zu erweitern und komfortabler zu gestalten. Bereits jetzt nehmen 38 Händler mit 66 Marken teil – möglicherweise werden es nach der diesjährigen Messe noch mehr. 

Unter den Ausstellern im Jahr 2016 sind renommierte Namen wie Christian Fischbacher, Elegante, Estella, Schlossberg, Kneer, Hefel, Centa-Star, Sanders, Traumina, Brinkhaus, Lattoflex, Stendebach, Swissflex, Tempur, Wohnform und viele weitere. Seit der ersten ABK Open vor sechs Jahren hat sich die Anzahl der Aussteller fast verdoppelt. Ebenfalls vertreten ist die Werbeagentur Medium, die den digitalen POS entwickelt hat. Dieser ist nicht nur für die in Halle Westfahlen vertretenen Akteure interessant, sondern theoretisch auch für andere Branchen offen. 

Weitere Informationen, Anmeldung und Anfahrt, sowie eine Liste aller Aussteller finden Sie unter www.abk-open.de.  


Galerie: ABK Open 2016



Die Schlafkampagne war für Sie vor Ort

Die Leitmesse Schlafen 2016 in Göttingen

21.06.2016 von Markus Kamps

Am 5. und 6. Juni 2016 fand zum zweiten Mal am neuen Messe-Standort Göttingen, die Leitmesse Schlafen statt, organisiert vom Verband Möbel Zentral Einkauf (MZE). Zahlreiche Teilnehmer und 165 Aussteller kamen mit ihren Präsentationen und Veranstaltungen mit dem Handel in Kontakt. 

Der Messe-Park in der alten Göttinger Lokhalle vereinte auf gut 9000 Quadratmetern Die Leitmesse Schlafen (DLS) mit den ergänzenden Messen Die Einrichter, Die Küche und Die Digitale und lockte über 1000 Besucher an. Das Konzept: anstatt einzelne Produkte zu vermarkten will der MZE die Branche animieren ganzheitlich zu denken. Der Kunde orientiere sich an der Einrichtung ganzer Räume, es komme also immer stärker darauf an, die Einzelelemente des Wohnens aufeinander abzustimmen und sinnvoll zu ergänzen. Auch der Handel müsse hierfür umdenken.

„Kreative Raumgestaltung vom Boden bis zur Decke“ lautete das Motto. Der MZE gab den Ausstellern dabei eigens entwickelte Marketing-Konzepte mit an die Hand, um seine Mitglieder zu unterstützen. Im Digitalbereich gab es außerdem Vorträge, die verdeutlichten, wie wichtig das Internet im Jahr 2016 als Vermarktungs- und Verkaufsplattform ist. Es geht nicht mehr um den Gegensatz zwischen stationärem und Online-Handel, sondern um die Frage, wie sich beide Wege miteinander verknüpfen lassen, damit sie einander ergänzen. 

„Als wichtigste Messe der Branche präsentierte die DLS richtungsweisende Schlafsysteme, Naturholzbetten, Polsterbetten, Boxspringsysteme, unterschiedlichste Unterfederungen und eine ausgeprägte Vielfalt an Bettwaren und Heimtextilien“, heißt es beim MZE, der in Göttingen viele Branchengrößen versammeln konnte, die auch auf den großen Messen wie der IMM in Köln und der Heimtex in Frankfurt zugegen sind. 


Galerie: Leitmesse Schlafen



- Promotion -

Unsere Veranstaltungen im Überblick

05.09.2013 von Frank Chudoba

Foto © Kamps Services

Hier kommen Sie zum Veranstaltungskalender